» »

Kruste im äußeren Gehörgang entfernen

M~osczhek8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor längerer Zeit schon habe ich durch Einsatz eines Wattestäbchens mein linkes Ohr zum Bluten gebracht. Ich habe mir dann noch nichts weiteres gedacht, aber nach kurzer Zeit habe ich dann festgestellt (gespürt), dass sich an verschiedenen Stellen im Gehörgang etwas festgesetzt hat, vermutlich Kruste, die jetzt auch, dem Gefühl nach, bombenfest mit dem Gehörgang verwachsen ist. Der Hörgang ist spürbar etwas enger, ein Wattestäbchen kann ich z.B. gar nicht weit hineinführen, und außerdem höre ich etwas dumpfer.

Auf jeden Fall bin ich dann natürlich zum HNO gegangen, doch der hat mit seinem Ortoskop ins Ohr geschaut und gesagt, es sei alles in Ordnung. Jetzt bin ich natürlich sehr irritiert und frage mich, ob es beispielsweise Tropfen oder Salben gibt, mit denen ich in Eigenmedikation die Kruste auflösen kann. Oder was meint ihr?

Danke

Martin

Antworten
MZsEiRnsxam


Hat der Arzt denn bestätigt, dass da Kruste ist?

Wie lange ist das her? Vielleicht sind es Narben und gar keine Kruste?

MIo+schexk85


Also er hat hineingesehen und praktisch nichts gesehen, also keine Probleme, keinen verstopften Gehörgang festgestellt...

sUchn+att'eSrgu:schxe


Was willst Du dann auflösen? Vor solchen Versuchen würde ich den Arzt explizit darauf ansprechen oder mir eine zweite fachlich kompetente Meinung einholen.

M oscGhekx85


Ergänzung: Wenn ich zum Beispiel mit einer Nadel ander Gehörgangswand entlang fahre, merke ich Unebenheiten. Außerdem lösen sich durch rabiateren Einsatz der Nadel (klingt jetzt etwas brutal, ist es aber nicht) dann Bestandteile ab.

MVoschxek85


Kompetent war der Arzt auf jeden Fall, Hörsturz etc. hat er auch ausgeschlossen... Aber vielleicht muss ich tatsächlich zu einem anderen.

Cbat|Wi=llows


Wenn ich zum Beispiel mit einer Nadel ander Gehörgangswand entlang fahre

:-o :-o :-o :-o :-o

MmsEidnsam


Das klingt aber sehr gefährlich. Würde das mit der Nadel nicht machen.

Eine Kruste löst sich auch von alleine, wenn es denn eine ist.

Du hast auch immer noch nicht verraten, wann Du Dich verletzt hast.

MSsE\insxam


Das klingt aber sehr gefährlich. Würde das mit der Nadel nicht machen.

Eine Kruste löst sich auch von alleine, wenn es denn eine ist.

Du hast auch immer noch nicht verraten, wann Du Dich verletzt hast.

SpchWneeshxexe


[[http://www.bepanthen.de/html/documents/bepanthen_augen_nasensalbe.pdf Bepanthen Augen- und Nasensalbe]]

MEo`schexk85


Also das ist auf jeden schon mindestens 2 Monate her.

CYatWil]lows


Vielleicht geht die Wunde bei dir nicht richtig weil, weil du ständig mit ner Nadel da dran rumkratzt ":/

sochnatqterguxsche


Also das ist auf jeden schon mindestens 2 Monate her.

Lass Dein Ohr mal für einen Monat einfach in Ruhe. Dann kann es sich selbst helfen. Jede Manipulation ist der beste Weg, eine wirkliche Verletzung und Folgeerscheinungen wie Infektionen, Vernarbungen und anderes herbeizuführen.

MZoscvhexk85


Also das mit der Nadel wurde jetzt übertrieben dargestellt, das ist ja kein Dauerzustand, inzwischen ist das Ohr auf jeden Fall 1 Monat ohne äußere Einwirkung geblieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH