» »

Erkältung, virale Bronchitis, bakterielle Bronchitis

H:appy BVanaxna hat die Diskussion gestartet


Woran kann es liegen das sich bei mir JEDE Erkältung binnen Stunden oder max. 2-3 Tagen zu einer bakteriellen Bronchitis weiter entwickelt? Mein Arzt verschreibt mir inzwischen bei jeder Bronchitis Antibiotika, da ich ständig eitriges (also gelbes) Sekret abhuste wenn ich krank bin. Das Problem ist, dass ich nicht gerade wenig Bronchitiden habe. Jedes mal bin ich an die 3-4 Wochen am rum husten, dazu dann noch 1-2 Wochen eitriger Schnupfen und teilweise bis zu 2-3 Wochen anhaltende Heiserkeit, obwohl ich echt versuche meine Stimme zu schonen. Krankheitsgefühl ist fast immer nur die ersten 1-3 Tage vorhanden. Seit gut 1,5 Jahren habe ich auch bei jeder Bronchitis eine Nasennebenhöhlenentzündung, die hatte ich früher nie. Da kannte ich Schnupfen gar nicht, nur Husten.

Momentan bin ich seit gestern schon wieder am husten, mit gelben und weißem Schleim. Dabei bin ich erst seit gut 4 Wochen ohne Husten gewesen, vorher hatte ich wieder 3 Wochen-Standard-Bronchitis. %:|

Meine Bronchien sind allerdings schon mein ganzes Leben lang so anfällig. Wenn ich als Kind krank war, war es immer eine Bronchitis oder sogar Lungenentzündung. Das kam, aber in der Regel nur 1-2 mal im Jahr vor. Dazu habe ich auch Asthma. Vorwiegend Belastungsasthma.

Einen Allergietest habe ich vor weit über 10 Jahren das letzte mal gemacht und da kamen doch relativ kuriose Dinge raus. Demnach müsste ich gegen sämtliche Haustiere und etliche Pflanzen allergisch sein. Auf Tiere habe ich noch nie reagiert, mit denen kann ich lange kuscheln ohne das irgendwas passiert, liegt vielleicht daran das wir immer Haustiere hatten und ich schon sehr früh Kontakt mit ihnen hatte. Auf Pflanzen habe ich genau einen Sommer lang in der Pubertät reagiert, seit dem nie wieder. Das einzige worauf ich immer wieder reagiere sind Milben. Aber auf die reagieren ja Millionen Menschen ohne das sie ständig krank sind.

Sollte ich nochmal einen neuen Allergietest machen lassen? Obwohl die ja nun nicht gerade zuverlässig sein sollen. ":/

Ich habe den Eindruck das die ständigen Antibiotika nicht ganz unbeteiligt daran sind das es immer wieder kommt. Kann das sein?

Und was könnten noch Gründe dafür sein, warum es bei mir immer volle Kanne rein haut?

Ich bin viel draußen, ziehe mich dem Wetter entsprechend an, trinke viel Wasser, esse fast jeden Tag Obst und Gemüse. Fertiggerichte und Fastfood gibts nicht (mehr).

Kann irgendwer helfen? %:|

Antworten
a}nn]iesmRockin@gjay


ich weiß leider nicht, woran so etwas liegt aber mir geht es genauso. Ich hatte noch nie ne reine Erkältung wie andere Menschen :-D ich habe auch direkt eine fette Bronchitis, die zur Lungenentzündung wird, wenn man sie nicht genügend behandelt. Vllt sind manche Leute eben empfindlicher als Andere. Manche bekommen oft Mandelentzündungen, Blasenentzündungen oder eben was an den Bronchien :-D so hab ich das immer gesehen

H)appDy BCaEnana


anniesmockingjay, wie oft hast du denn Bronchitis?

Hvappby BaKnanxa


:)D

Gibts noch mehr ebenfalls Geplagte? Wenn ja wie geht ihr so damit um?

H<apOpy sBaCnaxna


Keiner der helfen kann? ":/

s?ofPie407


hallo happy banana,

bin seit meiner kindheit ebenfalls infektgeplagt und es schlägt sich alles auf die bronchien, zusätzliche diagnosen:

chronische sinusitis, hyperreagibile bronchien, rezidivierende bakterielle infekte, keine allergien.

Was mir hilft: 2mal tägl. nasendusche, nasenöl, angocin (vorbeugend 3mal5 tabletten), darmaufbau mit omnibiotik-vor allem nach antibiotika.

Im faden chronische sinusitis gibt es auch viele nützliche infos, die dir vielleicht helfen könnten. Für mich steht die tägliche intensive nasenpflege an erster stelle, da meine schleimhäute scheinbar bakterien nicht gut abwehren können und ich damit die häufigen infekte reduzieren konnte.

Wenn du auf milben reagierst ist die nasendusche sicherlich auch hilfreich, und du hast recht, eine solche reaktion muss nicht zu bakteriellen infekten führen, denn die waren ja schon als kind bei dir vorhanden, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Angocin hochdosiert könntest du auch probieren und zwar alle drei stunden 5 tabletten. und ansonsten: nicht verzweifeln, manchmal dauert es ganz einfach, bis du die richtigen maßnahmen gefunden hast, die genau für dich passend sind :)z

Ich hoffe es war etwas nützliches für dich dabei!

a)nniesrmockingjxay


hm kommt drauf an. Seit ich in einer Schule arbeite bin ich öfter krank xD weil man da eben mehr angehustet und geschnupft wird. Dieses Jahr hatte ich bisher 6x Bronchitis. ich war damit schon beim Lungenfacharzt weil ich dachte, vllt kommt es von der Allergie oder ich habe sonst irgendetwas. Das Ergebnis war aber, dass mein Immunsystem nicht schlechter ist als Andere und die Lungen und Bronchien komplett in Ordnung. Also bin ich einfach nur anfälliger für eine bestimmte Krankheit xD was solls. Jeder hat seine Last zu tragen :D

H7aZppy@ ABanaxna


nicht verzweifeln, manchmal dauert es ganz einfach, bis du die richtigen maßnahmen gefunden hast, die genau für dich passend sind

Ich hoffe auch das ich mal die Mittel finde die mir gut helfen. ^^ Den Sinusitis-Thread werde ich mir mal zu Gemüte führen.

Annies, wow 6 mal Bronchitis in einem Jahr ist aber auch ordentlich Rekord verdächtig, bei mir sind es nur 4-5 mal ;-D . ;-D Bist du erst seit der Schule so anfällig oder auch schon dein ganzes Leben lang?

E:heQmali<gepr N(utz!er N(#32x5731)


Bei mir ist der Mist abgestiegen, hatte sowas früher nie, stattdessen immer schön ne eitrige Sinusitis. Sie habe ich jetzt nicht mehr, dafür bei jeder Erkältung eine (eitrige) Bronchitits.

Das habe ich vermutlich den fehlenden Mandeln zu verdanken, früher waren es immer eitrige Mandelentzündungen {:(

kHeepsm ilixng1


Hallo Happy Banana!

Wenn du Antibiotika nimmst, achtest du hinterher darauf, deinen Darm wieder auf Vordermann zu bringen? Ich weiß, das ist ein alter Hut, aber über den Darm geht ja vieles. Was sagt dein Hausarzt dazu?

HWappy B*ananxa


Mein Hausarzt verschreibt mir frisch und fröhlich ein AB nach dem anderen. Wenn es nicht besser wird werde ich ihn mal bitten den Schleim untersuchen zu lassen. Das mit dem Darmaufbau habe ich schon oft gehört, aber weiß gar nicht wie das geht.

Mellimaus21, wie oft plagst du dich denn mit dem Mist rum?

D7eannHaWinIchxester


Mein Hausarzt verschreibt mir frisch und fröhlich ein AB nach dem anderen

Äh...aber Du bist doch diejenige, die entscheidet was sie schluckt, und was nicht? ":/

Ich habe auch ca. 2 mal im Jahr eine Bronchitis und Sinusitis mit allem was dazu gehört. {:(

Jetzt zum Beispiel auch gerade.

Anribiotika nehme ich dabei nie. Weshalb auch? Heisser Tee, Prospan, Inhalationen, Transpulmin (sowas ähnliches wie Wick Vaporub) und Nasendusche kriegen das auch in den Griff! *:)

Und, Dein Immunsystem "lernt" dabei. :)z

Wieso also Antibiotika? :-/

kreep)smGi:lingx1


Das mit dem Darmaufbau habe ich schon oft gehört, aber weiß gar nicht wie das geht.

Ich muß zugeben, ich weiß es nicht so genau. Mein Hausarzt empfiehlt mir immer, diesen Probiotischen Joghurt zu essen, schmeckt ein wenig fade aber mit etwas Honig oder Marmelade ist es okay.

Ich habe eine Kollegin, die macht das mit Hilfe ihres Arztes, weil sie sehr oft Antbiotika nehmen muß, aber was und wie genau, das habe ich sie noch nicht fragen können, aber es geht nicht einfach "nur" um Joghurt essen ;-)

Wieso also Antibiotika?

Das schrieb sie doch schon, sie hat baktierielle Infekte, das wird und muß mit Antibiotika behandelt werden.

Wir reden hier ja nicht von einer einfachen Erkältung :|N

E1he#malig/er N-utzerJ (#3x25731)


Joa so 2-3 mal im Jahr, je nachdem ...

D)ecanQnaWiLnchexster


Das schrieb sie doch schon, sie hat baktierielle Infekte, das wird und muß mit Antibiotika behandelt werden.

Wir reden hier ja nicht von einer einfachen Erkältung

Da brauchst Du gar nicht den Kopf zu schütteln.. ;-)

Auch ich sprach' nicht von einer "einfachen Erkältung", sondern nahm durchaus Bezug auf die bakterielle Bronchitis, welche wirklich kein Spaziergang im Park ist.

Ob Du es glaubst oder nicht – auch in diesem Falle ist Antibiotika

optional und nicht zwingend. *:)

Die bakterielle Bronchitis (begleitet von einer Sinusitis oder auch nicht) ist mit Hausmitteln, körperlicher Schonung und dem eigenen Immunsystem sehr gut in den Griff zu bekommen, und verläuft nur in den allerseltensten Fällen tödlich wenn kein Antibiotika zum Einsatz kommt. :=o

Das wird Dir jeder Arzt bestätigen.

Antibiotika ist in diesem Falle – wie leider so oft – einfach die bequemere, "moderne", schnellere Lösung. Aber natürlich nicht die einzige.

Es ist wundervoll, dass es Antibiotika gibt und diese Therapieform rettet jährlich weltweit viele Leben. :)^

Aber ein Einsatz desselben wird leider immmer noch häufig, zu schnell und zu oft akzeptiert bzw. verschrieben.

Ein verantwortungsvoller Hausarzt weiß dies, und greift nicht schnell und häufig zu diesem radikalen Mittel, welches ja oft (s.o.) Folgeprobleme für den Darm oder das Immunsystem mit sich bringt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH