» »

Druck-Nebenhöhlen bis zu den Ohren.

LxörcChen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte ne schöne Erkältung über die Feiertage und nun ab und an Druck in den Nebenhöhlen und VOR den Ohren. Nicht in. Meine Ärztin meinte, ich sollte mit Nase zuhalten "Luft ablassen", das würde Linderung verschaffen.

Dazu nehme ich Gelomyrtol Forte, damits besser wird.

Nun sagt meine Kollegin, das wäre gar nicht gut, also mit Nase zu etc.

Was meint ihr?

LG

Antworten
CzoLrneslia5x9


Ein Nasenloch zuhalten, aus dem anderen kräftig ausblasen. Dann kann sich nichts in die Nebenhöhlen setzen, sondern der Mist kommt raus.

Was auch gut hilft, zumindest bei mir: Nasendusche. Gibt´s bei Rossmann, nicht das Spülsalz dazu vergessen, denn es sind nur ein paar Päckchen beigelegt. Damit habe ich meine Nebenhöhlen immer gut freigekriegt.

C7hri\ssi_LGeldxer08


Hallo Lörchen,

verstehe ich richtig, dir deine Ärztin einen "druckausgleich" empfohlen hat? Also Nase zuhalten und gleichzeitig reinblasen?

Davor hat mir mein HNO ausdrücklich abgeraten, mit dem Hintergrund, dass dadurch die Krankheitsbakterien erst recht in Nasennebenhöhlen, Ohren etc gedrückt werden und man auf keinen Fall eine Verbesserung damit erzielen kann.

Ich würde dir empfehlen eine Emser Nasendusche

zu kaufen und deine Nase mit einer Salzwasserspülung durchzuspülen. Das klingt etwas eklig, ist aber super. Ich wende das seit vielen Jahren bei Erkältungen an. Es wirkt gegen Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und führt dazu, dass auch hartnäckiger Schleim abtransportiert werden kann. Wenn man das früh genug macht, also bei den ersten Erkältungszeichen, dann kann man die Erkältung sogar ganz verhindern. Also das sind jedenfalls meine Erfahrungen. Wenn du nicht gleich so eine Nasendusche kaufen willst, kannst du es auch mit herkömmlichem Speisesalz und lauwarmem Wasser versuchen, das du z.B. über einen Löffel in die Nase ziehst. Allerdings musst du dann sehr darauf achten, dass du nicht zu viel Salz ins Wasser machst, das kann die Schleimhäute verätzen!

L,örcLhen


Jup hat sie.

Dadurch bildet sich dieser "Wasserspiegel" nicht, der sich in den Ohren ablagern kann und zu einer Mittelohrentzündung führen kann. Also quasi was Cornelia59 auch geschrieben hat. Aber ich merk schon, die Meinungen gehen mal wieder auseinander.

Nasendusche werde ich mir mal besorgen, und weiter fleissig mit GeloMyrtol. Ich bin auch selber schuld, weil ich nach 4 Kapseln abgebrochen habe.... :(

*über sich selber ärgert*

M|arublab&auxm


Emser Salz kann man sich sparen, rechnet doch mal für das Salz in den Tüten den Kilopreis aus..... Der Goldpreis ist auch nicht anders....

Man nehme schlichtes Meersalz. Nehme das Wasser so warm, wie es angenehm ist, 1/2 Liter und gebe dann so viel Salz dazu, dass es angenehm nach Salz schmeckt. Dann ist es richtig und das gebe man dann in die Nasendusche.

Kalium bichromicum D 12 Globuli helfen bei gelb-grünem Schnodder und lösen den Schleim – und man rüpst nicht dauernd das Gelomyrtol hoch. Und Eucalyptus D 12 ist das homöopathische Antibiotikum ohne Nebenwirkungen. Anfangs alle 15 Minuten, später langsam reduzieren auf 3 – 5 x täglich.

Es ist unsinnig, Druckausgleich bei geschwollener Eustachscher Röhre machen zu wollen. Das hat bestimmt kein HNO-Arzt gesagt.....

CBornejli|a59


Rossmann führt die Emser Nasendusche auch, nur unter einem anderen Markennamen. Aber der Name ist so ähnlich, daß es sich wahrscheinlich um eine Tochterfirma von Emser für No-Name-Marken handelt. Das Salz dazu habe ich mir geholt, weil es eben genau in der passenden Menge abgepackt ist und man nicht irgendwelche Dinge abmessen muß. Einen halben Liter vorzubereiten klingt ja ganz gut, aber so viel lasse ich gar nicht durchlaufen. Eine Füllung der Nasendusche reicht im allgemeinen schon aus, damit erstmal eine Weile Ruhe ist. Ich will ja nicht noch soviel warmes Wasser rumstehen haben, wenn ich es doch nicht brauche. Und wenn ich wieder welches brauche, dann ist es kalt und nicht mehr zu gebrauchen.

M#arulrabaAukm


07.01.13 10:44

Rossmann führt die Emser Nasendusche auch, nur unter einem anderen Markennamen. Aber der Name ist so ähnlich, daß es sich wahrscheinlich um eine Tochterfirma von Emser für No-Name-Marken handelt. Das Salz dazu habe ich mir geholt, weil es eben genau in der passenden Menge abgepackt ist und man nicht irgendwelche Dinge abmessen muß. Einen halben Liter vorzubereiten klingt ja ganz gut, aber so viel lasse ich gar nicht durchlaufen. Eine Füllung der Nasendusche reicht im allgemeinen schon aus, damit erstmal eine Weile Ruhe ist. Ich will ja nicht noch soviel warmes Wasser rumstehen haben, wenn ich es doch nicht brauche. Und wenn ich wieder welches brauche, dann ist es kalt und nicht mehr zu gebrauchen.

Na ja, das Abmessen von 3 Fingerhüten Solelösung ist auch schwierig auszumessen.

Einen halben Liter dagegen zu nehmen oder auch nur 250 ml oder alles dazwischen ist einfach. Und man nimmt da ca. 1/2 Teelöffel. Ist die Lösung zu salzig, gibt man Wasser dazu, ist sie nicht angenehm salzig, eben noch 2 -3 Prisen Salz.

Echt albern, hier auf ein Zuviel von Wasser hinzuweisen..... :=o

Zum Händewaschen braucht man auch theoretisch nur 100 ml, und nicht das gesamte Wasser beim Öffnen des ganzen Wasserhahns....

Aber jeder so, wie er will.....

Peaula%ma6rixe


Lörchen

Ist ja witzig. Ich war heute nochmal beim HNO, weil ich eine ziemlich starke Mittelohrentzündung mit NNH-Entzündung (chronisch) habe. Das Pulsieren und der Druck im Ohr machen mich verrückt.

Ich sollte auch die Nase zuhalten und Luft auspusten und das Pochen hat daraufhin tatsächlich etwas nachgelassen! Soll es nur nicht zu oft machen.

Außerdem muß ich jetzt 10 Tage lang Cortison nehmen, daß das Ganze nicht aufs Innenohr geht. Antibiotikum habe ich schon hinter mir. Ist aber nichts bakterielles, sondern viral.

L6örchxen


Huhu Paulamarie,

na wenn Dein Doc das auch sagt, dann werd ich das auch nach wie vor immer mal wieder machen.

Heut läuft mir zum Glück auch ziemlich die Nase. Dann löst sich der Kram endlich mal...

Ich hasse es!!!!

Dir gute Besserung!!!

LG

Pxaulamxarie


Lörchen, ich hasse es auch, vor allem hab' ich jetzt einen Horror vor dem Kortison!

Auch Dir gute Besserung und LG

L<örcxhen


Paulamarie

ich drücke Dir die Daumen, dass das Cortison Dir nicht zuviel Schaden zufügt. Werd bald gesund. Ich düse heute nochmal zum Doc. Gucken was er sagt.

LG

P]auglama=rire


Danke, dto. :[] :-D

m3nef


1/2 Liter und gebe dann so viel Salz dazu, dass es angenehm nach Salz schmeckt.

Das würde ich nicht tun. Angenehmer Salzgeschmack ist ziemlich subjektiv und auch eine große Spannweite. Die Lösung muss aber primär isotinisch sein, sonst schadet sie mehr, als es nutzt. Die Tütchen haben schon ihre Daseinsberechtigung. Wem die zu teuer sind, der sollte es trotzdem genauer abmessen als nach Gefühl und Geschmack. Von daher, Marulabaum: Ja, jeder wie er will, also auch du, wie du magst. Trotzdem ist es nicht gut anderen Tipps zu geben, sich nicht-isotonische Salzlösungen durch die Nebenhöhlen zu jagen.

LGörcxhen


So neues vom Doc.

Verdacht auf Sinusitis Maxillaris, also Kieferhöhlenentzündung. Ich denke zwar es wird langsam besser, aber gut.

Gelomyrtol sollte ich absetzen weil ich sie auf Dauer nicht vertrage.

Dafür 3 x täglich Sinupret, solang wies halt dauert.

Dazu dann vorm Frühstück Mucosolvan Forte Retardkapseln.

Ich darf noch zum Radiologen, röntgen lassen, damit mein Doc weiß, ob er ein Antibiotikum geben muss oder ob wir das so hin bekommen.

Soviel also zu dem Thema!

Drückt mir die Daumen, das alles ohne Antibiotikum über die Bühne geht.

Darauf kann ich nun gar nicht. :|N

LG

VvisNitojrcaxt


Das mit den Nasenspülungen hatte ich einst auch mal getestet wegen chronischen Nebenhöhlenverschleimungen. Aber ich habe das dann sein gelassen, denn erstens brannte es durch das eine Nasenloch ganz ganz brutal hinter der Nase, wenn da Wasser herlief und zweitens bekam ich durch die Spülungen erst recht Ohrendruckprobleme. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH