» »

Seltsame "Warze" auf der Zunge

F2uIriotn hat die Diskussion gestartet


Ich besitze seit einiger Zeit eine seltsame, abstehende Warze auf der Zunge. Sie ist weiß und ca. 5mm im Durchmesser. Sie blutet nicht und bereitet mir auch sonst keine Schmerzen. Auch sonst bereitet sie mir keine Beschwerden, das Problem ist also rein kosmetischer Natur.

Da ich einen typisch "studentischen" Lebenstil pflege, sprich Fertigprodukte etc. denke ich das Problem rührt daher. Zum Arzt werd ich mich nach den Feiertagen gehen, allerdings wollte ich euch um eine zweite Meinung bitten. Eine HIV-bedingte Erkrankheit kann man übrigens ausschließen, da ich sexuell enthaltsam lebe. Ein Bild zur verdeutlichung hänge ich an.

Vielen Dank im vorraus

http://i.imgur.com/RQ5e6.jpg

Antworten
JRuli*an=ia


Ja... ab zum Zahnarzt damit.

Jsuliagnia


Bzw zu einem MKG (Mund- Kiefer- Gesichtschirurg) oder HNO. Da es der vordere Zungenteil ist, wäre MKG die richtige Adresse. Für den MKG bekommt man eine Überweisung/Empfehlung vom Zahnarzt. Daher meine vorige Empfehlung.

Mein Zungenrandkarzinom sah mehrere Jahre lang so aus wie das Ding auf deinem Photo.

J+ulianxia


Mit dem Hinweis auf mein Karzinom will ich dir nicht unmittelbare Angst machen, aber dir einen Tritt in den Hintern geben, es -anders als ich das gemacht hatte- es nicht zu verschleppen. Bei dieser Lage auf der Zungenspitze könntest du bei einer Entartung deiner Sprechfähigkeit und der Geschmackswahrnehmung "süß" total Auf Wiedersehen sagen.

F}uriokn


Vielen Dank für deinen Ratschlag. Hattest du Schmerzen? Wie entwickelte sich dein Karzinom, wurde es größer bzw. veränderte es sich im laufe der Zeit. Ich werde umgehend einen Arzt aufsuchen.

FRuri*on


Es ist übrigens mehr eine "Erhebung" als eine Warze. Also es ist meiner nichtfachlichen Meinung nach Zungengewebe, dass sozusagen "absteht"

J2uli>anixa


Wie gesagt, meines sah ganz genauso aus, nur daß es am Zungenrand (Nähe der Backenzähne) lag und etwas größer war. Eventuell war es auch etwas röter, da ich es öfters mit der Zungenspitze und nachts wohl auch mit den Zähnen manipulierte. Aber die Form war absolut identisch: Ein komischer Knubbel mitten in den Papillen der Schleimhaut.

Schmerzhaft war es nicht, bis ca. ein halbes Jahr vor dem so lange aufgeschobenen Arztbesuch. In diesem halben Jahr war es dann wohl entartet. Letztlich im Juli '11 sah es in der vorderen Hälfte aus wie zerklüftetes Rachenmandelgewebe. Es fing an, bei schärferen Gewürzen zu brennen und beim Sprechen zu behindern.

Es hatte sich also ca. 10 Jahre lang nicht verändert, von gelegentlichen Rissen und Sprüngen abgesehen, die durch das Herumkauen und Verdrehen der Zunge entstanden sein dürften.

Deines liegt aber mitten auf der Zungenspitze, also würde es mich nicht wundern, wenn es jetzt schon schmerzhaft sein sollte.

.

Eventuell kann dir auch der Hausarzt die Überweisung zur MKG ausstellen. Aber Hausärzte sind mit Schleimhautveränderungen im Mund total überfragt; im Studium im Präp-Kurs hantieren die Normalmediziner niemals an den Köpfen. Meine Hausärztin hatte mich im Lauf der Jahre damit einmal zu einer Hautärztin geschickt, die ebenfalls keine Ahnung hatte und mir den Eindruck vermittelte, daß das schon nichts sei.

Deswegen willst du ganz eindeutig zu einem MKG oder HNO. Das sind die Arztgruppen, die so etwas schon einmal gesehen haben, vor allem die MKGs. Falls operiert werden sollte, laß die MKGs es machen. Zunächst einmal wird es aber nur angeschaut und angetastet werden. Dann kommt eventuell ein CT oder MRT und eventuell eine Biopsie.

F+urixon


Ist eine Narbe nach einem Zungenbiss oder ähnlichem. Hat heute der HNO Arzt bestätigt nach einem Ultraschall des Rachens und einem Gewebetest. Vielen Dank für deine Hilfe und viel glück und gesundheit für die Zukunft

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH