» »

Schwarzer Schleim obwohl Nichtraucher

H(owevzer1 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich bin ganz neu hier.

Ich habe das Problem, dass ich häufig Schleim aus"huste" bzw. "würge". Häufig ist in diesem Schleim eine schwarze Färbung. Es sind keine Fussel. Ich arbeite im Büro aber an meinem Fenster fahren den ganzen Tag LKWs vorbei, ich bekam den Tipp, dass es vielleicht die Abgase sein. Doch auch wenn ich Urlaub habe, bleibt das Problem bestehen.

Mein HNOArzt wusste dazu gar keinen Rat. Er meinte wenn es beim Husten ist, dann sollte ich meine Lunge mal beim spezialisten durchchecken lassen. Aber ich habe das mehr, dass ich automatisch "würghusten" muss, kann das kaum beschreiben.

Ich habe mit 13 ein Jahr lang geraucht allerdings auch nur gelegentlich. Das ist jetzt 8 Jahre her und kann damit nicht mehr zusammen hängen. Ich bin auch nicht sehr häufig in Raucherzonen unterwegs. Mein Freund ist Raucher, allerdings tut er das nicht in der Wohnung und sonst nur selten draußen und hält weiten Abstand zu mir, zu mal ich das auc schon vor meinem Freund hatte.

Seit einigen Monaten habe ich das Gefühl als wenn mein Zäpfchen ständig tief im Hals rumbaumelt. Hinzu kommt, dass meine Mandeln mehr als doopelt so groß sind wie sie sein sollten, Polypen habe ich auch noch. Deswegen steht zur Zeit die Frage im Raum die Mandeln und Polypen entfernen zu lassen. Es tut selten weh, aber es nervt ziehmlich und ständig habe ich ein sehr großes Engegefühl im Hals.

Ja das ist eine Menge :-( Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen. Besoners im Thema schwarzer Schleim trotz Nichtraucher.

Vielen Dank

und liebe Grüße :-D

Antworten
MvetamOfetaxmin


Besoners im Thema schwarzer Schleim trotz Nichtraucher.

Äh auch als Raucher hat man keinen schwarzen schleim, wo hast du denn das her? Ich rauche 1-2 Schachteln am Tag und das schon seit Jahren, aber schwarzen schleim hatte ich noch nie.

Ich würde es auch nicht mit Abgasen oder ähnlichem in Verbindung bringen. Der Schleim ist warscheinlich von geronnenem Blut schwarz.

hQuEhnge=sic`hUt


Hat Dich der HNO-Arzt auch richtig untersucht, den Schleim zB betrachtet? Ich finde es etwas befremdlich, wenn man von schwarzem Schleim spricht und der Arzt raet nur, man koenne ja vielleicht irgendwann mal, wenn man Zeit und Lust hat, einen anderen Arzt aufsuchen. Der Gedanke an geronnenes Blut zB klingt fuer mich besorgnis erregend.

Du schriebst ja von "Wuerghusten". Kannst Du den Entstehungspunkt des Hustenbeduerfnisses erfuehlen? Ist es eher der Wunsch, es aus der Tiefe der Lunge herauszustossen oder entsteht das Wuergegefuehl eher im Rachenbereich?

Kommt der Schleim also auch aus den Tiefen der Bronchien oder aus dem Halsbereich?

Jetzt wird es ein bisschen unappetitlich. Wenn Du den Schleim genau untersuchst, ist er wirklich homogen tiefschwarz oder eher faedrig-dunkelbraun. Wenn zweiteres gilt, kannst Du die Faeden manuell isolieren? Und sieht Deine Zunge normal aus?

H}oIweHvexr1


Erst ein Mal vielen Dank für die schnellen Antworten.

Es hat mich auch gewundert, dass mir der HNOArzt da nicht weiterhelfen konnte.

Ich hab das sehr unterschiedlich, also zu keinen bestimmten Uhrzeiten oder nach bestimmten Essen oder änliches.

Der Azrt hat das nicht untersucht, da ich es in dem Moment nicht hatte bzw. auch keines vorher "zur Seite" getan habe.

Du hast Recht, ich finde das ganze Thema ziehlich unappetittlich :-( aber leider kann man das nicht anders beschreiben.

Da ist meist durchsichtiger Schleim und in diesem durchsichtigen ist dann ein wenig schwarz nicht braun oder so es ist wirklich schwarz nicht viel aber halt regelmäßig. Meine Zunge hat Belag. Das putze ich auch immer weg, der HNOArzt riet mir das nicht zu viel zu tun sonst wird das nur schlimmer. Seit dem mach ich es etwas weniger.

Evetuelle liegt auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion vor. Dies muss ich aber noch bei einem Spezialisten abklären. Dies nur als Info, ich weiss nicht ob das wichtig ist.

Wenn ich häufig dieses Engegefühl im Hals habe bekomm ich auch immer das Gefühl das ich da Schleim habe und "würge" dann um das weg zu bekommen...woher das genau kommt...hmm ich würde jetzt sagen, dass es mehr so aus dem Halsbereich kommt aber sicher kann ich das leider nicht sagen. :-(

Ich finde meinen HNOArzt in Sachen Mandelop usw wirklich sehr nett. Deswegen bin ich ein wenig betrübt wegen dem schwarzen, ich habe Angst, was das wohl sein könnte, nur ich kenne mich leider gar nicht aus in diesem Thema deswegen hoffe ich hier auch einige Ratschläge und vielleicht sogar ein paar Antworten woher soetwas stammen könnte.

Vielen Dank für Eure weitern Antworten.

Liebe Grüße :-D

Hvowev\exr1


Das die Ursache geronnenes Blut ist...ich wüsste nicht woher das Blut stammen könnte?

M.eta#mfetamxin


Das di

e Ursache geronnenes Blut ist...ich wüsste nicht woher das Blut stammen könnte?

Die Hals und Nasenregion ist mit vielen kleinen Äderchen duchzogen. Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass es nicht von Zigarettenrauch oder Auspuffgasen kommt.

h4uhqnges)iceht


Da ist meist durchsichtiger Schleim und in diesem durchsichtigen ist dann ein wenig schwarz nicht braun oder so es ist wirklich schwarz nicht viel aber halt regelmäßig. Meine Zunge hat Belag.

Ich habe einen Verdacht (und wenn ich recht habe (das muss natuerlich ein Arzt checken), dann koenntest Du Dich freuen, weil es voellig harmlos waere). Und zwar das [[http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Haarzunge]].

Und nein, das sieht bei normalen Menschen, die ihre Zunge reinigen, niemals so widerlich aus. Das Problem ist, dass diese "Haare" auch am Zungengrund wachsen, wo man sie nur sehr schlecht entfernen kann. Die schwarzen "Haare" koennen richtig lang werden und jucken dann fies, was zu Wuergereiz fuehren kann. Wenn man dann ordentlich abhustet, rotzt man die "Haare" sozusagen raus. Wenn sie kurz sind, sieht es aus wie schwarzer Schleim, wenn sie richtig lang werden, sehen sie wirklich aus wie schwarze Haare und sind gummiartig.

Das muesste Dein HNO-Arzt aber sofort sehen, wenn er in Deinen Hals guckt.

Waere ja sicher besser als Blut, was ich bezueglich der Farbe auch nicht vermute. Waere es schwarz, waere es venoes. Bei allen Bluthustgeschichten, von denen ich jemals hoerte, war es hellrot arteriell. Ist ewig her, aber es kann sein, dass man arteriell und venoes bei der Lunge andersherum bezeichnet. Ist aber egal, die Farbe kenne ich jedenfalls als hellrot).

Ich fuege aber noch hinzu, dass ich kein Arzt bin. Meine Einschaetzung ist gaenzlich ohne Gewaehr.

Hxowev[er1


Erst Mal wieder vielen Dank für die Antworten.

Was es alles gibt, dass ist ja nicht zu fassen :-) Hab erst mal einen Schreck bei dem wiederlichen Bild bekommen...aber Du sagtest ja schon, dass es so selten aussieht bzw. auch sehr weit hinten an der Zunge sein kann.

Meine Zunge hat, wenn sie mal Belag hat eher...hmm weißlichen würd ich sagen. Das schwarze was im Schlei ist sieht aus wie winzig kleine Punkte die nicht mal einen Millimeter groß sind und davon dann ganz viele was zusammen wiederum nur ein wenig macht. Das mit der Haarzunge ist relativ nach vollziehbar.

Das einzige was dagegen spricht, dass ich das so ca grob geschätzt schon 2 Jahre habe. Am Anfang wesentlich seltener.

Und der HNOArzt hat natürlich mehrmals in meinen Hals gesehen(wegen der Mandeln) aber dabei denke ich auch so wie DU schon sagtest, dass er das sicher gefunden hätte.

hmmm...Ich denke auch nicht, dass es Blut ist , da die Farbe einfach nicht passt, Abgase und Rauch scheiden auch aus...die Suche nach der Nadel im Heuhaufen^^

Ich bedanke mich sehr für Eure Hilfe. Bin wirklich erstaunt was es alles gibt und das Ihr so viel wisst. :-)

Liebe Grüße :-D

M<etYamfetoamixn


Ich bleibe bei Blut. Denn wenn es geronnen ist, dann ist es schwarz. Aber vieleicht meinst dumit schwarz ja was ganz anderes.

Geh doch mal zu einem anderen Arzt bzw. heb doch einfahc maol eine Probe auf, wen du wieder schwarzen schleim hast, lagere sie im Kühlschrank und bring sie beim nächsten Termin mit. Ein HNO wird wohl ein Mikroskop haben um sich das mal anzuschauen.

hZuhnge.sicKht


@ Metamfetamin

Ich bleibe bei Blut. Denn wenn es geronnen ist, dann ist es schwarz.

Worauf beruht Deine Annahme?

Wie soll das physiologisch abgehen? Wenn sie in ihre Atemwege bluten wuerde (wo genau auch immer), muesste sie sofort husten und haette eindeutig erkennbar Blut im Auswurf (schlierig rot oder richtige Mengen Blut). Von eigenartigen geronnenen Miniblutpunkten habe ich noch nie gehoert. Gibt es in diesem Forum eigentlich keine Aerzte, die sich anders als wir wirklich auskennen?

Hhowexvxer1


Hallo,

leider habe ich das Problem immer noch.

Zur Zeit ist es wieder schlimmer und ich bin immer noch ratlos....

meist würge ich durchsichtigen schleim mit etwas schwarzem aus...nur ein ganz wenig schwarz..aber es macht mir sorge. das kann doch nicht normal sein??

Hilfe=(

h^uh9ngesixcht


meist würge ich durchsichtigen schleim mit etwas schwarzem aus

So schwer waere das Problem nicht loesbar. Beim naechsten "Rotzen" nimmst Du eine Probe von dem schwarzen Schleim und gibst sie Deinem HNO-Arzt. Hast Du Schmerzen beim Husten? Stinkt der schwarze Schleim und wenn wonach?

bZaby*koaxla


also wenn der schleim einfacha su dme rachen kommt, dass ist er wohl aus der nase (der läuft ja nach hinten ab)

mir ist auch als erstes der gedanke an geronnenes blut gekommen ":/

b&abynkoMalxa


ich sollte langsamer schreiben, um tippfehler zu meiden... ich weis ;-D

*:)

HNowevYerx1


es riecht nicht. der hno arzt sagte er könne damit nichts anfangen, das ist sicher von der lunge wenn es beim husten ist aber ist beim würgen und man kann keine regelmäßigkeiten feststellen und wirklich schwarz. ich kenne ja geronnenes blut aber das sieht definitiv anders aus hm...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH