» »

Erkältung, virale Bronchitis, bakterielle Bronchitis

H}appyd BUanana


Happy, ist deien Bronchitis vielleicht schon leicht chronisch und verschlimmert sich einfach nur?

Gute Frage, nächste Frage. Ab wann spricht man denn von chronischer Bronchitis? Im Internet steht ja oft bei chronischer Bronchitis hat man permanenten Hustenreiz (den habe ich aber nur wenn ich krank bin, oder halt angestrengt habe oder lache), zudem steht da auch oft man hätte 3 Monate durchgängig Husten. Das ist bei mir nicht der Fall. Also er hält nie 3 Monate an. Ich werde mir im Januar mal nen Termin beim Pulmologen holen. Und auch beim HNO.

Ach ja, rauchst du?

Gott bewahre, Nein.

Das Sputum wurde noch nicht untersucht. Muss man Ärzte generell bitten auch mal genauer zu untersuchen oder gibts noch Welche die von Alleine was unternehmen? :=o Ich werde ihn mal darum bitten.

Langsam glaube ich dieser Spruch

"Was bringt den Doktor um sein Brot? a) Die Gesundheit, b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, uns zwischen beiden in der Schwebe."

hat irgendwo was Wahres.

GZoldeTnWPintxer


Muss man Ärzte generell bitten auch mal genauer zu untersuchen oder gibts noch Welche die von Alleine was unternehmen? :=o

Ja muss man wirklich. Von sich aus machen das die wenigsten. Leider ist das so.

Gute Frage, nächste Frage. Ab wann spricht man denn von chronischer Bronchitis? Im Internet steht ja oft bei chronischer Bronchitis hat man permanenten Hustenreiz (den habe ich aber nur wenn ich krank bin, oder halt angestrengt habe oder lache), zudem steht da auch oft man hätte 3 Monate durchgängig Husten

Ich habe gelesen du hast Asthma. Da ist das alles natürlich noch viel anfälliger. Vor allem wenn du nicht das richtige Antibiotikum bekommst entwickeln sich die Bakterien ja immer wieder.

Ein besuch beim Lungenfacharzt wäre wirklich anzuraten, Die haben da mehr Ahnung und testen auch gleich das richtige.

Alos meine persönliche Meinung dazu: Du bekommst dauernd irgendwelche Breitbandantibiotika. Es war nie das richtige dabei. Dadurch werden die Bakterien die das verursachen nicht wirklich abgetötet, werden Resistent gegen die Antiobiotika und deshalb bekommst du das immer wieder.

DAS richtige Antibiotikum wäre gut. Aber das findet man nur per Abstrich bzw. Sputumprobe heraus.

Schön, dass das nie de Arzt gemacht hat, sondern man sowas im internet lesen muss zzz :=o

EihWe.ma|liger hN~utzerO (#325d731)


Na ja wenn man gut mit dem Arzt klar kommt ist das ja auch kein Problem sowas vorzuschlagen. Die Ärzte die nett sind, haben mit Vorschlägen vom Patienten, wenn man das höflich formuliert, auch in den allermeisten Fällen kein Problem, und wenn sie es nicht wollen, werden sie begründen warum ...

aunniesemocBkingxjay


Ich kann Meerluft nur sehr empfehlen! Ich war als Kind quasi alle 3 Wochen krank und war dann mehrfach in Kur an der Nordsee, das hat mir sehr geholfen. Seitdem haben sich die Bronchitis Erkrankungen auf 1-2 im Jahr runter geschraubt ( dieses Jahr mal ausgenommen xD seit ich in der Schule arbeite ist es wieder schlimmer xD ) wr haben hier nun so ne komische Salzgrotte wo man auch inhalieren kann xD das werde ich definitiv mal testen.

Davon abgesehen : ich hatte noch nie irgendwelche Nebenwirkungen von Antibiotikum xD deshalb habe ich keine Probleme damit es zu nehmen. Ich habe keine Zeit dazu, 4 Wochen ne Bronchitis zu haben weil ich da irgendwie mit rumhantiere und sie dann nachher noch verschleppe. Ich war ein paar mal sehr motiviert und endete mit Lungenentzündung im Krankenhaus xD seitdem bin ich lieber vorsichtig. Ich renn nicht bei jedem Schnupfen zum Arzt xD aber sobald ich über mehrere Tage hinweg farbigen Auswurf habe und der auch nicht mit Hustenlöser und co besser wird, ist die Sache für mich zu riskant. Ich hätte wirklich mal gerne einfach nur ne Erkältung :-D ist aber irgendwie noch nie vorgekommen xD

H.aFppy XBanana


Ick will net mehr. -.-

Da schont man sich wie sonst was, versucht mehr Obst und Gemüse zu essen, schläft viel, trinkt viel, ist an der frischen Luft und trotzdem bin ich SCHON wieder krank. War ja erst 3 Wochen wieder gesund. >:(

Zwar Momentan nur dicker Schnupfen, aber das reicht mir schon. %:|

Vielleicht sollte ich mal zu einer Teufelsaustreibung gehen. Vielleicht bin ich ja besessen und ziehe den Mist deswegen ständig an. ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D

J*umBperxov


Bei den Wetterschwankungen wird man ja zwangsweise krank...

a`nniJe-smockijngjay


Mir gehts leider genauso :( und ich war nur 3 Wochen gesund seit dem letzten Mal! Ich esse Obst und Gemüse, bin jeden Tag wegen dem Pferd an der frischen Luft, wasche meine Hände gründlich bevor ich mir an Mund oder Nase packe -.- wat soll man noch machen!

Hdapp]y B anan!a


wat soll man noch machen!

Beten und das Beste hoffen. %:|

Ich hoffe so sehr das der Mist bald vorbei geht. :)_

agnni8esmockixngjay


ich auch :)_ wenn es nur mal wieder etwas wärmer werden würde *hoff*

H!apxpy |Bananxa


Auf Wärme hoffe ich auch. Momentan ist es das Gegenteil. Hie hats gestern binnen weniger Stunden 15 cm Neuschnee runter gehauen.

Gehst du diesmal zum Arzt? oder versuchst du es wieder ohne?

Emhemaligelr NutAzer ,(#3257x31)


Schon mal was fürs Immunsystem getan? Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten ...

JCengxa500


Hier ist zwar länger nichts mehr geschrieben worden, aber wollte dennoch meine Situation schildern.

ich habe idR 2x im Jahre starke Bronchitis, März/April und Oktober/November. Beginnen tut es mit eine Art Schnupfen, dh die Nase ist zu und die Stimme hört sich komisch an. Da kann ich soviel Vitamine und 3 Liter Wasser und Tee am Tag trinken, es bringt einfach NICHTS.

Ca. nach 1 Woche beginnt es dann im Hals zu brennen und zu kratzen, danach beginnt akute Bronchitis mit gelblichem Auswurf.

Dann weiss ich, ich muss Antibiotikum nehmen, obwohl ich es immer vermeiden möchte.

Jetzt bin ich wieder in so einer Phase, oh man .... im April hat es fast 6 Wochen gedauert bis es mir weider gut ging ...

irgendwie mist... :-(

SIchli.tzaxuge67


Meine letzen Anfälle von Bronchitis habe ich mit homöopathischen Mitteln in weniger als einer Woche wegbekommen.

Ich bekomme von meinem Arzt Erysidoron 1 und Pneumodoron 2. Beide Mittel sind verschreibungpflichtig, werden am 1. Tag stündlich eingenommen, später nach Befindlichkeit.

Dazu Corallium rubrum D 12 Globuli und Viropect, anfangs auch stündlich.

Das hält keine Bronchitis lange aus.

J=en\ga50P0


Schlitzauge67

muss ehrlich sagen, dass ich von Homöopathischen Mittel nicht unbedingt viel halte, aber einigen scheint es tatsächlich zu wirken.

S'chlitza4uxge67


Wenn homöopathische Mittel nicht wirken, ist das Mittel falsch. Dann kann man ohne Erfolg kiloweise davon nehmen, es tut sich nichts. Aber man hat wenigstens keine Nebenwirkung....

Aber wie viele Menschen nehmen Antibiotika und es tut sich auch nichts, außer, dass die Darmflora in den Dutten geht. Die Menschen nehmen es trotzdem immer wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH