» »

Halsschmerzen - nichts hilft

H3ase


Ich finde halt Paracetamol+Codein eigentlich echt übertrieben.

Absolut ;-) N.M sofort Tonsipret, dann kommt es gar nicht zu so schlimmen Schmerzen.

O%e%konoKm


Ich kann es ja nochmal probieren. Bis jetzt hat es die Schmerzen immer nur verschlimmert.

Skchlitz-augxe67


Ich kann Tonsiotren empfehlen. Alle 15 Minuten eine Talblette zerkauen. Dazu Eucapyptus D 12 als natürliches Antibiotikum, anfangs auch über 2 Stunden alle 15 Minuten, danach stündlich und später merkt man schon, wann man reduzieren kann.

Außerdem sollte man Schüßler Nr. 3 im Hause haben. Und beim ersten Erkältungsanzeichen gib ihm die Kante. Dann kommt es gar nicht erst so weit.

Damit sollte eine gute Linderung erzielt werden. Wegzaubern geht das nicht und Schmerzmittel setzen ja überhaupt nicht an der Ursache an.

bzie?ne0f07


Ich habe mit Tonsillopas-Tropfen gute Erfahrungen gemacht. Halsschmerzen finde ich absolut widerlich. :-X

O!ekoxnom


Ich weiß, dass die nichts an der Ursache ändern... Eine Erkältung geht ja sogar von selber wieder weg.

Es geht mir einzig und allein um die Schmerzen im Hals, beim Schlucken etc. Dagegen hätte ich einfach gerne n Mittel das wirkt.

S2chlitRzaugex67


Dann hilft nur ne Vollnarkose.....

HXasxe


Wie gesagt, rechtzeitig das richtige Mittel nehmen, nicht erst, wenn es zu spät ist.

O5ekoFnom


Dann hilft nur ne Vollnarkose.....

Kann ja nicht sein, dass es kein Schmerzmittel gibt, das gegen Halsschmerzen bei mir wirkt. Bei anderen Schmerzen helfen die Teile ja auch...

Wie gesagt, rechtzeitig das richtige Mittel nehmen, nicht erst, wenn es zu spät ist.

Nicht so einfach. Bei mir kommen die Halsschmerzen i.d.R. von jetzt auf gleich. Ist echt so, dass ich mich z.B. einmal räuspere und dann hab ich die Schmerzen. Nicht erst leicht, nein richtig stark.

Wenn ich ein leichtes Kratzen merken würde, könnte ich ja mit Tonsipret oder ähnlichem was erreichen.

Nur habe ich diese "Zeit" meistens nicht.

Haaxse


Ich ab die Dinger immer in der Handtasche, ich weiß wie gesagt, was Halsschmerzen sind.

MXimxiko


Hallo,

es kann schon sein, dass es kein wirkliches Mittel gegen Halsschmerzen gibt. Je nachdem, wie tief die Schmerzen sind, kommt da kein lokales Medikament wie Lutschtabletten oder Sprays hin, andere Schmerzmittel sind jedoch zu lasch. Da hilft nur ausharren. Ich habe dasselbe Problem – wenn es mal soweit ist und ich so heftige Halsschmerzen habe, dass alles pulsiert und ich am Liebsten nur noch schlafen will (das aber nicht kann), ist es zu spät irgend etwas zu nehmen. Da helfen nur die üblichen Medikamente um wenigstens die Probleme im Rachenbereich zu lindern. (Salvia Thymol z.B.)

Wenn die Halsschmerzen gerade anfangen, also erst im kommen sind, hilft bei jedem etwas anderes, Oben hat jmd. Angocin genannt, das war bei mir Geldverschwendung, das Zeug hat bei mir bisher noch nie etwas gebracht. Das einzige, was mir bisher immer geholfen hat (und ich weiß nicht, wieso) sind diese Dobendan Strepsils Direkt. Die Tabletten bringen mir normalerweise nichts, aber wenn die Halsschmerzen gerade im Anflug nehme und ich sofort diese Drops lutsche, gehen sie wieder zurück. Aber bis ich etwas gefunden habe, was mir half, sind Jahre vergangen. Viel Erfolg bei der Suche.

Mqimixko


Achja, bei mir vergeht auch nicht viel Zeit, eventuell 1-2 Stunden bis es richtig einsetzt. Aber das reicht bei mir schon, wenn ich direkt interveniere.

O6ekownom


Genau das kann ich nicht verstehen. Sind Halsschmerzen grundsätzlich anders?

Ich hatte ne akute Wurzelentzündung, ich habe vor Schmerzen geheult und geschrien. Talvosilen forte bzw. Dolomo und gut war.

Diese Mittel wirken doch systemisch gegen die Schmerzen, oder? Sind Halsschmerzen da so anders, dass da nix hilft?

MIim{ikxo


Ich kann nur von mir sprechen, dass mir erst Schmerztabletten helfen, die verschreibungspflichtig sind. Ich hatte bei meiner Weisheitszahn-OP ekelhafte Schmerzen, von der Intensität her wie bei heftigen Halsschmerzen, und die frei erhältlichen tabletten haben nicht wirklich geholfen. Und bei Halsweh (es klingt einfach nicht dramatisch) wird dir kein Arzt ein Rezept ausgeben (außer für ein AB)

Ich habe mich damals von mehreren Apothekern zusätzlich beraten lassen, alle meinten, dass es gegen Halsschmerzen einfach nichts gibt, was wirklich hilft, wenn sie denn mal da sind. Tee trinken ist noch am innvollsten, da du die Stoffe (z.B. Salbei) tatsächlich schluckst, und die Wärme die Abwehr weiter ankurbelt. Bonbons kommen nur in den Rachen, das Spray eigentlich auch, und Schmerztabletten wirken bei mir erst in massiv hoher Dosis. Da muss man durch. Tee trinken und Inhalieren, dazu auch viel frische Luft (gerade im Winter trocknen die Schleimhäute durch die Heizungsluft zusätzlich aus), das sind wohl die besten Tipps. Leider, denn schneller geht es dadurch nicht vorbei, nur erträglicher... :)_

Oyeko|nxom


Nunja, vie Diclofenac habe ich ja mal verschrieben bekommen beim HNO. Haben halt auch nicht gewirkt...

Ich wäre ja schonmal froh, wenn ich wüsste was helfen würde (an Schmerzmitteln)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH