» »

Ab wann spricht man von chronischer Bronchitis?

K^leinhewalOdfee hat die Diskussion gestartet


Ich selbst leide nämlich seit gut 5-6 Jahren ganz, schlimm, extrem darunter. Ich habe pro Jahr gut 5-6 mal schwere Bronchitis die auch min. 4 Wochen anhalten, oft 2-3 Wochen länger (gesund bin Ich 3-5Wochen am Stück). Ich habe dann IMMER SOFORT den brutalsten und uneträglichsten Husten den man sich vorstellen kann. Ich kann dann oft vor Husten nicht mehr reden, weil das Reden sofort reizt und ich auf der Stelle teilweise minutenlange Hustenanfälle bekomme, mit viiiieeelll gelben und weißem Schleim, selten auch grünlich. Zu dem kommt dann oft noch ganz extremer Schnupfen dazu der IMMEr gelb-grün ist und mir dan auch jedesmal wunderschöne NASEN-nEBEN-Höhlenentzündungen bescherrt. Zu allem kommt dann auch Atemnot dazu und ein teilweiseses Pfeifen.

PS: ich bin erst 23 und kein Arzt nimmt die Beschwerden wirklich ernst und macht mal Untersuchungen welche Ursachen das haben könnte.

ich bin jetzt seit gut 4 Wochen ungefähr gesund und merke schon wieder die untrüglichen Anzeichen der nächsten Bronchitis.

Kann mir da jemand weiter helfen? und welche Untersuchungen können gemacht werden um Ursachen zu finden oder auszuschließen?

Antworten
KmleineSwaldfexe


Keiner der Rat weiß?

HPSEx73


Ich weiss nicht ob ich dir richtig helfen kann, aber bei mir wurde ein Röntgenbild gemacht, weil ich was verschluckt hatte und man gucken wollte, wo es sich befand. Naja, jedenfalls hat sich mein Hausarzt dann die Bilder angeschaut und meinte, ich hätte ne chronische Bronchitis! Bis dato hatte ich aber nur 2x im Leben bisher eine Bronchitis. Da fragte ich ihn, wie er darauf kommt und er hat mir das Bild gezeigt.

In der Lunge war so weisser Nebel zu sehen und er meinte das wäre das Anzeichen dafür.

K?leinvewaldxfee


Wenn du nur 2 mal im Leben ne Bronchitis hast, warum ist die dann chronisch? Hast du das Röntgenbild auch mal jemand anderen begutachten lassen? Ich will dir ja keine Angst machen, aber ich glaube ein weißer Schatten in den Lungen kann auch Lungenkrebs bedeuten oder Lungenentzündung. Ne chronische Bronchitis halte ich da als Laie für mehr als unwahrscheinlich. Auch wenn ich immer noch nicht weiß was man denn nun genau unter einer chronischen Bronchitis versteht.

m?oononight


Bestehen die Bronchitis-Symptome in zwei aufeinander folgenden Jahren während mindestens drei Monaten pro Jahr durchgehend, spricht die WHO von chronischer Bronchitis.

Quelle: u. A. auch hier ein interessanter Artikel: [[http://www.apotheken-umschau.de/Bronchitis-chronisch klick]]

Und ja man kann eine chronische Bronchitis auch auf dem Röntgenbild sehen, dass ist schon richtig. Steht auch im Artikel ;-)

H|SEx73


Nee, das ist kein Krebs. Du kannst ja mal googeln nach chronischer Bronchitis und Röntgenbildern. Es sieht bei mir genauso aus.

Übrigens wenn man ne chronische Sinusitis hat, hat man auch Nebel in den Nasennebenhöhlen, was man auf dem MRT sehen würde (hatte da auch Verdacht drauf, hat sich aber nicht bestätigt).

7I7Nergxreis


Darf ich fragen wo du wohnst?

Vielleichst versuchst du mal Luftwechsel ( Urlaub im Wald oder an der Nordsee). Reizklima.

Hinzu Abhärtungsmaßnahmen wie Sauna, Spaziergänge. Ich liebe z.b Pilze suchen ;-)

Vermeide Streß.

Gegen Reizhusten : Sirup aus schwarzem Rettich selbst machen ;-)

b;etaxMan


Hast Du Deine Mandeln noch?Mandeln und Zähne auf Eiterherde genauestens! checken.

M3issrAvxo


Kann auch sein, dass du auf irgendwas allergisch bist.

Ich hatte das auch extrem. Ich würde dann geröncht und die Ärztin meinte damals: beginnende COPD. Habe einen Cortison Inhaler bekommen.

Als ich in den Urlaub fuhr merkte ich, dass ich diesen nicht ein einziges Mal brauchte. Kaum war ich zu Hause fing es wieder an. Ich hatte super dolle Hustenanfälle und weil ich keine Lust auf Würgen hatte, habe ich mir den Husten verkniffen, indem ich ein Niesen draus machte...hört sich komisch an, aber hat geholfen um nicht würgen zu müssen.

Naja ich gab dann meine Mäuse weg und zack wurde es besser.

Klar wenn ich heute mal krank bin, gehts sofort auf die Bronchien, aber so schlimm wie damals isses nich mehr.

Geh zu einem anderen Arzt und BESTEHE auf ein Röntgenbild!!!

K"leinew-aldxfee


Hast Du Deine Mandeln noch?Mandeln und Zähne auf Eiterherde genauestens! checken.

Ja die habe ich noch. Diw aren aber auch schon mehrmals entzündet. Die vorletzte BRONCHITIS trat sogar zusammen mit einer Angina auf. Das war ein Spaß.

707ergrxeis


Hast du ne Nasendusche?

KQleinbewaldxfee


Hast du ne Nasendusche?

Nein. Ich wohne übrigens in Sachsens Landeshauptstadt. da gibts kein Meer und ich habe auch keinen führerschein, kein Auto und keine Zeit für solche meeres-Trips.

bRet<aMan


Du hast Deine Mandeln noch.Es gibt Mandelentzündungen mit und ohne Schmerzen (Angina).Die Bakterien von den Mandeln werden Deine Bronchien nicht in Ruhe lassen.

Raus mit den Mandeln.Bis dahin täglich feste mit Bullrichsalzlösung gurgeln.

Ich hoffe dieser Tipp ist erlaubt?

Gute Besserung :)z

7t7erg"reixs


ist erlaubt.

Hab grade geschnallt das du am Rande des Elbsandsteigebirges wohnst ;-D

Naja auf jeden Fall ist belegt das die Luft in Großstädten nun warlich nicht die Beste ist.

Auch in DD gibt es mit Sicherheit in der Nähe Waldgebiete. Zumindest als Urlaubsziele ( sofern es mal die Lage hergibt) würde ich sowas anpeilen.

LG vom Exmeißner ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH