» »

Druck im Ohr mit zeitweiligem Knacksen

D^aniiel3Sosmmexr hat die Diskussion gestartet


Seit drei Monaten habe ich ein leichtes Druckgefühl auf meinem rechten Ohr. Nach ein paar Wochen kam hinzu, dass besonders morgens nach dem Aufstehen minutenlang alle paar Sekunden ein feines Knacken zu hören / zu spüren ist. Außerdem höre ich zeitweise meine Stimme lauter, insbesondere die tiefen Frequenzen, und es "ploppt" im Rhythmus meiner Atmung (so, als ob das Trommelfell hin- und herklappt). Das ist ziemlich nervig, bzw. ängstigt mich, dass sich daraus noch mehr entwickelt.

Ich war bei verschiedenen HNO-Ärzte. Mein Gehör ist einwandfrei, auch kein Schmalz im Gehörgang. Keine Flüssigkeit gefunden, auch keine Entzündung. Gleichgewichtsorgan scheint auch in Ordnung. Ärzte sagen, ich sei "gesund", der eine sprach von einer "offenen Tube". Sei aber ungefährlich.

Mein Zahnarzt hat mir eine Beißschiene angefertigt, weil’s angeblich alles von den Kiefergelenken kommt. Außer, dass ich mir damit nachts das Wangeninnere blutig beiße, konnte ich keine Änderung feststellen.

Mich macht es nun sehr unruhig, dass ich da was habe, aber mir keiner sagen kann, was das genau ist, bzw. wie man es lindern könnte.

Hat jemand ähnliche Beschwerden und könnte mir einen Rat geben? Was bringen Nasentropfen / Ohrentropfen? Ist eine Physiotherapie angebracht?

Antworten
Bdrad_VBorxmkopf


Habe fast das gleiche wie Du. Bei mir fing es so an dann wurde es schlimmer, weil mein Arzt mich immer vertöstet hat. Also ich hatte Flüssigkeit im Ohr und da ich immer meine Backen aufgeblasen hab hab ich mir dadurch mein Trommelfell zerstört. Vorteil darin war, dass meine Flüssigkeit im Ohr nach außen kam. Wenn Du Dich selbst hörst, vor allem in den tieferen Frequenzen ist das echt eine Nervige Sache. Kanns nachvollziehen. Das kann durchaus von der "offenen Tube" kommen. Mein Trommelfell klappt jetzt auch immer hin und her und dadurch hör ich mich manchmal lauter als alles außen rum und je wie ich Durck auf die Ohren mache (also nach ausßen oder rückwärts) höre ich besser/schlechter, mich selbst lauter/leiser.

ich will Dich jetzt nicht beunruhigen ganz und gar nicht, aber ich hatte das gleiche wie Du und wenn Du Dich selbst hörst, dann stimmt sowieso nichts.

Die Entzündung kann hinterm Trommelfell sein und sich da etwas abgelagert haben, die Ärzte können auch nur durchs Trommelfell schauen und sehen auch nicht viel mehr.

Was bringen Ohrentropfen/Nasentropfen?

Also bei mir hieß es ich soll Nasenspray nehmen damit die Flüssigkeit durch die Eustatische Röhre abfließen lässt. Ohrentropfen bringen nur bedingt etwas. Dadurch dass ich dann einen Ausfluss hatte konnte man einen Abstrich entnehmen und man erkannte dass normale Ohrentropfen nichts bringen sondern Antibiotika, was auch gottseidank angeschlagen hat.

Gute Besserung weiterhin.

PS ich kämpfe mit dem Problem seit letzten Sommer. Du bist nicht der einzige.... :)^

D1atnieTlSommer


Hallo Brad_Vormkopf,

vielen Dank für Deine Antwort. Was meinst Du damit, wenn Du schreibst, dass Antibiotika angeschlagen haben? Ist der Druck dadurch nun weg – oder nicht?

Und was war das mit den "Backen" aufblasen?

Viele Grüße Daniel

B+rad4_Vormxkopf


Also das Antibiotika hat bei mir sehr geholfen.

Mit Backen aufblasen meinte ich Nase zu und dann Druck auf die Ohren. Da das eine Trommelfell ein Loch hatte konnte ich so die ganze Flüssigkeit rausblasen. Es is mir buchstäblich aus dem Gehörgang rausgeschossen. Soll man nicht machen, aber es hat mich ordentlich vom Druck befreit.

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH