» »

Beulen im Rachen

FVreygeexist hat die Diskussion gestartet


Guten Tag, seit einiger Zeit (1-2 Tagen) fühl ich mich recht matt und müde einhergehend mit Gliederschmerzen.

Nun habe ich aber bemerkt das ich gelbe Beulen im Rachenraum habe, neben den Mandeln.

Sonnst bin ich nicht der Typ der sich bei kleineren weh-wehchen Sorgen macht, allerdings denk ich bei Beulen im Rachenraum schon mal nach.

Schmerzen beim schlucken oder atmen habe ich nicht, sie sind einfach "da".

An meine Zahnhygiene ist auch nichts auszusetzen, da viele Keime ja durch schlechte Zahngesundheit kommen können.

Antworten
mval+agenxa


Und die Beulen Schmerzen nicht? Wie gross sind sie? Wie viele sind es und wo genau sind sie von den Mandeln aus gesehen?

FDreyg1eist


Nein schmerzen nicht, spürbar beim schlucken sind sie auch nicht, lediglich sichtbar.

Es ist eine gelbliche Beule hat etwas von Eiter, entschuldigt den Vergleich, aber in etwa wie ein übergroßer Pickel.

Größe, etwa so groß wie ein halber Kirschkern, unterhalb der rechten Mandel

Probleme mit dem Hals und Rachen-Raum hatte ich kaum, nur mal eine kurzfristige Angina vor 12 Jahren.

m`oonn2ighxt


Apthen vielleicht?

miarixposa


Gib mal bei Google den Suchbegriff Mandelsteine ein – denn darum handelt es sich wohl.

FTreygexist


Nein, Aphten hatte ich schonmal an der Unterlippe, tut ziemlich weh, aber die Beulen sind schmerzfrei.

Die Mandelsteine werden's sein.

Muss ich nun die Mandeln entfernen lassen, oder sind die bald wieder weg?

mJar=i@pxosa


Nein, die Mandeln müssen nicht entfernt werden.

[[http://lmgtfy.com/?q=mandelsteine+entfernen#]]

F1rey<geisxt


Da ich dachte nach 2 Wochen ist das Ding weg musste ich nun sehen dass das nicht der Fall war.

Darum war ich bei meiner Hausärzten, die hatte zu meiner Überaschung auch keine Ahnung, sie hat mir eine Überweisung zu einem HNO-Arzt gegeben.

Auf einem Zettel dem ich den HNO-Arzt geben soll hat sie einiges aufgeschrieben, allerdings kann ich das beim besten Willen nicht entziffern, das einzige was ich lesen konnte war "kein Fieber", "kein Schmerz" und "Larynx-Zyste".

Nun ist's so das ich kein Fan von Ärzten oder Operationen bin schon gar nicht wenn sie tief in meinem Rachen sind, geht so eine "Zyste" nicht auch mit Antibiotika oder anderen Medikamenten weg?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH