» »

Chronische Rachenentzündung

ADBNC2 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe seit ca. 10 Monaten das Problem, dass ich eine sehr trockene Rachenschleimhaut habe. Angefangen hat alles vor einigen Jahren mit einer chronischen Mandelentzündung. Daraufhin wurden die Mandeln entfernt und alles besserte sich. Da ich durch einen Unfall eine schiefe Nasenscheidewand habe, atme ich viel durch den Mund. War aber nie ein großes Problem. Nun hatte ich im vergangenen Jahr das pfeiffrische Drüsenfieber und seitdem besteht das Problem mit der chronischen Rachenentzündung.

Meine Symptome sind:

Ständig trockener, kratzender Hals

Morgendlicher Schleim im Rachen

Schluckbeschwerden und Fremdkörper Gefühl

Hin und wieder Halsschmerzen

Totale Überreaktion auf Zigarettenrauch, trockene oder Zugluft

Habe oft extreme Grippe Symptome, fühle mich ziemlich krank, zittrig, Gliederschmerzen, ...

Da ich einige Lebensmittel Allergien habe, gehen auch nicht alle Medikamente...

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen und vielleicht sogar Tipps was langfristig hilft? Bin langsam echt genervt. Man kann sich ja auch nicht alle paar Tage krank melden...

Bin für jeden Rat dankbar!!

Liebe grüße

Antworten
Rcob)inhIo2x3


Hallo!

Schau doch mal hier rein:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/640295/]]

Da werden ein paar Tipps genannt! :)

JXenga5500


willkommen im club.

ich hatte das ganze letzte jahr mit dem hals zu kämpfen. jetzt habe ich mich erkältet und habe total die halsschmerzen. angeschwollene Lk am hals habe ich jetzt fast einem jahr..

AABfC2


Danke Robinho23... Das hab ich allerdings schon alles durchgelesen, passt leider nichts zu mir. Bei mir geht es ja nicht um wiederkehrende Infekte, sondern um einen, der erst gar nicht weg geht. Nasenkorrektur ist das einzige, was ich evtl. in Betracht ziehen kann, allerdings meinte mein HNO hier schon, dass meine Nasenscheidewand so kompliziert liegt, dass es gar nicht sicher ist, dass sie so gut operiert werden kann, damit es auch wirklich was bringt... :-/

Bin langsam echt verzweifelt. Habe leider noch eine Autoimmunkrankheit, somit reagiert mein Immunsystem bei jedem Halskratzen total über und ich fühle mich als würde ich gerade die schlimmste Grippe durchmachen... Resultat: Ich muss mich alle paar Tage krank melden. Muss deshalb nun mein Studium aufhören, da ich nicht mehr im Stoff mit komme. Aber ob ich so in meinen alten Beruf zurück kann, ist auch fraglich. Kann dort schließlich auch nicht alle paar Tage krank sein... Und an Vollzeit-Job ist gar nicht zu denken. :-(

A1BCx2


Jenga500... Kennen wir uns nicht aus dem EBV Forum?

Fing das mit dem Hals bei dir auch mit der akuten EBV-Infektion an?

J!eng/a50x0


wahrscheinlich war es EBV. Wenn du wusstest, was ich alles durchgemacht habe ...

Rxob{inho2x3


Ich habe die Beschwerden auch. Was zur Vorbeugung hilft, weiß ich nicht. Aber Salbeitee gurgeln oder Salbei-Tabletten lutschen hilft meistens zur Heilförderung, wenn es akut ist.

A$BC2


Ok, das könnt ich auch mal probieren. Anscheinend hilft auch Sesamöl... Das teste ich jetzt seit ein paar Tagen, bisher merk ich aber noch nichts...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH