» »

Wer hat Erfahrung mit dem Medikament Broncho Vaxom für Erwachs.?

K%l7eipne>waldxfee hat die Diskussion gestartet


Soll wohl das Immunsystem ankurbeln. Ist wie eine Art Schluckimpfung.

Ich soll es wegen meinen immer nicht enden wollenden Bronchitis-Erkrankungen nehmen. Und zwar 3 Monate lang. Eine wirkliche Ursachenforschung hat mein Hausarzt aber nicht vor genommen. Da er mein neuer Hausarzt ist, habe ich ihm auch gesagt das ich sehr oft Bronchitis habe und dise trotz Medikamenten sehr lange dauern. Bin momentan schon wieder 5 Wochen am kämpfen, damit.

Ich habe ihm auch gesagt, das bei mir mal Asthma diagnostiziert wurde, aber ich damit momentan kaum probleme habe. Nun habe ich in dem Beipackzettel gelesen, dass man dieses Medikament auf keinen Fall bei Asthma nehmen sollte und das es den ohnehin schon bestehenden schlimmen Husten noch weiter verschlimmern kann. Darauf habe ich echt am allerwenigsten Bock.

Soll ich das M. jetzt nehmen, oder lieber nicht?

Wer kennt dieses Medikament und kann etwas dazu sagen? Sowohl positives als auch negatives. @:)

Antworten
K/lei+neawal<dfexe


:)D

oNthel1lo


Broncho Vaxom.........,gibt´s das immer noch? Vor ca.20 Jahren konnte das sogar noch zu Lasten der Krankenkasse verordnet werden......

Spielt – glaube ich – in der allopat. Medizin keine große Rolle mehr; werden in den DEGAM-Leitlinien Nr. 10 nur noch als Bakterien-Lysate ohne großen Evidenz-Grad eingestuft.....

Kdleinewlaldfee


Medizin keine große Rolle mehr; werden in den DEGAM-Leitlinien Nr. 10 nur noch als Bakterien-Lysate ohne großen Evidenz-Grad eingestuft.....

Ixh verstehe gerade null davon. kannst du das auch noch so erklären das ich es verstehe? @:)

o3theello


Hi @Kleinewaldfee

Entschuldige meine "verstehe gerade null"-Ausdrucksweise;

DEGAM steht für "Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin"; Es ist eine medizinische Fachgesellschaft, die sich bemüht, Behandlungs-Leitlinien für die hausärztliche Medizin bzw. für Allgemeinmediziner zu erstellen. Siehe auch

[[http://www.degam-patienteninfo.de/]]

Bei der DEGAM finden sich für die häufigsten Erkrankungen,die ein Allgemeinarzt jeden Tag sieht, Therapie-Empfehlungen

basierend auf den Ergebnissen internationaler wissenschaftlicher Studien – kann, aber man muss nicht nur danach behandeln. Aber das Vorgehen nach diesen Empfehlungen gibt schon eine gewisse Sicherheit – nicht zuletzt auch aus juristischer Sicht.

Broncho-Vaxom ist ein sog. Bakterien-Lysat, d.h. es ist eine Mixtur von abgeschwächten Bakterien-Stämmen, die für

die Entstehung von Infekten der oberen Luftwege verantwortlich sind. Dieses Lysat soll quasi wie eine Impfung wirken. Wie sicher das klappt, wird kontrovers diskutiert, die Studien-Datenlage zu Broncho-Vaxom ist nach Einschätzung der DEGAM wohl nicht so überzeugend, daher wird die Behandlung mit einer solchen Substanz mit einem schlechteren Evidenz-Grad versehen. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Evidenzbasierte_Medizin]]

Ich persönlich kann mich an eigentlich gute Ergebnisse nach Broncho-Vaxom-Einnahme erinnern, Luivac (ist ähnlich) hilft auch recht gut bei chronisch wiederkehrenden Infekten, muss aber halt auch selbst bezahlt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH