» »

Ohrenentzündung durch Ohropax ?

fTinal_6destNinat`ion4x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich verwende relativ oft "Ohropax Classic" zum Schlafen in der Nacht (also zwischen 6-10h), sogut wie jeden 2. Tag, manchmal sogar täglich und das schon seit ca. 1 Jahr. Ohne Ohropax einzuschlafen ist für mich fast unmöglich.

Allein in dieser Zeit (das letzte 1 Jahr) hatte ich 2 Mittelohrentzündungen (eine sehr schmerzhafte Angelegenheit) und öfters mal einfach nur Schmerzen oder ein Taubheitsgefühl im Ohr.

Könnte es da einen Zusammenhang zwischen Ohropax und Ohrenentzündungen geben?

Der Arzt meinte allerdings, es sei sehr unwahrscheinlich das die Ohropax die Auslöser dafür sind, da es ja auch Leute gebe die das jahrelang jeden Tag tragen müssen (z.b. bei der Arbeit). Aber ich habe irgendwie das Gefühl die Dinger sind doch schuld daran?

Hat da irgendjemand einen Rat für mich? Vielleich gibts ja noch andere Ohropax-User hier? Könnten die Dinger schuld dran sein oder eher nicht? ???

Antworten
sYonne6ns7terxn2


Hi final_....,

ich hab selber fast 4 Jahre lang fast jede Nacht Ohropax benutzt dank schnarchendem Ex-Freund.. Hatte aber nie Probleme mit Mittelohrentzündung. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es damit Probleme geben könnte, wenn man empfindliche Ohren hat (ich hatte z.B. noch nie in meinem Leben eine Mittelohrnetzündung). Das Ohr wird ja praktisch fast luftdicht abgeschlossen für etliche Stunden, da kann ich mir schon vorstellen, dass es vielleicht feuchter wird im Ohr als normal und das das ein Herd für Keime sein könnte.

Wäscht du die Ohropax denn immer aus nach jeder Nacht?

ehstrRelxle


sogut wie jeden 2. Tag, manchmal sogar täglich und das schon seit ca. 1 Jahr. Ohne Ohropax einzuschlafen ist für mich fast unmöglich.

Ist es derzeit wegen Lärm oder eher, weil Du Dich daran gewöht hast, etwas in den Ohren zu haben. Bei letzterem kann man durch täglich frische Watte das Ohr langsam entwöhnen. Du hast möglicherweise den Pfropf zu fest ins Ohr gedrückt und damit den Gehörgang überstrapaziert. Es könnten sich in dem feuchtwarmen Milieu auch Pilze breitmachen, eine Creme gegen Pilzbefall könnte da Abhilfe schaffen.

Gegen Mittelohrentzündungen hilft das allerdings auch nicht.

GVlamvourPmagus


Auch ich benutze regelmaßig Ohropax, sei es zum Lernen oder gerade zum Schlafen.

Ich dneke schon, dass es durch Ohropax zu Ohrentzündungen kommen kann.

Wie oft wechselst du sie´?

Nachts dreht man sich ja irgendwie hin... da kann es doch sicher passieren, dass die Ohropax "verrutschen", oder ?

Bneutzt du die aus Wachs oder die aus Schaumstoff?

Ich habe Letztere, da ich bei Wachs meine, dass die Sauerstoffversorgung nur unzureichend gewährleistet ist.

f0inatl_destHinatioxn44


Also ich werf die Ohropax nach einmaligem Gebrauch immer gleich weg. Steht ja auch so in der Anleitung.

Ich bin hauptsächlich auf die Ohropax angewiesen, weil ich starke Einschlafstörungen habe und mir das leiseste Anzeichen von Lärm alles zunichte macht. Kann also leider kaum auf diese Hilfen verzichten...

Ich benutze die aus Wachs, also die "Ohropax Classic". Sind denn andere Versionen besser bzw. gesünder?

Gibt es irgendwelche besseren Alternativen zu Ohropax?

G)lambourxmaus


Ja, ich benutze die "Color" von Ohropax. Sie sind aus Schaumstoff und meines Erachtens die besten, da sie sogar für Raves geeignet sind (zumindest stand das auf der früheren Packung ;-D ).

Ich benutze die aus Wachs deshalb nicht, da ich fürchten würde, dass etwas "Masse" im ohr zurückbleiben könnte. Da Kleinvieh ja auch Mist macht, könnte sich daraus irgendwann eine Entzündung entwickeln!

aannOies*moc%kingjxay


Ich benutze auch die Color Ohropax und finde sie wesentlich dichter und besser als die Classic. Vom Wachs oder den Fasern im Wachs können Rückstände im Ohr zurück bleiben und das Ohr reizen. Bei dem Schaumstoffzeug kann da nichts drin stecken bleiben ^^. Ich desinfiziere meine nach Benutzung, aber Vorsicht beim Waschen: wenn man sie zu nass macht, saugen sie sich innen voll und lassen sich nicht mehr gut knautschen ^^

SiternVengelxbe


Hi,

das ist genau das Thema, nachdem ich hier gesucht habe. Benütze seit einem Jahr auch regelmäßig Ohropax (wegen schnarchendem Freund). Ich nehm die neuen Silikon-Ohropax, weil die sich super ans Ohr anpassen können. Die aus Wachs gefallen mir gar nicht, vor denen hab ich sogar "Angst", weil die erst in diesem Watte-Knäuel eingepackt sind und ich die Wolle nie ganz ausgepackt bekommen habe. und die Color Ohropax bekomm ich manchmal nicht so richtig rein, aber die find ich an sich auch nicht schlecht. Ich benütz ein päärchen Ohropax so ca 1-2 Wochen bevor ichs wegwerf. Ich merkt halt, dass ich seitdem ich die Ohropax verwende morgens immer das Bedürfniss hab mir die Ohren mit Wattestäbchen zu putzen, weil so kitzelt in den Ohren... und ich glaub das alles tut den Ohren nicht wirklich gut :(

Ich kanns aber auch nicht einfach "abstellen", ich kann halt auch nicht einschalfen, wenn ich den immer so schnarchen höre... mir gefällt das gar nicht, besonders jetzt zur Schnupfenzeit hört sich das alles noch grausamer an... :(

ich hab jetzt allerdings auch noch keine Mittelohrentzündung oder ähnliches gehabet, nur dieses "jucken" oder "kitzeln" im Ohr ständig. Hab auch mal meinen Arzt reinschauen lassen, aber der meinte er "sieht nichts". Also keine Entzündung oder so... hm...

Ich glaub trotzdem dass es gesünder wäre ohne Ohropax zu schlafen. Aber dann bräuchte ich ein eigenes Schlafzimmer und das geht aus diversen Gründen nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH