» »

Schmerzhafte trockene Nase

NwaneIken hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide seit ca. einem halben Jahr an einer extrem trockenen Nase. Die Schmerzen sind manchmal echt unerträglich, denn die Trockenheit ist nicht vorne im weichen Nasenbereich sondern tiefer, da wo man mit dem Finger schon nicht mehr hin kommt. Manchmal sind die Augen auch angefriffen und sind ganz trocken und rot. Hinzu kommt, das ich manchmal einen Parfümgeschmack im Mund habe, aber nicht immer auch die Augen sind nicht immer betroffen, aber das kann sich von einer auf die andere Stunde ändern. Am schlimmsten ist es mit der Nase in der Nacht und früh morgens, wenn ich eine Zeit auf bin ist alles besser, aber immer noch so schlimm, das ich mir mitlerweile Sorgen mache. Ich inhaliere täglich, ich nehme Sinopret und Nasenöl. Meine HNO Ärztin weiß nicht mehr weiter und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer. Wenn es Leidensgenossen gibt oder jemanden der eine Idee hat, würde ich mich über eine Nachricht echt freuen.

Antworten
cElar[itxy


Vielleicht hast du ja ein Sicca-Syndrom (Sjögren-Syndrom)? Dieses verursacht starke Trockenheit von Schleimhäuten, inkl. Nase und Auge. Warst du schon beim Augenarzt? Die Augen können dabei echt Schaden leiden.

Mdolli+enxchen


Ich bin Leidensgenossin, eine Lösung habe ich allerdings nicht. Im Winter ist es schlimmer als im Sommer. Nasenöl und das ganze Zeug bringen bei mir auch nichts.

Spontan schlage ich vor, viel zu trinken (kann nie schaden), aber sonst weiß ich leider auch nicht, was man tun kann. Eigentlich tust Du schon alles, was ich Dir vorgeschlagen hätte (inhalieren etc.).

Crhar>ly4!3


ich kann mich dazu gesellen, ich habe das schon viele Jahre :-( aber nur im Winter. Manchmal stecke ich mir ein stück Taschentuch in ein Nasenloch weil das so beim Luftholen durch die Nase weh tut. Und dann ist es von einer auf die andere Minute weg. Ich habe auch schon alles versucht, momentan nehme ich bepanthen Nasensalbe und Meerwasser Nasenspray.

NJanekexn


Nett das ihr euch gemeldet habt, auch wenn ihr kein Zaubermittel für mich habt. Ja beim Augenarzt war ich auch schon, habe dort Tropfen zur Befeuchtung bekommen. Was mir aufgefallen ist, das ich in einigen Wohnungen (zu Besuch bei Freunden) nicht so reagiere und die Schmerzen dann nach lassen in anderen Wohnungen aber wieder vermehrt reagiere. Ich bin auf Wohnungssuche und habe dabei festgestellt, wie auch bei den Besuchen bei Freunden, das ich schon bei der Besichtung stark reagiere (brennende Augen Nase wird noch trockener usw.). Dabei bin ich mal auf den Staubgeruch gestossen. Mein Staub zu Hause riecht irgendwie wenn man ihn auf den Finger nimmt und direkt daran riecht, irgendwie scharf. In Wohnungen bei Freunden riecht der Staub bei einem nach garnichts und bei anderen ähnlich scharf wie bei mir. Irgendwie bringe ich das mit meiner Sitation in Verbindung. Probiert das doch mal bei euch aus. Oft ist es in gedämmten Häusern. Ich kann mir nicht erklären was das ist. Allergietests, alles was möglich ist, habe ich schon hinter mir. Ich habe da an versteckten Schimmel gedacht, aber die übliche Allergieprobe hat nicht auf Schimmel reagiert.

K0apuz>inerkresxse


@ naneken

den ultimativen rat habe ich nicht.

ich habe auch sehr trockene nasenschleimhäute und habe gemerkt, dass es extrem wichtig für mich ist, eine ausreichende luftfeuchtigkeit in d er wohnung zu haben, vor allem nachts. denke ich da mal nicht dran, geht es mir morgens garantiert schlecht.

auch hilft mir das [[http://www.ursapharm.de/de/produkte/hysan-nasengesundheit/hysan-pflegespray/ hysan-pflegespray]] ganz gut.

PBia2x6


Hallo liebe Leidensgenossen ... Ist schon ne weil eher dass ihr hier diskutiert habt, aber ich hoffe mal das es noch jemand liest . Ich leide seit ein paar Jahren ebenfalls an einer sehr trockenen Nase . Vor allem im Winter ist es wirklich schlimm. Was nun seit diesem Winter hinzugekommen ist , dass meine Nase so extrem trocken ist und schmerzt, das ich teilweise nachts davon wach werde . Fenster hab ich immer auf , sonst halte ich es gar nicht aus . Ich hab schon einiges versucht , nasensalben, Nasenöl , Nasenspray (Meerwasser ) inhalieren.. Es ist egal was ich mache , jeden morgen ist es das alte Leiden ;( ich wollte mal fragen ob ihr euer Problem in den Griff bekommen habt oder wie ihr damit zur zeit umgeht . Es belastet mich mittlerweile sehr und ich hab schon langsam einen horror vor der kommenden Nacht :( lg

k;etine;kipxpen


Hallo Pia 26 ,

ich habe dieses Problem seit einigen Wochen auch und es hat mich ebenfalls sehr beunruhigt

zuerst mal: soweit ich hier im Netz mitbekommen habe , ist es vielen Leuten die mit dem Rauchen aufgehört haben so ergangen das sie dann plötzlich trockene Nasenschleimhäute bekamen-mir auch.Soweit ich gehört habe kann es auch an der Schildrüse liegen ,

ich habe eine Überfunktion mitte Mai wird bei mir eine Ultraschalluntersuchung der SD gemacht.Es wurde ein CT der Nase gemacht : Polypen in den Nebenhöhlen ich habe meine HNO Ärztin jedoch nicht verstanden ob es an den Polypen liegt oder nicht da muß ich nochmal nachfragen. Ich habe eine wirklich schiefe Nasenscheidewand daran kann es angeblich auch liegen jedoch war diese Nasenscheidewand bestimmt 18 Jahre kein Problem

vor 18 Jahren bekam ich mal was auf die Nase.

Ich mache jetzt Nasenspülungen und nehme Cortisonspray das hilft und es soll davon weggehen von einer OP der Nasenscheidewand ist auch die Rede. An alle die noch mehr über das Problem t r o c ke ne Nasenschleimhäute wissen : in diesen Thread schreiben Okay? :)D

Alles gute Pia :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH