» »

Eitrige Mandeln trotz Antibiotika

i_mpr%aegnoxl hat die Diskussion gestartet


Liebe User,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Letzte Woche Donnerstag ist mir aufgefallen dass meine Mandeln belegt sind. Allgemeinzustand war sonst gut, etwas schlapp. Nur einen Hauch von Halsschmerzen und kein Fieber, was ja an sich schon mal ungewöhnlich für eine Mandelentzündung ist. Bis heute gehts mir prima.

Freitagmorgen bin ich zum Arzt, habe Penicilin 1,5 Mega für eine Woche bekommen.

Blickdiagnose- Mandelentzündung.

Heute ist Montagabend, ich nehme das AB mit heute volle vier Tage. Trotz hochdosiertem AB-meine Mandeln sehen aus wie aus dem Lehrbuch, schön eitrig.

Was kann es sein? Was für bakterielle Infektionen kommen noch in Frage?

Muss ich wieder zum Arzt und was für Tests sollte dieser machen?

Ein Blutbild wäre denkbar. Ein Schnelltest für Streptokokken? Wobei diese ja anscheinend nicht vorliegen. Ein Abstrich?

Ansonsten-

guter Allgemeinzustand, fit, ernähre mich gesund,

letztes Blutbild unauffällig bis auf Eisenanämie

vor 3 Wochen erste und sehr kurze Erkältung in diesem Jahr

vor 2 Wochen- Legen der Spirale

letzte Woche- tiefe Schnittverletzung am Finger, kurze Entzündung, heute fast verheilt.

Ich bin im Moment im Lernstress und habe keine Zeit (und keine Lust,mir gehts ja gut :=o ) für einen unnötigen Arztbesuch.

Vielen Dank für jede Hilfe! @:)

Antworten
T.extxy


Wurde pfeiffersches Drüsenfieber ausgeschlossen? An mir wurde 2 Wochen mit Antibiotika wegen einer Mandelentzündung rumgedoktert, bis die Ärztin darauf kam.

Mehr fällt mir leider auch nicht ein... Auf jeden Fall gute Besserung! @:)

i[mprae{gnoxl


danke dir!

Wie wird denn Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert? Gibts da spezielle Tests?

Und was hast du dagegen bekommen?

T@exxty


Dagegen bekommen hab' ich gar nix außer Schmerztabletten, ist eine Virusinfektion, die man quasi "aussitzen" muss. %-| Hier im Forum gibt's einen eigenen Bereich dazu, am besten informierst du dich dort.

Festgestellt wird das durch eine Blutabnahme, meine Ärztin hat es damals aber schon sehr stark wegen dem Aussehen der Mandelbeläge vermutet (waren keine Stippchen mehr, sondern ein richtig großflächiger gelb/gräulicher Belag).

i^mpraweg0nol


mhh.. klingt ja appetitlich ;-) also ich habe nur "normal" vereiterte mandeln.

fällt dazu sonst keinem was ein?

pfeiffersches drüsenfieber wäre ja auch schmerzhaft!

EFhemali~ger Nutz_er (#\32573x1)


Aicher das es überhaupt Eiter ist und keine Pfopftonsillitis?

Klingt nämlich nicht nach einer Mandelentzündung.

Vermutlich warst du auch nicht beim HNO sondern beim HA

ibmpra6egn0ol


Ich war beim HNO. Und es sind definitiv keine Tonsillensteine!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH