» »

Heiserkeit seit 4 Wochen, habe Angst

PBetxiB2x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

es hat ca. vor 4,5 Wochen angefangen. Morgens früh aufgestanden und hab mich irgendwie krank gefühlt, trotz allen bin ich auf Arbeit gegangen und da verlor ich immer mehr an der Stimme. Wurde heißer und hatte auch so mich ganz schlapp gefühlt und dazu noch Kopfschmerzen. Muss dazu sagen, dass mein Job aus 90% Sprechen besteht und da dort die Luft nicht unbedingt gesund ist (Klimaanlage und trockene Luft). Zu Hause habe ich mich dann hingelegt und nächsten Tag ging es mir schon körperlich besser - außer die Stimme! Ich war immernoch heißer. Bin trotzdem auf Arbeit gegangen und habe den ganzen tag nur Salbeitee getrunken und Lutschbombons genommen. es hat aber nur für ne Weile geholfen. Nach einer Woche bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, sie hat mir gleich Antibiotika verschrieben.... %-| Den Namen weiss ich nicht mehr, nur da es 300 mg war. (also nicht unbedingt stark)

7 Tage habe ich das Zeug genommen und es wurde besser. bis vor 2 Tagen. Am Freitag nach der Arbeit (war sehr stressig und ich musste wieder viel reden) hatte ich meine Stimme wieder fast ganz verloren und war total heißer, das zieht sich so das ganze WE schon + Schnupfen und fester Schleim. Abends kann ich garnicht reden und habe auch so Druck auf der Brust + leichtes Herzstechen. Bei großer körperlichen Anstrengung bin ich gleich geschafft und müde..... :-( :[]

Morgen gehe ich definitiv zum HNO Arzt. Ich vermute, ich habe was verschleppt und habe auch bisschen Angst, dass es was schlimmes ist, was man nicht sofort wieder hinkriegt...... :°( Ich habe Kleine Tochter und brauche meine Stimme! Ich traue mich nicht mehr irgendwas zu sagen, weil es immer gleich so anstreng ist und weh tut im hals....

Kennt das jemand? Kann mir jemand helfen was es sein kann?

Danke @:)

Antworten
l'ean)a-WBurgxfest


Hast du Allergien?

P eti2x7


nein, ist bis jetzt nichts bekannt. Ich dachte mir aber schon (wegen dem Schnupfen auch), dass es Heuschnupfen sein kann.... :-( nur dass ich schon sooo lange heißer bin, macht mich echt fertig..... ich kann nicht mal meiner Tochter abends das Buch mal vorlesen... :°(

HIapp:yF Banaxna


Du hast ne fette Erkältung, wohl eher schon eine Bronchitis. Da ist nix gefährlich dran solange man es vernünftig auskuriert. Hast du Husten, wenn nicht dann kommts die nächsten Tag wohl noch. Was ich jetzt nicht verstanden habe, war die Heiserkeit wieder weg oder zieht die sich seit 4 Wochen komplett durch? Wenn ja lass mal den Kehlkopf und die Stimmbänder untersuchen.

S|araxh76


Hallo,

was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist, warum du weiter arbeiten gegangen bist?! Willst du die Heldin spielen?! Das dankt dir keiner. Lass dich AU schreiben und kurier dich richtig aus. Vor allem heißt es "Klappe halten" auch wenn´s schwer fällt. Ich habe mich Ende April/Anfang Mai so verkühlt, das es mir auch auf die Stimme geschlagen hatte. Lösung: Wie du es schon praktiziert hast – Salbeitee schlürfen und Halsbonbons lutschen. Vor allem auch den Hals warm halten und wenig bis gar nicht reden, auch wenn´s schwer fällt. Ich vermute mal das sich die Entzündung auf deine Stimmbänder ausgeweitet hat. ":/ Also ab zum Onkel Dok – Au schreiben lassen und dann zu Hause warm einmümmeln!

Pletli2x7


ja ich weiss, hätte mich auskurieren müssen! Meine Schuld! ja die Heißerkeit zieht sich seit 4, 5 Wochen durch.... :-o nach dem Antibiotikum hatte ich die Hoffnung, es geht wieder gut und ich krieg es mit nem Tee und Wärme hin... aber am Freitag der Rückschlag wieder....

ich hoffe wirklich, es ist nix schlimmes.... habe gelesen, es kann auch mit der Schilddrüse was zu tun sein :°(

H$appy Bbanxana


Mach mal nicht die Pferde scheu. Bringe die Kurze morgen in die Kita und dann ab zum Arzt und lass dich 2 Wochen AU schreiben. 1 Woche reicht defintiv nicht, so lange wie du schon krank bist.

Loola2x010


Hey,

ich kenn das auch nur zu gut-verschlimmert sich bei mir noch wegen meinem Beruf. Was ich dir auf jeden Fall empfehlen kann: Propopolis. Erleichtert ungemein.

Pqetix27


Danke euch! @:)

Werd erstmal ins Bett gehen und hoffe der Doc hilft mir auf die Beine wieder.... ;-)

es ist soooo belastend, nicht reden zu können.

LG

HsapIpy Banaxna


Schreibe morgen mal bitte, was der Dok gesagt hat. @:)

SYarah7&6


Liebe "Peti27" – auch Schweigen hat was für sich...ist halt nur dumm, wenn man dazu gezwungen ist zu reden, wenn man sich z.B Partnern oder wie bei dir Kindern gegenüber äußern will/muss.

Damals hatte leider mein Mann wenig Verständnis dafür, das ich kränklich war :|N , weil er der Meinung war, ich sei ja selbst Schuld daran gewesen >:( – ok es war vllt.nicht so clever in den Abendstunden des April recht dünn bekleidet 10km durch die dunkle Nacht von einem abendlichen Treffen nach Hause zu radeln und zwei Tage später bei einer weiteren Radtour teilzunehmen, obwohl die wetteraussichten auf Regen standen... ;-) und ja wir wurden sehr, sehr nass... :)z und vieel geredet hatte ich auch noch, obwohl schon angeschlagen :=o

Auf den eigenen Körper zu hören und auch mal ihm zuliebe auf etwas zu verzichten, fällt Vielen von uns nicht gerade leicht – Leistungsgesellschaft und der eigene, innere Schweinehund eben :=o

H.ypatxia


Ich kenne das gut mit der ewig andauernden Heiserkeit, mich erwischt es etwa alle 2 Jahre im Rahmen einer Erkältung. Mittlerweile läuft es ohne Panik ab, ich warte geduldig, bis es vorbei ist. Ab und zu werde ich auch den Husten fast nicht los, aber irgendwann ist dann wieder Ruhe.Seit über einem Jahr bin ich überhaupt nicht erkältet :-)

P`etin2x7


Hallo *:)

also ich bin jetzt echt erleichtert und beruhigt :-D

Der Arzt hat gesagt, es sei nix schlimmes organisches. Nebenhöhlen waren auch frei, die Ohren und Kehlkopf genauso in Ordnung :-D Nur die Stimmbänder sind leicht verdickt, was nicht unbedingt bedenklich ist.... aber ich soll auf jeden Fall meine Stimme schonen. habe noch pflanzliches Mittel bekommen (Tabletten) und was zum Husten lösen. Und er wollte mich allerdings nur 3 tage krank schreiben lassen >:( Ich habe gleich gesagt, dass ich gerne 5 tage (bis Freitag) zu Hause bleiben will, da ich am WE wieder arbeiten muss.

Was mich verwundert.... es ist alles ok ich fühle mich trotzdem allgemein nicht 100 prozentig gesund... ":/

und eins noch: Dass man jedesmal bei einem Arzt so schnell abgefertigt wird, nicht mal einen richtig zugehört wird und man hat echt nur ein paar Minuten sich zu seinem problem zu äußern ist echt enttäuschend und ärgerlich!

es geht doch um einen Mensch und seine Gesundheit!

LG

H app/y vBan|anxa


Krass, mein neuer Hausarzt schreibt mich immer min. 1 Woche krank und wenn es nicht deutlich besser wird noch eine Woche und wenn dann immer noch nix großartig passiert noch eine. Bei mir gehts allerdings immer in die Vollen wenn ich krank bin. Und das ist der Großteil des Jahres der Fall. {:( . Mit 3 Tagen wäre bei mir gar nichts gewonnen. Verstehe auch nicht warum der dich nur so kurz AU schreiben wollte, immerhin laberst du ja 8 Stunden lang und länger in Job und Family. Im übrigen untersucht mich mein Arzt immer 10 -15 Minuten. Der ist echt super. Vielleicht solltest du wechseln. Und eine Verdickung der Stimmbänder würde ich doch sehr ernst nehmen.

P=eti2x7


ja ist schon komisch irgendwie aber er meinte ich bin völlig gesund ":/ und das der kehlkopf auch ok ist, er meinte es sei nur eine leichte Infektion (Schnupfen und Husten) gewesen also auch die Nebenhöhlen und Ohren waren ok ....

ich nehme die Tabletten noch zu Ende und dann werde ich sehen, zumindest kann ich wieder besser reden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH