» »

Nach Erkältung immer sehr lange Husten, woran kann's liegen?

a%rti#conM86 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

erst einmal zu meiner Person: 26 Jahre, sportlich, Nichtraucher, sehr selten Alkohol.

Ich hab folgendes Problem: Jedes mal nach einer Erkältung muss ich mich ewig mit Husten rumplagen. Aktuell ist es so, dass ich vor rund einem Monat krank war. Mittlerweile bin ich wieder fit, mache auch seit dieser Woche wieder Sport (sowohl Ausdauer in Form von Joggen, als auch Kampfsport). Körperlich fühle ich mich super – abgesehen von der Ausdauereinbuße durch die Pause. Husten habe ich aber immer noch (teilweise Huste ich auch "Schleim" mit hoch). Die Nase ist zwar frei, aber ich hab das Gefühl, dass es von dort den Hals runter läuft. Der Rachen ist auch entsprechend belegt. Da ich das Problem seit ein paar Jahren jedes mal nach einer Erkältung habe und somit auch mehrere Monate im Jahr Husten, würde ich nun schon gern mal eine Lösung finden. Ich war deswegen auch schon mal bei HNO, da wurde ich aber mit einem "geht schon wieder weg" Heim geschickt.

Vielleicht hat jemand eine Idee was die Ursache ist und wie ich die Sache lösen kann?

Viele Grüße,

articon

Antworten
sypy 7x6


Ich bete bei jeder Erkältung "bloss kein Husten", weil der auch immer 4x so lang wie die eigentliche Erkältung bleibt.

Ich würde mich auch über Tipps freuen, was man tun kann, und was man meiden sollte.

SAchli6tzaulge67


Oftmals sind die Nasennebenhöhlen die Ursache. Der Schleim läuft den Rachen runter und dadurch kommt es immer wieder zu Bronchitis.

Einen Versuch würde ich mal wagen mit Corallium rubrum D 12 und Eucalyptus D12.

Anfangs 7 x täglich 5 Globuli, später nach Befindlichkeit 3 x täglich

Eucalyptus ist ein natürliches Antibiotika ohne Nebenwirkungen und Corallium wirkt sowohl auf die Nebenhöhlen als auf die Bronchien.

M4atvhilkdaf82


Mir gehts da ähnlich. Ende November eine sehr starke Erkältung und noch heute habe ich jeden Morgen Husten. Tagsüber ist allerdings nix.

lde saMng# reaxl


Trinkst du genug?

Hvapp6y Banxana


Ist bei mir auch immer so. Eine bronchitis ist vorbei und die nächste steht bei mir fast schon immer in den Startlöchern. das schlimmste ist bei mir auch der endlose brutale Husten der gerne mal 4-6 Wochen und noch länger andauert.

Inziwschen ist bei mir der Schleim jedes mal komplett gelb sobald ich Husten bekomme.

Bisher habe ich keine Ahnung warums so ist und was wirklich und vor allem lebenslang dagegen hilft.

Bei mir läuft aber auch oft Schleim bei der Nase hinten runter und ich wurde schon mehmals drauf angesprochen ob ich die Rüsselseuche hätte, weil ich so verschnupft klingen würde. dabei habe ich eher selten Schnupfen, häuft sich aber momentan.

SIchlitz'augex67


Bisher habe ich keine Ahnung warums so ist und was wirklich und vor allem lebenslang dagegen hilft.

Bei mir läuft aber auch oft Schleim bei der Nase hinten runter und ich wurde schon mehmals drauf angesprochen ob ich die Rüsselseuche hätte, weil ich so verschnupft klingen würde. dabei habe ich eher selten Schnupfen, häuft sich aber momentan.

Das ist nun völlig unrealistisch, etwas zu finden, was lebenslänglich hilft. Und warum man was bekommt, wird man auch nie erfahren.

Ich hatte das früher wochenlang mit eitrigem Schleim, den man mit der Schere hätte schneiden können. Seitdem ich Corallium und Eucalyptus nehme, und zwar schon bei den ersten Anzeigen, ist der Spuk in Null Komma Nix vorbei.

Eine Anfälligkeit dafür aber bleibt.

Mmiss _Barbxossa


Bei mir waren es zu trockene Schleimhäute!

Habe von meinem HNO-Arzt ein Inhalationsgerät bekommen und 2-mal am Tag 10 min mit Emser Inhalationslösung inhaliert. Nach 2 Wochen war der Husten vorbei. Jetzt inhaliere ich immer mal wieder vorbeugend 1-mal in der Woche und wenn ich merke, dass sich eine Erkältung anschleicht. Seit ich mein Inhalationsgerät habe, hatte ich so gut wie gar keinen Husten mehr und das über Monate.

Viel Erfolg allen Leidgeplagten @:) vllt konnte ich helfen.

sDpy 7x6


Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das ein selbsttriggernder Teufelskreis ist:

Viren -> Schleimproduktion -> Hustenreiz (wegen Schleim) -> gereizter Hals (vom Husten) -> noch mehr Schleimbildung (wegen gereiztem Hals) -> ...

Aber den Hustenreiz willentlich zu unterdrücken, oder nur mal ein paar Sekunden aufzuschieben, scheint schiergar unmöglich.

MfathYildAa82


Habt ihr denn diesen Husten auch am Tag? Bei mir ist es nur morgens nach dem aufstehen über eine halbe Stunde ca. Sonst ist nix und ich fühle mich auch gesund.

sgpyZ 76


Tagsüber gelegentlich, aber kaum liege ich abends im Bett ist erstmal an Schlafen gar nicht zu denken – 1-2 h gehen ins Land bis ich endlich einschlafen kann.

Nach dem Aufstehen morgens ist dann ca. eine viertel Stunde Ruhe bis zum ersten Hustenreiz.

H-aFppy QBanaxna


Morgen bin ich immer total verschelimt und huste erst mal 1-2 Stunden teilweise durchgängig, bis der ganze Mist raus ist, auch wenn ich nicht krank bin. Dann teilweise tagsüber. Mir ist zudem auch schon länger aufgefallen das extrem schenlle meine Stimme versagt wenn ich länger rede. Keine ahnung ob das mit dem Ganzen zusammen hängt. Nachts hingegen habe ich komplette Ruhe. Außer wenn ich wieder richtig übel krank bin, dann geht auch nachts nichts mehr.

sagen wir mal so: Von 12 Monaten bin ich min. die Hälfte davon am Husten. :-(

s py- 76


Trinkst du genug?

Ist ~4l über den Tag verteilt genug? Also Getränke + evtl. Suppe, andere Nahrungsmittel nicht mitgerechnet.

sCp:y 76


Ich würde mich auch über Tipps freuen, was man tun kann, und was man meiden sollte.

Ist z.B. Wärme (heisse Tee's) förderlich oder eher schädlich?

e,strCelle


Manche Menschen entwickeln nach Erkältungen ein überempfindliches Bronchialsystem. In so einem Fall ist es überlegenswert, eine kurze Kortisontherapie zu machen Mir hat das immer geholfen. Voraussetzung ist aber, dass keine chronische Nasennebenhöhlenenzündung die Ursache für die Beschwerden ist. Das heißt, es dürfen keine Bakterien im Sekret sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH