» »

Festen Nasenschleim (verkrustet) entfernen

N<age&lpWilxz hat die Diskussion gestartet


In meinem rechten Nasenloch, tief unten in der Ecke, sitzt eine Kruste, die mich nervt und die ich selbst mit zwanghaftem Nasebohren nicht wegbekomme. Wenn ich der Kruste mit Zahnstochern oder ähnlichem zu Leibe rücken will, fängt die Nase gleich an zu bluten. Also lasse ich das lieber gleich...

Kann ich eigentlich den HNO-Arzt mal darauf ansprechen, dass er das vorsichtig entfernt? Oder gibt es da ein bewährtes Hausmittel, mit dem man den Schleim (oder was es immer auch sein mag) so aufweichen kann, dass er mit einem kräftigen Schnäuzer ins Taschentuch dann endlich weg ist? Helfen womöglich Kochsalz-Inhalationen? Hab's auch schon mal mit frei verkäuflichen Tinkturen versucht, aber wie immer ließ schnell die Ausdauer nach, nachdem es nicht sofort geholfen hat. Ich hab' da im Allgemeinen zu wenig Ausdauer...

(noch eine Anmerkung: Wenn die Raumluft nicht ganz so trocken ist, ist die Kruste relativ feucht und weich, lässt sich aber dennoch nicht entfernen, ohne dass es blutig wird.)

Antworten
b,uddle+ia


Zusammen mit deinem anderen Faden gesehen, ist da ein Infekt abgelaufen, wohl auch mit kräftig Schnupfen? Da wird die Nase manchmal wund, es bilden sich Borken, die sich genau wie der Schorf auf anderen Wunden nach gewisser Zeit von allein lösen.

Unterstützen kannst du mit panthenolhaltiger Nasensalbe und/oder Meerwassernasenspray.

Und, auch wenn es schwer fällt, das Bohren lassen...die Zahnstocher fand ich doch extrem. ]:D

Wenn nach zwei Wochen ohne Manipulation noch nicht weg, lass den HNO schauen.

Alles Gute,

kYro\kus2


wie wäre es mit einkremen... ?? dann wird es auch weich und lässt sich entfernen.

lieanAa-Buwrgfesxt


Da wird die Nase manchmal wund, es bilden sich Borken, die sich genau wie der Schorf auf anderen Wunden nach gewisser Zeit von allein lösen.

Ohja, das kenne ich sogar. Ich würde an deiner Stelle die Finger davon lassen. Das tut hinterher nämlich richtig weh, weil du dir damit die Schleimhaut abziehst.

Ich schmier mir da Wund und Heilsalbe drauf. Es gibt welche, die extra für die Nase ist.

Mtadruslabxaum


Warum wird es nicht einfach mit Salzwasserspülung versucht? Man kaufe sich anständiges Salz (Meersalz), löse so viel davon in lauwarmem Wasser auf, dass die Lösung angenehm salzig schmeckt, fülle das in eine Nasendusche und los gehts.

Es gibt in der Apotheke Nasensalbe, sogar im Drogeriemarkt, man schaue mal unter Babyartikeln, da gibt es besonders milde.

Und zum Popeln: man stelle sich gerade vor, Nagelpilz stände auf der Bühne von "Wer wird Deutschlands nächster Popelstar" und schaue auf das grölende Publikum und höre den feinsinnigen Kommentar eines Dieter Bohlen....

Und bei jedem Griff in die Nase wiederhole man die Vorstellung.... Das wirkt bestimmt....

Mdarul~abauxm


Das wirkt bestimmt.... Um sich diese Unart abzugewöhnen

B>laiqrx_W


Warum verwendest du nicht einfach eine Nasendusche? Die ist doch für genau sowas da.

NtageJlpilxz


Danke für eure Tipps. Ihr seid echt die Wucht. Warum habe ich mich nicht schon eher für dieses Forum angemeldet?

Gut, das mit dem Eierlöffel probiere ich jetzt lieber nicht aus :=o

Aber so'n Nasenspray mit Panthenol, damit fange ich mal an. Mal sehen, ob es hilft.

@ Marulabaum:

Du hast mich erwischt. :)= Ich bin wirklich seit Kindertagen zwanghafter Nasebohrer (Rhinotillexomanie ist sogar als Zwangskrankheit anerkannt, meine Güte). Dagegen hat bis jetzt nie was geholfen. Vielleicht hilft es ja auch, wenn man sich vorstellt, an dem Finger, mit welchem man sich in der Nase bohrt, sei irgendetwas ekliges. Zum Beispiel Nagelpilz...

lWeana?-Bu(rgfe3sxt


Ich denke es ist wie Nägelkauen oder? Ich hatte früher heftigst gekabbert, aber ich wurde es echt los, als ich mir Kalbsagalle ( gibt es als Lack in der Apo) drauf gemacht habe. Ist echt widerlich.

Vielleicht schneidest du mehr Zwiebeln oer Knoblauch? Der Geruch bleibt echt lange haften und riecht nicht gut. Ist das eine Möglichkeit?

EMmxax


Für Salzwasserspülungen der Nase gibt es die Emser Nasendusche und Emser Nasenspülsalz. Ich habe damit gute Erfahrung gemacht.

MYarulab}aum


Für Salzwasserspülungen der Nase gibt es die Emser Nasendusche und Emser Nasenspülsalz. Ich habe damit gute Erfahrung gemacht.

Kostet nen Haufen Geld. Mit dem Salz darin verdienen die sich ne goldene Nase. Wie gesagt: Meersalz in Wasser auflösen, bis die Lösung angenehm schmeckt – und gut is....

BclaiDr_W


Würde ich nicht so einfach tun, denn das kann ganz schön brennen. Ich kaufe 100 Tüten für knapp 4 Euro. Das ist doch ein lächerlicher Preis.

bVuddoleiZa


Würde ich nicht so einfach tun, denn das kann ganz schön brennen.

:)z

Die Lösung muss ungefähr physiologischer Kochsalzlösung entsprechen (0,9%, also ca ein Teelöffel Salz auf einen Liter Wasser).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH