» »

Rechtes Ohr plötzlich Dumpf mit Piepton

eyin?maladchxt hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe schon länger mit Schwindelgefühl und Benommenheit zu tun was bisher nie eindeutig abgeklärt werden konnte.

Vor einer Woche hatte ich eine starke erkältung, diese wurde zuhnemend besser und am ca 8 . Tag der Erkältung ging mein rechtes Ohr von jetzt auf gleich zu und fing kurz an stark zu piepen. Seitdem habe ich einen Druck im Ohr begleitet von einem leichten Piepton und Schwindelgefühl.

Ich denke das es mit der erkältung zu tun hat, da ich sehr verschnupft bin.

Nasenspray hilft allerding im Bezug auf das Ohrproblem nicht.

Ich höre auf dem rechten Ohr schon immer etwas schlechter und bilde mir ein das es aktuell noch schlechter ist. Aber es ist nicht so das ich gar nichts mehr höre.

Ich zögere zum HNO zu gehen, da ich denke das sich das ganze wieder gibt, jedoch ist das jetzt schon der zweite Tag.

Im Zuge meiner Ärzteodysee zwecks abklärung des Schwindels war ich schon bei 2 versch HNO ärzten dort konnte nichts negatives festgestellt werden.

Für einen Rat wäre ich Dankbar

MfG

Markus

Antworten
LSo)lal20x10


Hey,

ich z. B. habe einen sehr starken Fehlbiss und dadurch eine Tubenbelüftungsstörung und auch diverse Durchblutungsstörungen in den Ohren. Tinnitus und Ohren die "zu" sind-schwindel etc. und das seit Jahren. Mal mehr mal weniger. Die HNO-Ärzte sagen, es käme nicht ursprünglich von den Ohren und deswegen kann man auch nichts für mich tun. Nun ja, somit leb ich damit schon knapp 10 Jahre, mal ist es besser, mal schlechter. Ist die Ursache-wie meist-nicht bei den Ohren direkt zu finden, wirds schwierig...aber es gibt Schlimmeres. Lass mal deine Zähne und dein Kiefer checken. Lass die HNO Ärzte-wenn nicht schon geschehen-schauen, ob du einen Tubenfunktionsstörung hast. Ansonsten tip ich auch auf ein Durchblutungsproblem, kann zig Ursachen/Auslöser dafür geben. Meistens werden sie nie gefunden.

e\inma&lacht


Hi danke für dein Feedback!

Ja kenne ich irgendwoher, allerdings sagt mein Zahnarzt es sei alles in Ordnung auch alle Weisheitszähne habe ich noch.

Was mich etwas beunruhigt ist, das mein rechtes Ohrschmalz schon immer mehr ist als im Linken Ohr und die Farbe immer in richtung rot ( evtl. Blut ) geht.

HBermanV_theO_Gegrmaxn


Ich zögere zum HNO zu gehen, da ich denke das sich das ganze wieder gibt, jedoch ist das jetzt schon der zweite Tag.

Geh bitte schnellstmöglich zum HNO Arzt, es könnte auch ein Hörsturz sein. Und da zählt jeder Tag.

O?pti8miUsmxus


Ich unterschreibe die Aussage von Herman_the_German. Ab zum Arzt – da zählt nicht nur jeder Tag, sondern mitunter jede Stunde. Und wenn Du Schwindel schon "kennst", erst recht – sonst kommt zum Hörproblem (das lebenslänglich bleiben und kaum mit einem Hörgerät verbessert werden kann), vielleicht noch ein sogenannter Morbus Menière – üble Sache. Ich wünsche Dir, dass es KEIN Hörsturz ist. Aber ich würde das stehenden Fusses abklären lassen. In so einem Fall lieber einmal zu viel als zu wenig.

:)*

eWinmaHlacxht


Habe für Montag erst einen Termin bekommen.

Aber ist auch wieder besser geworden heute.

O"ptyimism7uxs


Erst am Montag? :-o Krass – ich wünsche Dir von Herzen, dass es KEIN Hörsturz ist... :)*

etinPmal]acht


Also wollte mal ne Rückmeldung geben. Hörsturz wurde nicht bestätigt. Allerdings ist mein Hörvermögen auf beiden Ohren schlecht.

Abschwellende Tabletten sollen jetzt abhilfe schaffen.

Genaue Ursache ist eigentlich wie immer unklar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH