» »

Kloß im Hals, trockener Kehlkopf

mNitsxu1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

nachdem ich nun vieles im Netz gelesen habe aber nix richtig passt hier mal meine Geschichte.

Angefangen hat das mit dem Kloß im Hals vor 2 Monaten.Ich hatte schon ein paar Wochen vorher hin und wieder Sodbrennen wie genau an diesem Tag.Ich habe trotzdem einem Freund geholfen ein paar schwere Möbel beim Umzug zu tragen.Ich merkte hin und wieder das Sodbrennen.Nachher ließ er es sich nicht nehmen uns auf ein paar Bier einzuladen – was in Verbindung mit ein zwei Kurzen und rauchen echt nicht gut für mich war.auf jeden Fall hatte ich am nächsten Tag schmerzen beim essen und trinken in der Speiseröhre und der Kloß entwickelte sich langsam.

OK ich ab zum HA der mir Säureblocker verschieb und mir ne Überweisung zum HNO gab.Der unter suchte meinen Kehlkopf mit einem langen Stab mit Licht und einen Spiegel am Auge.Er meinte es sei alles i.O. auser ich hätte trockene Schleimhäute und solle viel trinken.Gesagt getan-besser wurde leider nix.Nach 10 Tagen wieder HNO mit gleichen Ergebnis ausser das er mir Dobendan strebsis direkt zusätzlich verordnete und mich zur Magenspiegelung überwies.Ab zum Gastroenterolge Magenspiegelung-Ergebnis-Magenschleimhautentzündung.

Ich bekomme weder den Kloß nach dieses brutale Trockenheitsgefühl im hals weg.Manchmal fühlt es sich so an als ob der Kehlkopf sich verkramft.Wenn ich morgens aufstehe geht es meistens gut aber sobald ich was trinke oder einer rauche ":/ fängt es langsam an.

Ein wenig Linderung bringen nur Gelo revoice oder Salbei BOBONS.

Es kommt noch hinzu das ich Trevillor(AD) gegen Angsterkrankung seit Jahren nehme.

Was kann das nur sein??Vieles passt auf Chronische Kehlkopfentzündung nur ich bin nicht heiser,muss Husten sondern nur dieser Druck am Kehlkopf und das Trockenheitsgefühl.

Kennt das jemand von euch ??? ??? ?

Antworten
P8aunlapmayryie


Ich habe leider das gleiche Problem, weiß aber keine Lösung für mich.

Möglicherweise kommt Deine Halstrockenheit vom Trevillor. Soll ja eine Nebenwirkung sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH