» »

Zur Tinnitus-behandlung Infusion in Arm

BLenny\546 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem ich am Samstag in der Disco war und danach ein Piepen im Ohr hatte, habe ich seit Montag täglich eine Infusion in den rechten Arm bekommen. NalL steht fett drauf, ich glaube, es ist Cortison (bin mir aber nicht sicher).

Ich bin ein relativ dünner Kerl und gehe deshalb seit Februar ins Fitnesstudio, um Muskeln aufzubauen. Da Bio/ Chemie keines meiner Stärken war, frage ich einfach laienhaft:

Kann eine solche Infusion in den Arm die muskeln verringern, insbesondere die in dem Arm? Tut mir leid, bin Laie :D

Und als zweite Frage: Mein Tinnitus ist besser durch die Behandlung geworden, teilweise ist er weg, manchmal ist er wieder da: Kann das Fitnesstudio den Tinnitsu fördern, wiedre zu kommen. Es ist ja kein ausgeglichener Fahrradsport oder so, beim Hanteltraining gibt man eben immer alles, bis man nicht mehr kann..

Vielen Dank schon im Voraus!

MfG

Benny546

Antworten
jcürg@en44


Hallo Benny546,

zunächst zur zweiten Frage: Glückwunsch das der Tinnitus zeitweise verschwunden ist! Also hat schon einmal die Infusion etwas gebracht!

Die Aufschrift auf der Infusionsflasche bezeichnet nur das "Trägermaterial. Das eigentliche Medikament wird in diese Kochsalzlösung eingegeben.nämlich jenen Stoff (Medikament) welches Deine Beschwerden lindern soll! In meinem Fall war es Trental, bei Dir kann es auch Cortison sein. Aber da musst Du Deinen behandelten Arzt fragen.

Cortison ist wirklich ein Mittel was gegen fast alles hilft, hat aber auch entsprechende Nebenwirkungen. Das Mondgesicht (ich glaube nur bei längerer Gabe) ist wohl bekannt. Da es sich bei Deiner Behandlung wahrscheinlich nur um etwa 10 Infusionen handeln dürfte, besteht wohl keine Gefahr, bezüglich der o.g. Nebenwirkungen.

Zur ersten Frage: Selbst wenn die Infusionen Deinen "Muskelaufbau" veringern würde, was wäre Dir denn lieber? Als gesundes schmales "Männchen herum zu laufen, oder ein muskelbepackter"Meister Propper", mit einem dauerhaften Ohrschaden sein restliches Leben zu verbringen?! Mein Lieber, ich weiss wovon ich sprech!!!

Ich wünsch Dir alles Gute

Jürgen

B'ennyd546


Lieber Jürgen,

vielen Dank für Deine Antwort !

Ich habe am Montag, Dienstag und Mittwoch NaCl (das "Trägermaterial") und Cortison bekommen (habe mich vergewissert.). Auf dem Infusionsbehälter stand immer 250 mg.

Mein Tinnitus ist weg, ich habe daraus gelernt und gehe nie wieder ohne Stöpfel in die Disco. Mit 20 Jahren, Tinnitus, nein danke ! der Arzt sagte gestern, dass ich Glück gehabt hatte und ich wieder richtig höre laut Hörtest.

Und du hast vollkommen recht: Lieber kein Tinnitus als Tinnitus und Muskeln. Ich habe gelesen, Cortison kann zu Muskelabbau führen. Aber ich schätze mal, nach lediglich 3 Infusionen ist das Risiko relativ gering, schon dadurch einen Muskelschwund zu bekommen?!

Vielen Dank nochmals und Dir viel Erfolg bei der Tinnitus-Bekämpfung!

Lg

Benny546

j8ürguen44


Hallo Benny 546,

ich freue mich für Dich! :)z

Alles Gute weiterhin und gehe mit Deinem Gehör vorsichtig um!

Solltest Du mal wieder Beschwerden mit Deinen Ohren haben, melde Dich!

Alles Gute

Jürgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH