» »

Seit 4 Wochen Husten mit grün / gelbem Schleim, Atemnot

yLuleu171x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich lese sehr oft hier mit und normalerweise wird mir da schon geholfen, doch mittlerweile bin ich komplett ratlos und weiß absolut nich tmehr weiter, vielleicht kann mir ja jetzt irgendjemand von euch noch weiterhelfen!

Seit gut einem Monat habe ich ziemlich starken Husten mit gelb / grünem Schleim, der so zäh ist, dass ich ab und zu beim Husten das Gefühl habe, ich müsse ersticken, bis der Schleim oben ist – sorry, das ist grausig – ich weiß es.

Ich habe mittlerweile 2x Antibiotika hinter mir (Citromax und Clacid Uno), war beim Lungenfacharzt (die Lungenfunktion ist 1A, das Röntgen komplett unauffällig), hab eine Herzuntersuchung hinter mir (Ultraschall, Röntgen, Blutwert des Herzens, alles super), hab ein großes Blutbild machen lassen – alles perfekt...

Beim Hausarzt war ich auch, der hat eine Ultraschalluntersuchung der Hauptschlagader, der Schilddrüse und des Halses angesetzt – alles perfekt, außerdem hört er nichts in der Lunge...

Tja, aber warum schleimt das dann immer noch so viel? Ich nehm noch Schleimlöser, weil ich sonst wirklich ersticken würde... Die Nase ist auch oft verstopft, kann es davon kommen, dass der Schleim sich im Rachen festzsetzt und dann so krass schwer zum Abhusten geht?

Aber warum hab ich wiederum Atemnot?

Es ist mittlerweile schon richtig anstrengend und ich weiß wirklich nicht mehr weiter!

Habt ihr nen Tipp oder ne Idee, was los ist?

Danke im Voraus :)

Antworten
lie sangb Lrexal


Wie viel trinkst du am Tag?

Inhalierst du?

Machst du Sport?

y)ule17x10


Ich trink 2 Liter am Tag, Sport mach ich momentan keinen, weil ich nicht mal zwei Stöcke raufgehen kann, ohne halb zu sterben, inhalieren tu ich!

lue sanzg r$eaxl


Hm... ":/

Dann fällt mir leider auch nicht mehr ein außer noch mehr trinken (3l Wasser/Tee).

K,lezinewa8ldfee


Ich würde mal ganz spontan auf eine dicke, fette Bronchitis tippen. Und wenn sich das erst mal ricdhti, richtig fest gesetzt hat kann es unter Umständen Monate dauern, bis es wieder okay ist. Zurück bleibt oft eine sehr starke Infektanfälligkeit weil sich die Bakterien überall einnisten und bei passender Gelegenheit wieder zuschlagen. Du könntest aber auch eine Stirnhöhlenvereiterung haben, Nasennebenhöhlenentzündung oder Vereiterung. Machen kannst du gegen deine Symptome nichts großartig außer sie zu lindern. Antibiotika in ständiger Einnahme sind auch nicht besonders hilfreich. Das führt nur dazu das du gegen die immun wirst, bei zu häufiger Anwendung. Du musst die Ursachen für deine Symptome finden und die sind sehr oft gar nicht körperlicher Natur sondern psychischer. Oft ist es einem gar nicht bewusst, was man seinem Körper z.B. mit Dauerstress antut, private Probleme können auch mit rein spielen, einfach alles was die Psyche belastet. Versuche mal in dich hinein zuhorchen. @:)

yxule1x710


Auf ne Nasen- oder Stirnhölensache bin ich auch schon gekommen, was ich mich nur frag: Da sollte man doch eigentlich Schmerzen haben, oder?

Und warum die Luftnot?

Ich meine, okay ich bin Asthmatiker, nehme aber meine Medikamente ganz brav ein und rauche auch wie gesagt nicht mehr – seit 5 Jahren.

Hm, bei ner Bronchitis war mein Arzt auch schon, deswegen die Antibiotika, aber angeschlagen hat das nicht gerade... Ich hab auch das Gefühl, als würde der Schleim selbst mehr aus dem Hals / Rachenraum kommen und nicht aus der Lunge, denn wenn ich Huste, ist der Schleim sofort im Rachenraum und dort müsste er ja erstmal hinkommen.

*hm* ich bin mittlerweile wirklich verzweifelt, langsam gehen mir die Ideen aus...

Psychischer Natur ist ne Möglichkeit, glaub ich aber nicht, eigentlich gehts mir sehr gut :)

F/ra3u xxy


Allergie?

ydul;e1710


Ich nehm 2x am Tag Allergietabletten (wegen Hausstaubmilbe – die das Asthma hervorruft) und einen Nasenspray gegen Allergien ^^

Es ist so unerklärlich, deswegen ist es auch so nervtötend

EPhemal<iger Nutze r (#>393910x)


japp, wie Frau xy schon sagt, Allergie (Heuschnupfen) wäre ne Möglichkeit. Kauf Dir in der Apotheke mal enweder Cetirizin oder Loratadin. Nimm das Präparat mal ne Weile. Nach ca. 1er Woche müsste dann ne Besserung eintreten.

KQleiLnewald<fexe


Bei Nase oder Stirnhöhle muss man niht zwangsläufig extreme Schmerzen haben. Ich bin selbst sehr oft erkältet und habe selbst wahrscheinlich irgendwo eine chronische Entzündung sitzen von der ich aber nichts merke. Das mit der Atemnot kenne ich auch da ich ebenfalls Asthma habe. Allerdings habe ich da eher das Gefühl das der Schleim alles verklebt und ich deswegen keine Luft mehr bekomme. Sonste nur bei starken Hustenanfällen. Bei einer Bronchits direkt mit Antibiotika ran zu gehen halte ich für bedenklich da es eine Virusinfektion ist. Sinnvoll wäre das Antibiotika nur, wenn der Arzt einen Abstrich macht und diesen auf Bakterien untersucht. Dann kann er auch ein geeignetes Antiobiotika auswählen. Aber einfach Abs auszuprobieren um zu schauen welches wirkt, halte ich für bedenklich.

ywule1p71x0


@ devil_w:

Ich nehm in der Früh und am Abend (seit mehreren Jahren) eine Allergodil Tablette, eine Singulair Tablette und 1 Hub in jede Nase von Amavys.

Also dass es an ner Allergie liegt, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen – zusätzlich nehme ich noch je einen Hub in der Früh und am Abend vom Seretide Standard.

@ Kleindwaldfee:

Interessant, ich dachte immer, dass man bei solchen DIngen starke Schmerzen hat, Kopfschmerzen oder sowas... Hm, wie gesagt, die Vermutung, dass das eher von der Nase kommt wird auch verstärkt dadurch, dass ich einen wahnsinnigen Hustenreiz eigentlich nur in der Früh habe – so eine Stunde nach dem Aufstehen ca. – da kommt der ganze Schleim unter extremsten Hustenanfällen hoch – dann hab ich den restlichen Tag eigentlich nur noch das Gefühl, schwer Luft zu bekommen und ein Zwicken in der Herzgegend – das aber eher von der Lunge kommen könnte oder weil ich einfach falsch sitze, denn am Herzen hab ich ja definitiv nichts, das wurde ja oft genug untersucht :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH