» »

Kloßgefühl immer nach dem Essen

E9bruvli83 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

undzwar hatte ich letztes Jahr Spaghetti gegessen, wo mir 1Stückchen links am Racheneingang oben hängegeblieben ist. Ich habe Angst bekommen&bin ins Kh. Dort konnte man nichts feststellen. Wobei ich sagen muss, dass ich ein nervösen Magen habe und sofort Übelkeit bekomme, wenn mir jemand in den Hals guckt mit einem Gegenstand. Dort sagte man mir, dass da nix ist, dass ich mir das einbilde. Es ging auch am nächsten Tag wieder weg. Aber seitdem ist mir paarmal nach jeder Mahlzeit etwas im Hals stecken geblieben, eher links. Ich habe mir dann ein stärkeres räuspern angeeignet, wobei dann manchmal wirklich ein kleines Stückchen von dem Geschluckten wieder in den Mund kam. Also muss ja wirklich was hängen bleiben. Naja, und Monate später, letzten Dezember habe ich ein Cheesburger gegessen&als mir da wieder was hängen blieb, habe ich wieder so stark geräuspert und dadurch ist dieses Stückchen irgendwie nach rechts gekommen, was bei mir ein Brechreiz verursacht hat. Seitdem habe ich große Angst, weil seitdem auch jedes mal, wirklich jedes mal wenn ich etwas esse, ein kleines Stückchen im Hals links stecken bleibt. Manchmal, wenn ich räusper, kommts in den Mund zurück, manchmal aber auch gar nicht&geht dann nach paar Stunden oder am nächsten Tag irgendwie von alleine weg. Vor Fleisch habe ich am meisten Angst, weil das irgendwie am längsten hängen bleibt. Ich war bei verschiedenen HNO-Ärzten seitdem, doch keiner konnte etwas feststellen. Mir wurde ein Schlauch in die Nase getan, um in den Hals zu gucken, weil normal konnten die nicht gucken, wegen dem Brechreiz. Habe auch ein Breischlucktest machen lassen, wo mir aber an dem Tag bisschen schlecht war, sodass ich wenig von dem Brei runterschlucken konnte. Der Röntgenologe meinte aber, dass zwar die Bilder nicht so gut geworden sind, aber man trotzdem erkennen konnte, dass alles ok ist. Eine Magenspiegelung wurde auch gemacht, da wurde mir Abstrich vom Magen, Darm und auch von der Speiseröhre entnommen. Da kam aber auch nix raus. Die Ärzte sagen mir, dass ich mir das einbilde. Aber kann das denn wirklich sein? Manchmal kommt ja ein kleines Stückchen nach dem Räuspern wieder hoch in den Mund, also muss doch was da hängen bleiben, oder ???

Ich habe seit Jahren auch ab und zu ein starkes Halskratzen, das so einmal im Monat, ganz plötzlich kommt, wo ich bei jedem Atmen so stark mein Hals kratzt, dass ich Brechreiz kriege. Dann hilft manchmal, wenn ich die Nase ganz leicht mit heißem Wasser durchspüle und auch heißes Wasser trinke. Aber manchmal hilft das auch nicht viel. Da hat mir auch kein Arzt sagen können woher das kommt. Und seit knapp einem Jahr habe ich auch Ohrenjucken, vill weil ich immer mit Wattestäbchen nach dem Duschen säubere. Manchmal ist das Ohr, vorallem das linke, verkrustet. Der HNO meinte, da braucht man nix machen, einfach nicht mehr Wattestäbchen benutzen und hat noch bisschen so eine Creme reingemacht. Kann das mit dem Hängenbleiben etwas zu tun haben? Kanns im Schlaf in die Luftröhre?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH