» »

Meine Stimme versagt immer häufiger! Was kann ich tun?

Pran1da09 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen! Bin neu im Forum und hoffe es kann mir jemand helfen.

Plage mich jetzt schon seit längerem mit Husten und Heiserkeit rum. Kann häufig nur noch krächzen oder flüstern. Die üblichen Sachen wie Bonobons, Tee helfen alle nicht mehr. Weiß jemand was das sein könnte? Und vor allem wie bekomme ich es schnell wieder weg? Bin in meinem Job nämlich angewiesen auf meine Stimme.

Danke!

Antworten
jvenn5y821


Hallo Panda,

puhh, das ist ein sehr komplexes thema. heiserkeit kann, genauso wie kopfschmerzen, sehr viele ursachen haben. wielange leidest du denn schon unter dieser heiserkeit?? warst du schon bei fachärzten, wie hno, phoniater etc.?

ich leide auch schon seit jahren an heiserkeit. mal ist sie mehr, mal weniger. ich kann also verstehen, dass das ziemlich nervig sein kann. es ist wirklich ein leidiges thema :-( bei mir hat es verschiedene ursachen, wohl auch ein reflux, der da mitunter eine rolle spielt. eine nasen-op hab ich schon hinter mir, davon ging auch vieles aus. meine stimmbänder sind oft belegt mit zähem schleim, der auch ziemlich heiser machen kann.

würde mich über einen austauch freuen. lieben gruß, jenny

SjeNtze$n6


Nimmst du Medikamente? Ich leide unter Heiserkeit aufgrund von Sprays. Leider sehr schlecht, wenn man bereits nach zwei Stunden im Unterricht keinen Ton mehr rauskriegt.

Ansonsten: Auch eine falsche Atemtechnik kann zu Stimmverlust führen. Ebenso wie psychische Ursachen.

SRetz en6


Ach ja und noch etwas:

Mein Stimmverlust war auch häufig durch den Tubus verursacht, der mir während schwerer Asthmaanfälle gelegt werden musste. Stimmbandverletzungen durch Tuben sind selten aber durchaus möglich.

WMatEerhlxi


Geh zum Hausarzt und dann eben Phoniater, das kann alles mögliche sein, aber vieles lässt sich wirklich einigermaßen schnell und einfach beheben. Jetzt wäre es erstmal am besten, wenn du nicht redest oder nur ganz leise. Flüstern und räuspern solltest du seinlassen. Statt flüstern halt normal leise reden und statt räuspern richtig normal husten (aber nich mit übelst Druck ;-)). Die anderen Sachen machen es nur schlimmer. Konzentrier dich beim reden auf die Aussprache, dann versteht man dich auch leise gut.

MionixM


Waterli hat Recht, es ist sehr wichtig dass ein Phoniater und auch ein HNO sich deiner Stimmproblematik mal annehmen. Gerade wenn du viel Sprechen musst kann es auch zu einer Überanstrengung der Stimme kommen, dies führt dann schlimmstenfalls zu Ödemen auf der Stimme (wie kleine Wasserblasen auf der Stimme). Sie äußern sich dann in Heiserkeit, weil sie die Stimme in der Schwingung behindern und reizen.

Oft zahlen Krankenkassen Berufsgruppen mit "stimmintensiver Tätigkeit" auch eine logopädische Behandlung. Da lernt man unter anderem auch, richtig zu sprechen. Klingt dämlich, aber viele reden tatsächlich "falsch" und dass kann die Stimme auf Dauer krank machen.

Cuhr.iusHa8x1


Hallo zusammmen,

ich habe seit sehr langer Zeit schon Probleme mit der Stimme. Anfangs hatte ich "nur" einen kratzigen Hals, mittlerweile wohl eine richtige Stimmbandentzündung. War schon in der Phoniatrie, aber da kam nicht viel bei raus. Habe mir dann die Nasenscheidewand begradigen lassen, aber das hat auch keine richtige Abhilfe geschaffen.

Tippe jetzt eher auch auf Reflux.

Wie kann man prüfen, ob es daher kommt? Nehme schon Omeprazol, aber das hilft auch nicht soviel. Mir ist aufgefallen, dass es schlimmer wurde, als ich auf ein Wasserbett umgestiegen bin.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen soll. Trink den ganzen Tag Tee, lutsche Salbeibonbons, inhaliere Wasserdampf und befeuchte die Nase mit Salzwasserspray, aber es geht nicht komplett weg. :(

Habt ihr noch irgendwelche Tipps, bin echt am verzweiflen.

Mbon;i=M


Trink den ganzen Tag Tee, lutsche Salbeibonbons

Wenn es wirklich Reflux ist, würde ich damit aufhören., da es beides nicht förderlich ist.

Versuche aufrechter zu schlafen, dh lege dir ein festeres Kissen unter den gesamten Rücken. Dadurch verhinderst du ein Aufsteigen der Säure während des Schlafs.

Viielleicht bringt das was :)*

Pmandha0x9


Hallo ihr Lieben, vielen Dank für Euren vielen Kommentare und Tipps.

Habe mich so lange nicht gemeldet, weil sich bei mir dann einiges getan hat. Nachdem es mir im September rapide schlechter ging und ich gar nicht mehr sprechen konnte, bin ich eine spezielle Stimm- und Sprachklinik gekommen. Jetzt war ich 6 Wochen lang in der Vitos Stimm- und Sprachklinik in Weilmünster und es geht mir endlich besser! Eine einfache Therapie beim Logopäden hat bei mir nichts mehr gebracht, in der Klinik wurde ich dann von vielen verschiedenen Fachleuten betreut und habe verschiedene Therapien durchlaufen – von der Bewegungstherapie über Entspannungstherapien und Musiktherapie. Das war echt eine harte Zeit, aber jetzt kann ich wieder viel deutlich sprechen! Und man hört mich wieder, ihr glaubt nicht, was das für ein schönes Gefühl ist.

Danke noch mal für die zahlreiche Unterstützung. Chris Ha 81, ich hoffe dir geht es auch wieder besser. Ansonsten meld dich mal, vielleicht kann ich ja etwas von dem was ich in der Klinik gelernt habe, weitergeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH