» »

Total verzweifelt wegen "Erkältung" ...

zhenoybxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute :-)

Nach langem Suchen habe ich leider nichts exaktes zu meinem Problem gefunden,

ich versuche mich auch kurz zu fassen..

Angefangen hat es vor anderthalb Wochen.

Ich hatte zuerst Kopfschmerzen und ging daraufhin joggen um den Kopf frei zubekommen.

Zu Hause angekommen badete ich und ging danach ins Bett.. In dieser Nacht bekam ich einen heftigen Niesanfall der die ganze Nacht andauerte.

Am nächsten Tag war ich wie gerädert und tierisch schlapp... Nase zu, Husten begann und ich wollte nur schlafen...

Ging dann auch gleich zum Arzt und bekam Paracetamol und Sinupret. Zudem inhalierte ich hin und wieder, trank Tee und rieb mich vorm Schlafengehen mit Erkältungsbalsam ein.

Hin und wieder verwendete ich Nasenspray, aber nicht oft und nur ein paar Tage.

Der Husten war echt extrem und auch schleimig, der ist mittlerweile so gut wie weg.

Jetzt das eigentliche Problem: Mein Geruchs- und Geschmacksinn verschwand natürlich auch... jedesmal eigentlich wenn ich erkältet war, und danach war er vollständig wieder da.

Diesmal jedoch ist es anders... mein Geruchs- und Geschmackssinn kehrte diesesmal nur teilweise und auch verfälscht zurück.

Manche Dinge kann ich riechen und auch schmecken (z. B. Erdbeermarmelade, Nüsse, usw.) andere Dinge wiederum nicht (z. B. Milch, Fleisch, usw.) Und generell ist alles was ich riechen und schmecken kann leider vermindert oder sogar verändert... :-o

Und das allerschlimmste ist: Wenn meine Mutter kocht oder jemand im Badezimmer war und mehrere Gerüche auf einmal aufeinander treffen dann riecht es ganz unangenehm, sodass ich am liebsten aus dem Raum laufen will... Zigarettenrauch riecht auch total verändert und schlimmer als er eh schon riecht...

Im Internet stehen Dinge wie Kakosmie oder Parosmie, und viele Menschen schreiben, dass sie das nie wegbekommen haben oder dass es sich nicht bessert und ich bin total am verzweifeln... Ich kann nicht mal den Körpergeruch meiner Familie oder meines Freundes riechen, geschweige denn meinen eigenen Körpergeruch, oder frisch gewaschene Wäsche... es ist so vieles, dass ich verändert, gar nicht oder unangenehm wahrnehme.

Ich bin halb am verzweifeln, andauernd schlecht gelaunt und verheult... Ich bin erst 19 Jahre alt und habe Angst dass es nie besser wird.

Hab jetzt am Freitag einen HNO-Termin, werde auch noch beim Neurologen einen machen.

Ich wünschte mir so sehr, dass dies endlich ein Ende nimmt und ich wieder normal riechen und schmecken kann, so wie vor einem Monat auch noch.... Übrigens, ich hatte keine Schädelverletzung, nur mal leicht den Kopf am Fenster gestoßen, aber das war harmlos.

Und jetzt habe ich nur noch eine sehr trockene Nase, manchmal Kopf- und leichte Gesichtsschmerzen und mein linkes Ohr ist ab und zu zu.

Schmodder kommt gar nicht mehr aus meiner Nase!

Vielleicht hat oder hatte jemand so ein ähnliches Problem, oder auch gute Erfahrungen die er berichten kann; ich denke, es gibt noch viele Weitere die dieses Problem haben.

:-(

Vielen Dank und Grüße

Zenobi

Antworten
S4unfmlowGerx_73


Könnte sein, dass schlichtweg Deine Nasennebenhöhlen zu sind. Die Kopf- & Gesichtsschmerzen, sehr trockene Nase und der fehlende Schnodder sprechen dafür.

10 Tage sind jedenfalls keine Basis, JETZT schon in Panik zu verfallen bzgl. des Riechvermögens!

zTenoxbi


Hallo, danke für deine Antwort Sunflower_73.

Ich vergaß zu erwähnen, dass meine Nase jedoch größteilteils frei ist.

Wenn ich allerdings lese, wie viele Leute einen gestörten Geruchssinn (egal welche Form) haben und es kaum besser wurde, bekomme ich dennoch Angst...

c:lanixret


Nach anderthalb Wochen schon in Panik verfallen ist aber arg verfrüht... Dieses Mal hat es dich wohl richtig erwischt mit der Erkältung und jetzt braucht es eine Weile bis alle Symptome wieder weg sind. Das ist völlig normal.

Abwarten und Tee trinken. Uralter Spruch, stimmt aber immer noch. ;-)

wMeiß1eblüxte


Das hatte ich auch mal nach einer schlimmen Erkältung. Bei mir hat es ganze 4 Wochen gedauert, bis ich wieder irgendwas geschmeckt habe. Ich hab damals weder gerochen, geschmeckt und zudem sehr schlecht gehört. Der Zustand schien damals auch einfach nicht vorbei zu gehen. Ich fühlte mich förmlich eingesperrt in meinem Kopf, hab ja kaum noch was von der "Außenwelt" wahrgenommen. Nicht verzweifeln, lass dem ein wenig Zeit!

D:a9fenxa


Hallo Zenobi,

habe die selben Symtome die du sie geschildert hast, Vor 2 Wochen hatte ich eine Erkältung. Seitdem hat sich auch mein Geruchssinn verändert. Endweder rieche ich nichts oder nur anders als vorher.

Seit Sonntag Abend habe ich Gesichtsschmerzen und heute Nacht kamen noch Schmerzen in der Stirn dazu.

Heute Morgen war ich beim Arzt. Diagnose trotz freier Nase: Nasennebenhölenentzündung.

Ich vermute das wird auch bei dir so sein. Also mach dich jetzt nicht verrückt.

Gute Besserung

zJenLobxi


Ich bin leicht hypochondermäßig veranlagt... in Panik verfalle ich deshalb, weil ich fast keinen Geruch mehr angenehm empfinde, bzw. vieles verändert rieche. Schmecken tu ich auch nur die Grundrichtungen.

Ok da bin ich ja nicht alleine mit dem Problem.

Hast du Medikamente bekommen oder wurde dir zu einer OP garaten?

Dass Geruch (und Geschmack) länger brauchen können um sich zu erhohlen ist ja auch okay, nur der veränderte und teils unangenehme Geruch macht mir einfach Angst...

D]afcenxa


Hast du Medikamente bekommen oder wurde dir zu einer OP garaten?

Ich habe ein Medikament bekommen Sinupret Tropfen. Kannte es vorher nur als Spry.

Soll die 3 mal täglich nehmen. Und obwohl die Nase die ganze Zeit über frei war und auch noch ist muss ich jetzt nach 2 Einnahmen schon öfters die Nase putzen und da kommt nicht wenig raus.

Was die unangenehmen Gerüche und den Geschmack betrifft. Ich bin Raucherin und meine Zigaretten riechen nach Handcreme, total scheußlich...(dabei benutze ich keine Handcremes).

Hast du denn nicht eher die Möglichkeit zum HNO zu gehen? Als Schmerzpatient? Habe mich seit Sonntagabend mit Ibuprofen über Wasser gehalten damit die schmerzen erträglicher waren und es ja auch entzündungshemmende Wirkungen hat.

zpenoxbi


Ok Sinupret hab ich als Tabletten, aber die bringen irgendwie nichts...

ich nehm sie 'n Tag und dann mal wieder nicht. Ich wollte vorerst Medikamente meiden, dachte vielleicht bessert sich das so von alleine.

Ich habe wie gesagt am Freitag einen feststehenden Termin und gehe eventuell am Donnerstag noch zu einer anderen Praxis.

Das mit dem Zigarettenrauch kenne ich – der riecht bei mir auch total anders und viel unangenehmer. Aber auch manche Textilien oder gebratenes / gekochtes riecht unangenehm.. oder manche Pflegeprodukte. Einfach scheußlich !!!

Ich berichte auf jeden Fall was bei den Terminen rauskommen wird.

DCaf\enxa


Ja ging mir auch so, wollte auch Medikamente meiden, hatte bei der Erkältung Nasivin Nasenspray genommen, mal nen tag dann wieder nicht.

Nach der einnahme Juckte die Nase so extrem und die Augen tränten das ich über stunden nichts sehen konnte. So das ich sie dann eben weg gelassen habe.

Bin gespannt was bei dir herauskommen wird.

z%enoxbi


Hallo!

War heute Morgen beim HNO und dieser leuchtete in die Nase und den Rachen.

Er stellte eine sehr trockene Nase und vom Aussehen her eine Entzündung fest.

Ein CT wollte er nicht machen, da er mich der Strahlenbelastung nicht aussetzen wollte.

Er hat mir Avamys verschrieben (kortisonhaltiges Nasenspray) welches ich komplett aufbrauchen und meine "Noch-Erkältung" heilen soll und wenn's nicht besser wird, soll ich nochmal vorbeikommen. Zudem sollte ich Zinktabletten einnehmen.

Ehrlich gesagt habe ich mir mehr Hoffnungen gemacht; er sagte, dass die Geruchsstörung eventuell wieder weggehen könnte, da ich noch so jung bin ":/ ??? und führte auch gar keine anderen Untersuchungen mehr durch...

Wie sieht's denn bei anderen Betroffenen aus? Gibt es niemanden, der dasselbe hatte und alles wieder gut wurde?

Dafena, was macht deine Erkältung? Wieder alles gut?

Grüße

Dpafxena


Hallo Zenobi,

tut mir leid, das ich mich jetzt erst Melde, bin gerade von der Arbeit zurück.

Also bei mir siehts so aus: Die Gesichtsschmerzen lassen langsam nach, und es der Schleim löst sich. Habe immer das Gefühl, dass der von den Nebenhöhlen in die Bronchien fließen und den Huste ich ab.

Nehme nach wievor noch das Sinupret weiter und zusätzlich jetzt noch Nasivin Nasenspray.

Hatte auch schon mal öfters Kortisonhaltiges Nasenspray bekommen so wie du jetzt. Fand die ganz gut und haben bei mir sehr schnell angeschlagen.

Ich drücke dir jedenfalls fest die Daumen, das bei dir alles wieder gut wird.

(Habe heute Kochschinken gerochen auf 3 Meter entfernung, ist sicher ein Fortschritt bei mir.)

zrenxobi


Hey,

kein Problem. Na das klingt ja schonmal nicht schlecht! :)^

Hoffen wir mal, dass es bald verschwindet!

Ich war am Freitag nochmal beim HNO, der hat mich genauso untersucht wie der erste, allerdings ohne eine Diagnose zu stellen und hat mir ebenfalls ein kortisonhaltiges Nasenspray verschrieben (diesesmal Nasonex).

Hab jetzt gestern aber mit Avamys angefangen.

Bin sehr ungeduldig leider, und gebe immer leicht auf bzw. rede mir Schlechtes ein.. denn wenn ich wie gesagt in den Supermarkt gehe, wo viele Gerüche auf einmal sind oder meine Mutter kocht, dann riecht dass so seltsam unangenehm... Zigarettenrauch riecht auch noch so schlimm und allgemein riecht die Luft wenn ich tief einatme immer so leicht unangenehm bzw. seltsam. Riech ich allerding an etwas bestimmten ganz nah, riech ich das sehr gut und fast wie vorher! :-/ :-/

Schleim oder derartiges kommt einfach nicht raus, egal ob ich meine Nase putze oder spüle. Und sie ist tierisch trocken die Nase!

J[ulixania


Ich habe einen gestörten Geruchssinn, aber aus anderen Gründen als wegen einer Erkältung. Mir wurden die Geruchszellen im Rahmen einer Strahlentherapie verstrahlt. Trockene Nase hatte ich ebenfalls, und die dürfte bei der Fehlwahrnehmung eine zentrale Rolle spielen, da die Schleimhäute der Nase zum korrekten Riechen etwas Flüssigkeit brauchen. Ganz genau, wie du schreibst: Das was man riechen kann, ist widerwärtig und zum Wegrennen oder irgendwie anders als normal.

Momentan (1.5 Jahre nach der Ursache der Geruchsstörung) verbessert mein Geruchssinn sich erheblich – ich würde sagen, inzwischen rieche ich in ca 75% der Zeit wieder halbwegs, und das normal. Die Gestanks-Attacken sind deutlich seltener geworden und passieren eher nur noch bei tatsächlich stinkenden Dingen.

Da deine Geruchsstörung nur auf einer Erkältung basiert, sollte die Regeneration deutlich schneller gehen als bei mir.


Ich würde zu Meersalz-Nasenspray raten. Bzw., da diese ziemlich unverschämt teuer sind und da du schon einiges von der Kochsalzlösung applizieren solltest: Kauf dir eine Nasenspray-Flasche, die man öffnen kann. Dann mix dir selbst eine größere Prise NaCl und abgekochtes Wasser zusammen. Nach ein paar Versuchen kriegst du schon eine passende Dosierung vom NaCl raus. Auf das exakte Milligramm kommt es hierbei wirklich nicht an.

Du kannst dir außerdem Nasenöl kaufen oder ausprobieren, ob normales Haushaltsöl hilft. Ich nehme kurzerhand Olivenöl, weil ich das immer im Haushalt habe und mir der Geruch egal ist. Mein Logopäde schwört auf Sesamöl, speziell aus dem Bioladen (der empfielt schon mal solche Extrawürste).

Nochmal: Das wird mit einiger Sicherheit schon wieder.

z2enEobxi


Hallo Juliana,

einerseits tut es mir leid, dass du (auch) eine Geruchsstörung hast und andererseits freut es mich zu hören, dass es sich bei dir deutlich gebessert hat! :)^

Deinen Tip mit dem Meersalzspray hab ich befolgt und mir anfangs erstmal eins aus der Apotheke besorgt. Ich benutz es zusätzlich zu dem Cortisonspray mehrmals tählich und benutze auch eine spezielle Nasencreme.

Ich finde, es hat sich etwas gebessert und hoffe, dass es auch bald ganz weggehen oder zumindest mal nicht mehr schlimmer wird.

Psychisch lenk ich mich auch ein wenig ab, ich denke wenn man sich da reinsteigert, verschlimmert es das Ganze bloß... :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH