» »

Kann man eine chronische Sinusitis auf dem CT erkennen?

m;rsVtro)y hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich plage mich schon seit Anfang des Jahres ständig mit Nasennebenhöhlenentzündungen rum. Wenn es ganz akut ist nehme ich Schleimlöser und Nasenspray für 7-10 Tage. Dann habe ich mal eine Woche Ruhe aber dann fängt alles wieder von vorne an. Starke Kopfschmerzen und Druck auf Stirn und Wangenknochen, Schwindel und fühle mich abgeschlagen. Nächste Woche habe ich einen Termin zum CT. Im Moment geht es mir ganz "gut" nur wird das leider nicht lange andauern. Nun zu meiner Frage, wenn ich dann nächste Woche das CT habe aber zu diesem Zeitpunkt keine Beschwerden, kann man dann trotzdem was erkennen?

besten Dank.

Antworten
j:ür8g2en#44


Hallo mrstroy,

ich glaube schon das Veränderungen, hervorgerufen durch eine chron. Nasennebenhöhlenentzündung verursacht, Spuren hinterlassen. Ob nun eine MR oder MRT die erste Wahl ist, vermag ich auch nicht,als Laie zu beurteilen

Ich glaube hier ist der Fachmann/Facharzt gefragt, die beste Diagnose zu stellen!

Alles Gute

Jürgen

EWhemalig"er NuPtzer (#325;731)


Wenn das wirklich ein chronischer Prozess ist, dann sollte man das erkennen können auf dem CT

S|cor


lass mal den ganzen mist wie nasenspray´s weg

gerade das macht die nase kaputt vor allem die schleimhäute und abhängig wird man unter umständen auch davon

hab den mist selbst früher durch

inhaliere lieber (weiß gerade nicht wie das medikament heisst ...irgendwas mit P glaube ich) und mach des öfteren eine nasenspülung

STcoxr


ach ja...nicht soviel schnauben ! besser ist öfter mal hochziehen anstatt alles rauszupusten ,damit drückst den ganzen sabber nur in die höhlen

j4ürg]en4x4


Hallo Scor @all.

meinst Du vielleicht Pinementhol, sehr guter Tipp, hat sehr mir gut bis zu meiner Nasenscheidewand-Op geholfen!

Alles Gute in die Runde

Jürgen

mxrs=troy


Hallo,

erstmal danke für eure Antworten. Mache mir halt nur Gedanken das, wenn ich mich schon diesen Strahlen des CT´s aussetze, man dann nichts erkennen kann, weil ich im moment beschwerdefrei bin.

@ Scor,

wegen dem Nasenspray, nehme das nur sehr selten, habe es diesen Monat nur eine Woche benutzt...habe es auch schon mit inhalieren und salzspülungen versucht...irgendwie hilft mir das nur kurz und ich habe dann für ne Woche meine Ruhe und dann fängt der Mist wieder von vorne an. Hoffe das man nächste Woche beim CT was sehen kann und ich endlich weiß woher das kommt, denn diese Kopfschmerzen gehen einem ganz schön auf die Nerven :(

m7rsstrxoy


und auf schnauben verzichte ich auch, versuche so oft wie es geht es hoch zuziehen ;-) aber irgendwie lößt sich bei mir auch nicht wirklich viel, habe das Gefühl irgendwas sitzt da fest und will nicht raus....

E{hemalziger N+utzer (>#325731)


Schon mal Sinupret genommen?

mXrsUtrAoy


ja, wenn´s mal wieder richtig schlimm ist dann nehme ich sinupret für ne Woche bzw 10 Tage...aber wie schon gesagt, hält leider nicht lange an....vllt sinds ja polypen, ne schief nasenscheidwand, zu große nasenmuscheln?! vor 2 Wochen war ich schon beim röntgen, darauf war nichts zu erkennen bzw die Ärztin meinte die Nebenhöhlen wären frei...nun hoffe ich ja das das CT mehr Auskunft gibt

Erhemzaliger Nu'tzer (#*325731x)


Na die Scheidewand wird es dann nicht sein, die sieht man ja auf nem Röbi. Evtl sieht man was im CT

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH