» »

Ohrspeicheldrüse geschwollen?

Loatslchenx81 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Frage: Und zwar bin ich gestern Nacht plötzlich durch einen Druckschmerz links unter meinem Ohr wach geworden, die Stelle war auch etwas dicker als normal, wie ein kleines Ei. Ich vermute das könnte die Ohrspeicheldrüse gewesen sein? rechts tat es auch etwas weh, allerdings ohne Schwellung. Ich weiß das ich sehr verkrampft gelegen habe und eventuell auch gekaut und gebissen habe im Schlaf. Schmerzen hatte ich auch wenn ich den Mund weit öffnen wollte, durch die Übung immer wiederm nahm der Schmerz ab. Im laufe des Tages ging dann die Schwellung wieder zurück, Abends war alles wieder normal, ich habe Nackenübungen gemacht, die Stelle leicht massiert dann ging es wieder. Meine Frage ist, ob es überhaupt passieren kann, das durch starke Verspannung etc. im Schlaf der Fluß wie quasi blockiert ist und es dann anschwillt, oder muss ich mir Sorgen machen das es etwas schlimmes ist? Ich gebe zu das ich sehr ängstlich bin was das Thema Krankheit angeht. Ich hatte gleiches schon einmal vor vielen Jahren, nur auf der anderen Seite, das war ein richtig dickes Ei, was dann nach dem aufwachen und massieren nach nur einer Stunde oder so wieder weg war.

LG

Antworten
E<heHmaligFer Nu|tzer< (#32R5731x)


Das hatte vermutlich nichts mit Verspannungen zu tun, sondern da wird sich ein kleiner Speichelstein festgesetzt haben. Dann kann der Speichel nicht abfließen und es entsteht ein Stau und eine Schwellung. Durch das massieren wird der Stein befreit und der Speichel kann wieder abfließen, die Schwellung geht dann weg ...

Ljats9che(n8x1


Ok, also in dem Sinne nichts schlimmes? Wie kann ich so einen Speichelstein vorbeugen? Viel trinken wahrscheinlich? Ist der Körper übersäuert wenn sich sowas bildet? Also ich meine wie entsteht sowas?

LG

Emhemaliger Nuntzer (k#3257x31)


Trinken, Kaugummi kauen, Bonbons lutschen ... dann passiert normalerweise auch nichts ...

Weiß ich nicht. Ich hatte da lange Jahre Probleme mit, und dann immer wieder dadurch Entzündungen die mit AB behandelt worden sind. Irgendwann war es dann plötzlich weg.

L#at'schexn81


Ich trinke viel zu wenig, oft nur zwei Becher Kaffe am Tag und noch ein Glas Saft, manchmal wars das schon, ich weiß viel zu wenig. Ich stelle mir jetzt jeden Tag eine Flasche Wasser mindestens hin.

Und das es immer Nachts aufgetreten ist, ist dann wohl eher Zufall?

Danke auf jeden Fall für Deine Antwort, hat mir weiter geholfen.

Liebe Grüße

Ekhemal-iger oNutzer (#325A7x31)


Na ja nachts staut es sich ja, da schluckt man ja deutlich seltener und trinkt und kaut ja auch nicht. Ich denke das es damit zusammen hängt ...

W+atvchYTheRXain


Habe seit vielen Jahren Speichelsteine, immer wieder.

Kann ich bestätigen wegen nachts und wenig trinken: ich hab auch oft morgens Probleme, wenn ich nachts nicht aufgewacht bin und nichts getrunken hab.

Ansonsten solltest Du wirklich VIEL mehr trinken! Gerade Kaffee ist schlecht, das musst Du eher abziehen, weil das entwässert. Also immer schön pro Kaffee auch ein Glas Wasser trinken! Ich trinke schon so 2-3 Liter Wasser am Tag, trotzdem kommen die Steine immer wieder. Aber wenn ich mal sehr wenig trinke, oft im Urlaub oder auf Partys, wenn man schön viel Kaffee und Alkohol (entwässert auch) trinkt, dann merk ich das am nächsten Tag sofort.

Die Entstehung ist übrigens ungewiss, auch meine Ärzte konnten mir dazu nichts sagen. Gibt mehrere Theorien aber keine gesicherten Erkenntnisse.

Würde aber eventuell mal einen HNO Ultraschall machen lassen, gucken ob da noch mehr Steine sind.

@ Mellimaus21:

Du weißt wahrscheinlich auch nicht, wie das bei Dir weggegangen ist? Machst Du irgendwas anders seitdem?

ELhemDal1iger 'Nutz`er (r#3252731)


Du weißt wahrscheinlich auch nicht, wie das bei Dir weggegangen ist? Machst Du irgendwas anders seitdem?

Ich habe das heute immer noch mal zwischendurch dann und wann, aber ich warte dann erst mal ab und meist verschwindet das nach ein paar Tagen wieder. Ich weiß das es Speichelsteine sind.

Ich habe das lange behandeln lassen. Wurde immer mit Antibiotikum, Enelbin Paste, Reparil Dragees behandelt.

Diagnostisch wurde immer Ultraschall gemacht (was den Stein gezeigt hat, immer im oberen Parotis Pol). Irgendwann wurde dann mal eine Sialographie gemacht, aber da wurde nichts auffälliges gefunden.

WzatcshTThedRaYin


Bei mir sind die immer in der Unterkieferspeicheldrüse rechts. Leider werden die sehr groß, vor zwei Jahren musste ich deswegen unters Messer. Der Stein war fast 1 cm groß und sonst konnte man da nichts mehr machen. Zwischendurch hab ich immer mal wieder kleinere Stücke, die dann meist von alleine verschwinden. Denke aber, ich müsste auch mal wieder zum Ultraschall. Wäre froh, wenn es was zur Vorbeugung gäbe, aber außer viel trinken weiß ich nichts.

EThemal3iger NutzMexr (#P3257d3x1)


Wie gesagt Speichellocker: Kaugummi kauen, (saure) Bonbons lutschen, Zitrone pur

WBatchThheRwain


Hehe ja, weiß ich, bloß hasse ich Kaugummi (wird mir auch immer irgendwie übel von), Zitrone ist Gift für meinen Magen, aber Bonbons – damit bin ich gut dabei ;-)

Vitamin C Pulver ist auch ganz gut, aber ich glaube, das schädigt auf Dauer die Mundschleimhaut?

E(hemalOi+g%eOr Nu8tzer (u#3257$31x)


Weiß ich nicht, ich sollte 1-2 mal am Tag einen Teelöffel pure Zitrone schlucken, weil das eben einmal die Drüse sozusagen durchspült

W_atjch[Th(eRaixn


Das Pulver nehmen die bei mir immer im Krankenhaus, damit sie die Drüse im Ultraschall "in Aktion" sehen können. Daraufhin hab ich mir selbst sowas in der Apotheke gekauft, aber nach einigen Tagen hatte ich echt das Gefühl, meine Zunge und mein Gaumen seien wund.

Am meisten wird mein Speichelfluss eh von Chips angeregt :-p

Leicht säuerliche Fruchtsäfte sind auch ganz gut.

EZhemFaligqer NutNzer (#32x5731)


Zur Not muss man de Drüse raus nehmen, ist bei der Unterkieferspeicheldrüse ja kein Pronlem

W.atchuTwheRaxin


Ich weiß, haben sie mir auch schon gesagt. Aber das will ich so lang es geht vermeiden. Gesichtsnerven laufen da auch lang...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH