» »

Als ob ich von innen verwesen würde

Eqli`mxs hat die Diskussion gestartet


Guten Abend verehrte Community!

Ich hoffe hier bin ich mit meinem Problem nicht alleine.

Seit geraumer Zeit (vllt. 2 Wochen oder etwas länger) erlebe ich mehrmals am Tag ein intensives Geschmackserlebnis sehr unangenehmer Natur. Dabei kann ich es schmecken und riechen. Es ist eine Geschmacks- und Geruchsmischung die ich intensiv empfinde und assoziativ als ein Verwesungsgeruch deklariere. Solche Definition ist freilich übertrieben. Jedoch besteht m.M. eine hohe Ähnlichkeit mit dem Verwesungsgeruch (subjektiv natürlich). Es ist wirklich so widerlich, dass ich es nur so beschreiben kann. Ich habe noch nie zuvor Vergleichbares (aus mir heraus; aus meinem Inneren) empfunden.

Diese Synapsenkollapse, ich nenne es folgend Giftwolke entsteht ganz tief in der Nase. Von da an

geht sie runter in den Mundrachen und dehnt sich dabei aus... hinten im Mund löst sich die Giftwolke auch wieder auf. Das ganze nimmt an Intensität sehr rapide an... es dauert wenige Sekunden... dann löst sich die Wolke langsam auf und ich habe einen Nachgeschmack der dann auch nach ein paar Minuten verschwindet.

Es ist wirklich sehr widerlich und extrem unangenehm. Ich weiß nicht was ich machen soll. Schlimmer noch ich weiß nicht einmal was es sein könnte. Mittlerweile bin ich beunruhigt und mache mir Sorgen.

Laut google könnten defekte Füllungen oder Karies für diese Dämpfe verantwortlich sein. Oder eine "pelzige Zunge". Ich habe aber kein Belag auf meiner Zunge. Meine Zuge ist sauber und schön rosig. Ich war auch kürzlich beim Zahnarzt und alle Füllungen sind bei mir okay. Ich habe keine Karies und eine professionelle Zahnreinigung habe ich mir auch noch gegönnt.

Also an meinen Zähnen liegt es nicht. Diese Giftwolke scheint aus einer Tiefe zu kommen, die ich nur so schlecht wahrnehmen kann.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hat es womöglich schon jm hier aus der Community Vergleichbares erlebt? Was mache denn ich jetzt? Und heute habe ich neue (alte) Symptome: Kopfschmerzen und Müdigkeit. Obwohl es dafür gar keinen objektiven Grund gibt. Ich habe ausgeschlafen und habe mich auch nicht überanstrengt oder der gleichen... Neue Symptome oder auch alte aus dem Grund, dass ich es schon so in der vergangen Zeit auch gehabt habe (mehr oder weniger ausgeprägt). Nur habe meine Müdigkeit mir versucht anders zu erklären. Und heuer sehe ich womöglichen Zusammenhang zwischen diesen körperlichen Symptomen und dieser Giftwolke.

vllt. noch zum Schluss ein Paar allgemeine Infos zu meiner Person:

- 28, männlich, Raucher

- in Nebenhöhlen je links und rechts Zysten, diese sind etwa 1,5 bis 2 cm im Durchmesser, fest

- vor vielleicht 3 Wochen hat mich eine Zecke gebissen

Ich bin gespannt auf Eure Antworten... Ich bin wirklich dankbar für jede Hilfestellung und bedanke mich hier schon im voraus für jeden Tipp und Ratschlag.

Liebe Grüße

Eugen

Antworten
l7e sanRg rexal


Lass dich auf Borrelliose testen und beobachte, ob du Symptome der FSME zeigst.

LIianx-Jill


Vielleicht hast du ja [[http://de.wikipedia.org/wiki/Tonsillenstein Mandelsteine]], die sich beim Schlucken lösen? Die stinken auch bestialisch. Hatte ich als Kind mal.

Eplixms


Ein Nachtrag:

Ich war auch leicht erkältet. Die Erkältung ist mittlerweile auskuriert... es klingt langsam ab... Aber ein Paar Sachen sind noch da:

z.B.:

- Meistens am morgen wenn ich aufstehe sammelt sich Schleim hinten im Hals. Ich habe das Gefühl, dass der Schleim normal runter laufen würde... sich aber dabei kein Stück nach unten bewegt. Es klebt quasi fest. weil er sich so extrem dickflüssig verhält. Diesen Schleim versuch ich so gut es geht nicht zu schlucken sondern diesen raus zu würgen. Auch wenn ich mich dabei meistens fast übergeben muss. Widerlicher Schleim!

- Ich habe manchmal nach dem Husten bräunlichen Schleim

so.. Das wäre es was ich noch zu erwähnen hätte. Allerdings sehe da keinen Zusammenhang zwischen diesem Schleim und der widerlichen Giftwolke. Ich war schon mehrmals erkältet und auch noch schlimmer.. Aber diese Giftwolke habe früher nicht gehabt.

Ich weiß auch nicht in wie fern Rauchen ein Faktor ist. Ich rauche konstant. Also sprich in letzter Zeit nicht mehr als ich es vor einem Monat oder einem halben Jahr geraucht habe. Gibt hier Raucher mit dem gleichem Problem?

Eplimxs


wow! Es geht ja recht schnell!

vielen Dank für die ersten Antworten!

An Mandelsteinen liegt es nicht. Ich würde es sofort merken. Habe sowas noch nie gehabt.

"Lass dich auf Borrelliose testen und beobachte, ob du Symptome der FSME zeigst."

Ich habe auch noch die Zecke die mich gebissen hat. Vllt. lieber das Tier ins Labor schicken?

Und soweit ich mich selbst da informiert habe verfälscht Borrelliose die Sinneserfahrung nicht. Oder meinst du es könnte ein Zusammenhang bestehen? Erkläre es mir bitte wie du es gemeint hast.

a,nniescm]ocklingjay


Hast du eine Stinknase ausgeschlossen?

w&antm&ail


geh mal zu einem guten Zahnarzt oder HNO mit Digitalröntgengerät und lass da mal auf sachen im tiefliegenden Bereich suchen....

EVlixms


zu Stinknase:

habe mich jetzt informiert und kann schon mal sagen, dass ein Kriterium bei mir sich ausschließt: Meine Nase läuft nämlich nicht.

Und meine Giftwolke kommt ja ab und an. Wie ist es bei einer Stinknase? Stinkt da die ganze Zeit einem die Nase was vor?

Maimikxo


Die sogenannte Stinknase ist das erste, was mir dazu eingefallen ist, hatte anniesmockingjay ja auch schon geschrieben. Aber wenn das gar nicht in Frage kommt, muss ich darauf auch nicht näher eingehen, daher warte ich zunächst ab, was du dazu sagst.

IOn+-Ko-g Nixto


ich hatte solche gerüche nach einer hno-operation,

das lag an dem vielen geronnen blut und ablagerungen in den nebenhöhlen.

war aber nach ein paar tagen und dem lösen der blutkuchen wieder vorbei.

vielleicht hast du nebenhöhlenentzündungen?

Eqlimxs


nach Sachen suchen? Welche Sachen könnte denn man überhaupt finden? Ich verstehe nicht was ich meinem Zahnarzt sagen soll...

EElimxs


"vielleicht hast du nebenhöhlenentzündungen?"

Habe ich mal gehabt... beim Bund. Aber es sind schon Jahre her.

Diese zu spät erkannte Nebenhöhlenentzündung hatte als Folge zwei Zysten links und rechts. Zwei Kugeln die sich da drin befinden. Hat mich aber seit dem nicht gestört. Sprich: ich wüsste auch nicht wie es sich auswirkt. Jedenfalls hatte ich noch nie Beschwerden, dass ich in diesen Bereichen Schmerzen etc. verspürt habe.

a/gpnes


Raucher

Zigarettenrauch ist ein böses Gift.

E]limxs


at Mimiko:

ich habe schon was dazu geschrieben.

Tut mir leid... Ich komme nicht hinterher. Manche Beiträge uberschneiden sich. Meine Schuld. Ich muss schneller tippen und reagieren!

Bitte schreib mir doch das was du vorgehabt hast. Stinknase denke ich kann ich nicht ganz ausschließen außer dass halt bei mir sich ein Kriterium für eine Stinknase nicht erfüllt ist. Nämlich: laufende Nase. Meine Nase läuft nicht.

an Alle:

vielen Dank...) Meine Laune ist sogar besser geworden. Auch wenn es dafür noch zu früh ist... Aber ich kann schon mal sagen, dass ich jetzt etwas ruhiger bin... Danke schön!

E_l,ims


"Zigarettenrauch ist ein böses Gift."

bestreite ich auch nicht. Nur ich rauche nicht erst seit gestern. Also was ich damit sagen will.. ich rauche schon etwas länger und diese Giftwolke kenne ich erst seit ein paar Wochen...

Gibt es hier im Forum Raucher, die evtl. meine Erfahrung auch gemacht haben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH