» »

Knoten an der Parotis

Moaurix68 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen !

ich bin zur Zeit total Ratlos und bin mal gespannt, was Ihr dazu sagt...

Ich habe vor ein paar Wochen einen Knoten in der Wange festgestellt. Wenn ich es beschreiben müsste würde ich sagen, dass dieser auf der Wangenmuskulatur sitzen würde, klar definierbar ist, nicht weh tut, bedingt verschiebbar ist...

Ich war bislang bei 6 (!!!!) Ärzten. Davon meinten 3, dass es nichts schlimmes ist, ich sollte einfach beobachten... aber da mir so eine Aussage nicht reicht wenn es um meine Gesundheit geht, ging ich zu anderen Ärzten. Meine HNO Ärztin meinte, dass es warscheinlich (wieder) entzündetes Gewebe sein kann (hatte ich 2009 schonmal. Oh Gott Leute, 1 Monat Uni - Klinik Mannheim weil se nich wussten wasses is, bis die das Ding rausgeschnitten hatten! Ich war 21... Es war die Hölle...) und dass ich zum Radiologen soll. Mein Hausarzt meinte, dass er keine dorekte Diagnose stellen kann bzw. will, also bin ich dem rat meiner HNO Ärztin gefolgt und war heute beim Radiologen... Ultraschall... von Hals bis unter die Wangenknochen... Nichts gefunden...

Der eine würde sagen, dass ich den Kopf zu machen soll und froh sein soll, dass nichts gefunden wurde, aber Leute... Da ist ein Knoten... Der ist Spürbar... Klar ist ein Gesicht nicht immer zu 100% symetrisch, aber das kann ich leider nicht als Aussage von einem Arzt gelten lassen...

6 Ärzte... Blutbild vollkommen ok. Stuhlprobe vollkommen ok (fragt micht nicht warum Stuhlprobe... War ein sehr motivierter junger Arzt...) und Ultraschallbefund... alles ok...

Ich habe keine Idee was ich jetzt noch machen soll... Soll ich ein CT Termin fordern?

Ich denke der ein oder andere hier kann mein Anliegen verstehen... Ich will nicht, dass ich nach einem Jahr zum Arzt gehe und dieser mir sage, na Herr ... da wären Sie doch mal lieber früher gekommen...

Würde mich auf eine Antwort freuen...

LG

Antworten
M6onFteParxker


Ein "Knoten" kann nahezu unendlich viele Ursachen haben. Vor allem sind hier die ungefährlichen zu nennen, wie z.B. eine Unterhautzyste (Atherom). Entsteht häufig aus eingewachsenen Haaren oder ehemaligen Mitessern und ist völlig unbedenklich.

Sicher verstehe ich Deine Besorgnis, aber ich würde mir (nicht nur bei Dir) mal wieder ein bisschen mehr Vertrauen in die Ärzteschaft wünschen. Ein CT bringt hier wahrscheinlich überhaupt nichts, da das Ding nicht wirklich groß zu sein scheint... Da ist Ultraschall schon das Mittel der Wahl. Und wenn das alles nichts aufregendes hervorgebracht hat, solltest Du das auch ruhig glauben.

Du kannst es ja trotzdem beobachten, ggf. regelmäßig fotografieren, und wenn es deutlich an Größe zunehmen sollte, kannste das CT immernoch machen lassen...

A.quGalixa


Wenn, dann wohl eher ein Mrt. Wieso sollte hier eine Diagnose folgen, wenn 6!!! Ärzte Entwarnung gegeben haben ???

M@aVuri6x8


Na ja Leut, ich glaub da is keiner so entspannt wenn man weiss, dass da etwas is was da scheinbar nicht hingehört! Da ist das "beruhigen" diverser Ärzte eher sekundär, da man wissen will warum es kam, was es denn ist etc.

Vielleicht ist es einfach nur Muskelgewebe weil ich mehr auf der einen Seite kaue oder keine Ahnung...

Und da mir so langsam die Muße fehlt weitere Ärzte aufzusuchen, werde ich jetzt einfach mal abwarten... Dachte hier ist evtl. jemand der mal das selbe oder etwas ähnliches erlebt hat...

LG

JwiSngxs


Ich hatte auch einen Knoten an der Parotis, der außerdem dazu führte, dass seitlich am Hals sich ein Tumor bildete. Nach einigen Jahren, an denen der Tumor immer größer wurde, habe ich zuächst ein MRT anfertigen und mich operieren lassen (unbedingt HNO-Klinik, nicht Chirurgie). Es stellte sich heraus, dass es ein Warthin-Tumor war, der Gott sei Dank gutartig war. Zwei Drittel der Ohrspeicheldrüse und der Tumor am Hals kamen raus. Die Narbe ist fast nicht zu sehen und es blieben nur minimale Empfindungsstörungen an der Wange zurück. Das Ganze liegt inzwischen fünf Jahre zurück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH