» »

Nasennebenhöhlenentzündung – Gute Medikamente gesucht

LHirsa40x77 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab mir eine dicke Nasennebenhöhlenentzündung eingefangen {:( . Da mein Arzt (wie sollte es auch anders sein, wenn ich krank bin) nicht da ist, versuche ich den Besuch beim Vertretungsarzt zu vermeiden.

Daher suche ich gute Medis, die bei einer Nasennebenhöhlenentzündung helfen und nicht verschreibungspflichtig sind.

Danke!

Antworten
M8ollipenRchxen


Mir hilft [[http://www.apo-rot.de/shop/products.all/P8625567.JPG Sinupret Forte]]. Aber wenn es nach 3 Tagen nicht besser wird: Trotzdem zum Arzt.

LVis_a407x7


Danke für deine Antwort! Das klingt gut, das werde ich mir morgen holen. Ich hab die Beschwerden jetzt schon den vierten Tag |-o . Ich wollte ja morgen zum Arzt und hab heute leider erfahren, dass er zu hat.

Zum Vertretungsarzt hab ich gar kein Vertrauen, der hat mir mal bei Durchfall Abführmittel verschrieben und ließ sich auch vom Apotheker nicht umstimmen, dass das falsche Medikament sei :-o

d_olVpJhinx79


Gelomyrtol Forte oder Soledum Kapsel und wenn es ganz schlimm und zäh ist, würde ich noch zusätzlich ACC akut nehmen.

L'isa40b7x7


So, ich war nun doch beim Arzt und hab AB verschrieben bekommen. Bei dem AB handelt es sich um Azithromycin 500. Darf man dieses AB mit Milchprodukten kombinieren? In der PB steht nichts, ich hab leider vergessen, die Ärztin zu fragen |-o . Gleiches gilt für ACC Hustenlöser.

l>e s1aHng rxeal


Ich wüsste nicht, warum das verboten sein sollte.

Falls du hormonell verhütest, müsstest du da ein Augenmerk drauf werfen.

A$maxda


sinupret hilft bei mir z.b. nicht so gut.

ich schöre daher auf gelomyrtol forte oder soledum.

LoiCsa4}07x7


le sang real, danke für den Hinweis. In der PB steht zwar nichts von Wechselwirkungen mit der Pille, aber ich geh lieber auf Nummer sicher.

Ich weiß, dass man manche ABs nicht mit Milchprodukten kombinieren soll, vondaher war ich mir unsicher.

Ail1!Ice


Wenn es nicht explizit aufgelistet ist, darfst du das AB mit Milchprodukten kombinieren, denke ich. Aber Milchprodukte könnten dafür sorgen, dass man noch mehr verschleimt..

Kannst du evt eine Nasendusche durchführen? Hilft mir immer sehr gut.

A7hornbl]axtt


Antibiotisch wirkt Eucalyptus D12, als Globuli, anfangs ruhig alle Stunde 5 Globuli.

Gelbes Sekret und dabei Schleimstraßen, die einen halb ersticken lassen, verschwinden mit Corallium rubrum D6 Globuli,

anfangs ebenfalls alle Stunde 5 Globuli. Bestehender Husten dabei verschwindet auch.

Gelomyrtol ist widerlich. Man stößt davon noch 8 Wochen später auf, wer einen empfindlichen Magen hat, wird sich bedanken, jemand mit Galle-Problemen auch.

Die Globulis s. o. sind nebenwirkungsfrei. Man merkt ziemlich schnell eine Besserung und kann dann die Globulis reduzieren auf 2 – 3 x täglich.

Und billig ist es auch noch. Ich zahle in meiner Internetapotheke für diese Mittel 4,99. Und komme mit so einem Fläschchen in der Regel 2 Jahre hin....

Laisa4\0F77


Ja, die Nasendusche ist eine sehr gute Idee, ich hab sogar eine. Stimmt, Milch schleimt manchmal, ich wollte jeden Tag einen Joghurt essen, um die Darmflora zu schützen. Das ist ja nicht so viel milch, ich werde es probieren, denke ich.

A]l!gce


ich wünsche dir gute Besserung, Lisa!

Besteht das Azithromycin aus 3 Tabletten?

Lcis a407x7


Dankeschön @:) !

Ja, das sind drei Tabletten, die eine Depotwirkung haben.

ADl!xce


Genau die meine ich, habe ich auch mal vor einiger Zeit bekommen.

Wenn sich das AB mit dem Kalzium zb verblocken würde, und dann nicht mehr vom Darm aufgenommen werden kann, dann stände es mit Sicherheit in der PB, dass man die ganze Wirkzeit auf Milch und dergleichen verzichten müsste.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH