» »

Hellhörige Wohnung macht mich wahnsinnig

P4eddr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin aus meiner alten Wohnung ausgezogen, weil mein Mitbewohner nachts um 3 noch Krach gemacht hat und ich nie meine Ruhe hatte. Deshalb bin ich in eine 1-Zimmer-Wohnung gezogen. Meine Hoffnung war, dass ich dort meine Ruhe habe, aber leider habe ich mich getäuscht.

Obwohl ich bei der Besichtigung darauf geachtet habe, dass keine störenden Geräusche zu hören sind, werde ich jetzt (2 Wochen nach dem Einzug) fast verrückt.

In dem Haus leben ca. 60 Leute. Immer wenn jemand durch das Treppenhaus geht, höre ich jeden Schritt in meinem Zimmer (das direkt neben der Treppe liegt). Der Motor des Fahrstuhls ist zu hören, die Dusche von meinen Nachbarn über und unter mir, klirrende Schlüssel im Flur, usw.

Fakt ist, dass ich keine 5 Minuten habe, in denen es einfach nur still ist.

Da ich nicht sofort wieder ausziehen möchte und ein Umbau der Wohnung mit extremen Kosten verbunden wäre, sehe ich die einzige Möglichkeit in Ohrstöpseln.

Kann mir hier jemand etwas empfehlen, mit dem man klopfende Geräusche gut dämmen kann? Am besten etwas, was auch nachts im Ohr sein darf.

Über Antworten freue ich mich!

Lg

Peter

Antworten
K]adOhidxya


Ich hole mir immer in der Apotheke welche aus Silikon, die blauen (verschiedene Hörtegrade).

Allerdings muss man da aufpassen, dass man die nicht zu weit ins Ohr reindrückt. Mit vorgeformten weichen passiert das nicht, die sind also so gesehen gesünder, aber die verschließen mein Ohr nicht. Hab da irgendwie doof geformte Ohren ;-D

Außerdem gibts welche aus Lamellen [[http://www.vital.de/artikel/ohrstoepsel-lamellen]]

Und natürlich die Möglichkeit, sich beim HNO-Arzt welche anpassen zu lassen.

K,rähxe


Ich hatte auch mal seeehr laute Nachbarn und seit dem kann ich nur noch mir "Ohropax" (das ist so ein Wachs/Watte Zeug) schlafen. Aber wenn du über einen längeren Zeitraum und auch am Tag genervt bist, würde ich dir eher zu Gehörschutz raten, also diese Kopfhörer, hier ein paar Anregungen [[http://www.gehoerschutz-versand.de/ gehoerschutz-versand]]. Desweiteren wären vllt auch Entspannungsübungen gut, da man alles immer deutlicher hört, wenn man genervt und angespannt auf das nächste Geräusch wartet.

Viel Erfolg @:)

pyapa` ante {portxas


Hmmm... Ohrenstöpsel sind schon oft genug im Alltag, selbst wenn sie niemand sieht.

Ich hätte den "Mumm" und würde mit dem Vermieter sprechen, eine nachhaltige Mietkürzung zeitgleich in Erwägung ziehen oder selbst einfach mal so richtig laut sein. Nicht in Renitenz, nein, in Lust. Lust auf Mucke. Lust auf sein. Und wenn sie dumm kommen, dann Lust mir Frau.

Nicht wirklich eine Lösung, aber zumindest in eigener Freude Geräusche der persönlichen Art. ;-)

s%ign!ife%r01


Kann ich bestens verstehen!!! :)^

Habe das alles ebenfalls zweimal durchmachen müssen und bin erst zum Nervenbündel, dann zum Berserker geworden. War sehr teuer und letztendlich auch keine Lösung. :-( Allerdings... die Störenfriede zogen noch vor mir aus. ]:D

Einzige (End)lösung ist der Auszug und die Suche nach einer adäquaten Wohnung im ländlichen Bereich. Wer das kann und schafft, der lebt im Paradies. Ist halt alles mit Kosten, Arbeit und Stress verbunden aber es lohnt sich wirklich. Alles selbst erlebt.

Als geistig schaffender Mensch benötige ich Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe. Nur der Pöbel liebt den Lärm. Und deshalb sollte er ruhig unter sich bleiben. ;-D Jedem dem es genauso ergeht kann ich nur raten: so rasch wie möglich ausziehen. :)^

7[7errgrxeis


Gehört zwar nicht hierher aber :

Schonmal an eine Mietminderung gedacht?

PIe&d[dr


Mietminderung wird nächste Woche mit dem Mieterbund besprochen. Ich möchte allerdings noch damit warten, es dem Vermieter zu sagen, weil im Moment noch über eine Kürzung aufgrund zu wenig Wohnfläche gesprochen wird. 2 Kürzungen auf einmal wären wohl zuviel des Guten für das Verhäldnis zw. mir und Vermieter...

So und ein Umzug in eine ländliche Gegend kommt nicht in Frage. Ich bin extra hier her gezogen, weil ich zu Fuß in weniger als 5 Minuten in der Uni, beim Einkaufen, in der Fußgängerzone oder bei der Bank bin. Die Lage ist TOP!

Außerdem ist man selbst in einer ländlichen Gegend nicht vor Lärm geschützt. In meinem Elternhaus (Dorf mit 20 Einwohnern) schreien dauernd Kinder rum oder man hört den Traktor vom Nachbar ;-)

Ich würde also gerne in der Stadt bleiben. Lieber ein Leben mit Lärm und guter Lage als ein Leben mit Lärm und 1 Stunde Busfahrt in die Stadt ;-)

Zu dem Vorschlag mit dem selber laut sein: Das ist keine Lösung, weil ich nicht mal zu 100% weiß, woher der Krach kommt. Vielleicht kommt es auch vom Nachbarhaus oder vom Aufzug oder von der Lüftung oder oder oder.

Ich bin nicht sicher, ob wirklich die Leute über, unter und neben mir die Klopfgeräusche verursachen. Das einzige, was sicher ist, ist dass ein Teil der Geräusche aus dem Treppenhaus kommen. Vermutlich gibt es dort keine Trittschalldämmung oder zumindest keine gute.

Somit sehe ich meine einzige "Chance", in der Wohnung zu bleiben, in Gehörschutz. Habe mich mal umgesehen und im Internet einiges gefunden. Ich denke, dass 35db ausreichend sind.

Meine jetzige Lösung besteht darin, den ganzen Tag Musik laufen zu lassen. Gerade so laut, dass ich keine störenden Geräusche mehr wahrnehme, aber dass ich auch niemanden damit belästige.

Weiß jemand, ob man den Vermieter verpflichten kann, für Ruhe zu sorgen, d.h. eine Trittschalldämmung einzubauen? Ein bisschen mehr Ruhe hätte ich wahrscheinlich schon allein durch eine richtig schöne massive Tür. Die Tür, die bei mir drin ist, ist max. 3cm dick und liegt im geschlossenen Zustand kaum am Rahmen an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH