» »

Heiserkeit und Husten, brauche Ratschläge!!!!

HAopp8o hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seid Freitag abend bin ich Heiser (spreche wie ne kaputte Waschmaschine) und habe Husten (vor allem nachts).

Was kann ich dagegen tun, habe schon Salbeibonbons, Tee, Milch mit Honig und Isla Lutschtabletten ausprobiert ohne Erfolg.

Bzw. ab wann muss ich mit dieser Geschichte zum Arzt oder ist das eigentlich überflüssig?

Frage, weil morgen ja wieder Montag ist und die Arbeitswelt los geht...

lg und vielen Dank für die Antworten schonmal {:( :)^

Antworten
HOoppxo


Keiner eine Idee oder Tipp?

Saunflowedr_7x3


Du machst ja schon alles.

Feuchte Tücher aufhängen kann noch helfen (mehr Luftfeuchtigkeit = weniger Hustenreiz). Aber mehr als Bonbons, viel trinken und alles vermeiden, was weiter reizt (Zitronensaft,...) kann man nicht machen.

Inhalieren ginge noch, mit Kamillentee oder entsprechenden Salben wie Bronchoforton, Wick Vaporub oder sowas. Ggf. Einnahme von Gelomyrtol (wenn was festsitzt).

Wenn es nur Reizhusten ist, musst Du nicht zum Arzt. Wenn sich was löst, auch nicht. Nur wenn sich was Festsitzendes nicht so richtig löst oder richtig grün-gelb wird. Oder Du beim Atmen komische Geräusche machst.

Ist halt ein grippaler Infekt mit Hustne und Halsweh. Dauert ein paar Tage.

H#opxpo


ok, danke ... muss auch nur noch 4 tage arbeiten und dann hab ich Urlaub ;-) Mich stört diese Heiserkeit da ich Erzieherin bin ....abr wird schon

Hzopepo


Gelomyrtol habe ich auch schon mehrmals genommen, jetzt habe ich noch erhöhte temp. bekommen waren 38,0 ebend....wer Tipps hat bitte her damit ;-)

jTürTgEenx44


Hallo Hoppo,

bin fast geneigt zu sagen "nomen est omen"! Hopp, hopp zu einem geeignetem Arzt!

Mit einer Stimmbandentzündung ist nicht zu spaßen

Also sofort die Beschwerden abklären lassen!

Alles Gute

Jürgen

Y;ElectCra


Du scheinst ja wirklich alles zu machen. Ein Tipp noch: Auf keinen Fall räuspern! Das macht das ganze nur noch schlimmer.

S0unfgloIwer_7x3


Wenn es offensichtlich schlimmer statt besser wird (erhöhte Temperatur): Dann sicherheitshalber zum Arzt gehen. Ggf. können Antibiotika helfen (wenn es eindeutig bakteriell bedingt ist).

Der Tip mit dem Räuspern ist gut! Wobei ich es z.T. echt schwer finde, es bleiben zu lassen.

j-ürgVen44


@ all,

vor allem das Atmen sollte tunlichst unterbleiben, nach einigen Minuten verspürt man schon eine Besserung der Beschwerden und alles wird gut!? ;-D

Hoffentlich befolgen nicht alle Ratsuchende die hier gut gemeinten Vorschläge,

ich glaube einen Arzt aufzusuchen, ist doch die beste aller Möglichkeiten! :[]

Ich wünsche allen Kranken eine baldige Genesung.

LG

Jürgen

Hqo5ppxo


hallo,

das mit der Luft anhalten habe ich dann doch nicht ausprobiert. Ware gestern beim Arzt bin bis eins. Mittwoch krankgeschrieben. Antibiotikum konnte er mir nicht verschreiben , da Budget schon voll, müsste nächste Woche wieder kommn wenn es nicht weg geht. Und dann hat der mit Aspirin Complex und Propan verschrieben wofür ich knapp 30 Euro zahlen durfte. Naja mir gehts auch schon besser, aber die Heiserkeit die verschwindet einfach nicht, das ist noch immer unverändert. Laut Arzt hab ich nen gripalen Inekt und das man dann heiser ist gehört (laut ihm) dazu, manche wären stärkr betroffen als andere. Als ich dann gefragt hab ob irgendws mit den Stimmbändern sein könnte, sagte er das sich das anders bemerkbar machen würde...Und ich wenn ich Do immer noch heiser bin, so wenig wie möglich auf der Arbeit reden sollte. Daraufhin habe ich gesagt, dass das unmöglich ist da ich in einer U3 Kitagruppe arbeite. dann hieß es ja aber bald haben wir ja Wochenend incl. einem Feiertag....

j+ür6gen4x4


Hallo Hoppo,

war von mir auch nicht ernst gemeint, manchmal kommen schon seltsame Ratschläge von unseren lieben Forumsteilnehmern! ??? Ist ja auch nicht schlimm, jeder sucht sich sein passendes Merkmal heraus! :)z

Nun zu Deiner eigentlichen Problematik:Wieso kein Antibiotikum gegen Deine Beschwerden, wieso ist Dein Budget ausgeschöpft?

Nach meiner Kenntnis, kann ein Arzt sein Budget umschichten, soll heißen, Deine nötige Behandlung mit Antibiotikum kann möglich sein, durch ein innovatives handhaben der geltenden Vorschriften!

Wenn die Ärzte versagen, so stehen immer noch gewisse Hausmittel zu Verfügung:

Kamillentee zum Gurgeln

Inhalation mit mentholhaltigem Mitteln, zB Pinementhol

Sollte all dies nichts helfen, lass Dich als Notfall in eine Klinik einweisen.

Die Indikation dafür, akute Atemnot durch eine akute Kehlkopfentzündung :[]

Ich wünsche Dir alles Gute

Jürgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH