» »

Ohr tut nach Ohrspülung schrecklich weh

M,ajo.urxy hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

ich war gestern bei einer Ohrspülung bei meinem Hausarzt. Eigentlich war ich da, um mich beraten zu lassen, auf Grund meines starken Heuschnupfens; dieser wurde aber als nicht so schlimm abgestempelt und vorbei war das Gespräch. Er schaute mir kurz in die Ohren und meinte, alles würde zusitzen. Also spülte er meine Ohren gründlich durch. Links, kein Problem, doch rechts hatte er wohl viel Mühe mein Ohr sauber zu bekommen; also griff er zur Pinzette und stocherte in meinem Ohr rum. Das tat höllisch weh und ich dachte für einen kurzen Moment ich würde in Ohnmacht fallen. Dann spülte und spülte er und nichts passierte. Es war einfach nur noch ein unglaublicher Schmerz. Also sagte ich ihm er solle aufhören und er meinte, dass ich nächste Woche nochmals vorbei kommen soll. Leider wurden die Schmerzen immer schlimmer und mein Ohr hörte nicht auf zu bluten; also bin ich heute morgen nochmals hin & er meinte nur, dass ich ihm doch lieber dankbar sein soll, anstatt über Schmerzen zu meckern. Es ist wirklich ein heftiger Schmerz, der bis in den Kiefer und Kopf zieht. Ist das wirklich normal ? Ich höre auf dem Ohr kaum noch was, es rauscht nur noch und piept manchmal. Er wollte mir auch keinerlei Schmerzmittel o.ä. verschreiben. Was kann ich tun ? Ich halte die Schmerzen kaum aus & muss dazu noch arbeiten, weil mein Chef mich regelrecht dazu zwingt und ich vom Arzt nicht krankgeschrieben werde.

Danke für eure Antworten :)

Majoury

Antworten
EphemaWligHer NuLtzer (#x325731)


Ich würde damit mal zu einem HNO gehen, der ist auch der Fachmann wenn es um die Reinigung vom Gehörgang geht ... wenn du Pech hast hast du jetzt eine Gehörgangsentzündung

YXElecxtra


:-o

A(ufDerJArbeixt


Ab zum HNO Arzt oder ins Krankenhaus. Für mich hört es sich danach an, als ob er was verletzt hat. Und das hat sich wohl entzündet. Normal ist das sicher nicht.

K'rähxe


:-o Hab ich ja noch nie gehört. Das hat geblutet und dann auch noch ne ganze Weile nicht aufgehört ??? Er hat mit na Pinzette rumgewühlt und du hattest starke Schmerzen ??? Ab zum HNO oder ins Krankenhaus!

Meajo?urxy


Danke für die Antworten.

Habe leider im Moment keine Zeit um zum HNO zu gehen. Hört sich doof an, aber ich MUSS arbeiten. Mein Chef ist in solchen Dingen immer sehr ... mies. Vorsichtig ausgedrückt. War heute morgen halt nochmals bei meinem Arzt & er meinte, ich solle mich nicht so anstellen, aber mir wird jetzt auch noch schwindelig dazu, das kommt mir alles komisch vor. Aber da es scheint, als sei es nicht normal ... sollte ich vielleicht doch hier von der Arbeit weg & zum Arzt.

???

Spmilxli2


Mein Chef ist in solchen Dingen immer sehr ... mies.

Wenn man krank ist, ist man krank.

Und das:

aber mir wird jetzt auch noch schwindelig dazu

Finde ich bedenklich. Vielleicht solltest du elegant vom Stuhl plumpsen, dass du zum Arzt gehen darfst.

ErhemahliCger Nut^zeRr (#3275731x)


Habe leider im Moment keine Zeit um zum HNO zu gehen

Räusper .... dann solltest du wohl gleich direkt nach der Arbeit in die nächste HNO Abulanz bzw. zum HNO Notdienst

War heute morgen halt nochmals bei meinem Arzt & er meinte, ich solle mich nicht so anstellen

Schon mal über einen Arztwechsel nachgedacht?? :=o

sochnupf$en0x8


Oh Gott :-o

bitte geh zum arzt...und wenn es nach der arbeit die notambulanz ist.

Was sind das für zustände? Arzt und chef gehen ja garnicht :|N

M?ajouxry


Oh man hätte nicht gedacht, dass es wirklich was schlimmes sein kann & ich dachte, dass das andere auch haben, besonders, weil mein Arzt meinte, dass das mal vorkommt ... Wir haben heute Abend noch ein wichtiges Meeting, aber

Vielleicht solltest du elegant vom Stuhl plumpsen, dass du zum Arzt gehen darfst.

scheint mir eine gute Idee ;-D

Dann suche ich wohl echt besser einen Spezialisten auf. Danke für eure Ratschläge.

DNarcxy


Leider wurden die Schmerzen immer schlimmer und mein Ohr hörte nicht auf zu bluten; also bin ich heute morgen nochmals hin & er meinte nur, dass ich ihm doch lieber dankbar sein soll, anstatt über Schmerzen zu meckern.

War heute morgen halt nochmals bei meinem Arzt & er meinte, ich solle mich nicht so anstellen

:|N Was ist das denn für ein Typ? Der hat wohl seine Zulassung im Lotto gewonnen! :(v

Wenn ich du wäre, würde ich schleunigst den Arzt wechseln!

Aber jetzt wünsche ich dir gute Besserung und dass du jetzt umso mehr an einen richtig guten Spezialisten gerätst. :)* :)* :)*

... und lass dir nie wieder von deinem Chef einreden, die Arbeit sei wichtiger als deine Gesundheit, zumindest, wenn es sich um solche Notfälle handelt. Damit ist nicht zu spassen und wenn bei dir dauerhaft was kaputt geht, sagt dir auch niemand Danke! :-|

S1milZlix2


Und, wie geht es dir? Warst du noch beim Arzt?

D9ann4im]ausi


Also ein paar Info´s die ich aus meinem Berufsalltag habe:

Blutungen des Ohres nach der Ohrenreingung – kommt relativ häufig vor, besonders wenn der Arzt das Ohr nicht ausspült und stattdessen das Ohr ausschabt. Haben Kunden die sich nach der Reigung beklagen und uns von voll gebluteten Kopfkissen berichten.

Aber die Schmerzen sind extrem, dass darf nach einer Cerumenentfernung nicht in diesem Umfang auftreten!

Die Schmerzen können viele Ursachen haben:

1. eine Verletzung der sehr dünnen Haut im Gehörgang (in diesem Fall ist auch wichtig ob es im knobeligen oder knöchernen Teil ist, u.U. ist es auch genau am Übergang dieser beiden Teile (2. Knick des Gehörgangs). Dort liegt der Gesichtsnerv sehr dicht unter der Haut und wenn dort die Haut verletzt ist, ist es natürlich viel stärker und schmerzhafter zu spüren, verursacht teilweise auch Schwindel), sie ist schmerzhaft meistens aber harmlos

2. eine Verletzung des Trommelfells, ist Blut im Gehörgang ist u.U. eine Perforation nicht sofort sichtbar. Hat sich der Arzt bei der Cerumen Entfernung mit der Pinzette abgestützt? Hast Du Dich durch Schmerzen o.ä. bei der Reingung bewegt/gezuckt? Ist der Schmerz in dem Moment stärker geworden? Sei bei dem Verdacht auf alle Fälle vorsichtig beim Duschen! Es sollte kein bzw. so wenig wie Wasser wie möglich in den Gehörgang gelangen.

Geh auf alle Fälle zum HNO-Arzt!!!!!!!!!

Möglichst im Krankenhaus!!! Denn dort hast Du meist die besten Chancen auf die Bestmögliche Behandlung.

Gute Besserung!

M-anjourxy


Danke für die Info's

Musste Freitag leider bis 22 Uhr arbeiten & hatte keine Chance zum Arzt zu gehen.

War Samstag bei einem Notfalldoc – der hat mir eine Entzündungshemmende Creme gegen bakterielle Infektionen aufgeschrieben und mich weiter geschickt.

Schlauer bin ich immer noch nicht. Morgen habe ich einen Termin beim HNO & hoffe, dass die mir dann helfen können. Durch die Creme sind die Schmerzen erträglich geworden. Es sticht aber jede 5 min. noch heftig im Ohr. Als wenn jemand da was reinstechen würde.

Hören tu ich immer noch sehr wenig. Mit Schmerzmitteln tut mein Kopf und Kiefer aber nicht mehr ganz so doll weh. Ich hoffe, dass es wirklich nichts schlimmes ist, da mein Hausarzt ja meinte, er habe nicht kaputt gemacht.

Morgen müsste ich mehr wissen ":/

KZrähxe


Und, was kam raus? Und vor allem, wie geht es dir jetzt? @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH