» »

Schluckbeschwerden – knorpeliges/knacksendes Geräusch

G,esu?ndheixt30 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin männlich, 30 und habe seit geraumer Zeit (das heißt Wochen bis Monate) folgende Schluckbeschwerden:

Beim trockenen Schlucken vernehme ich ein knorpeliges/knackendes Geräusch. Mit knorpelig meine ich: Es ist vielleicht damit vergleichbar, wie wenn man die Keule bei einem halben Hähnchen raus dreht. ;-) Es fühlt sich ferner an, als müsse ein Widerstand überwunden werden. Dabei treten keine Schmerzen auf. Ich habe auch kein Gefühl von Enge oder sonstige Probleme.

Drehe ich den Kopf ganz nach rechts und Schlucke, wird es schlimmer und ich verspüre auch einen sehr leichten Schmerz. Drehe ich den Kopf nach links und Schlucke, ist alles okay. Ebenfalls alles okay ist wenn ich laufe (also beim laufen schlucke), trinke oder esse.

Das Ganze spielt sich einseitig auf der linken Seite ab. Zwei Finger Breit unterhalb des Kiefers, also "an der Gurgel". Von außen ist nichts zu sehen.

Was könnte das sein?

Vielen Dank im Voraus

Antworten
S>maragd@auge


Das, was Du beschreibst, habe ich auch, seit ca. 1 Jahr, allerdings rechts. Beim Schlucken ein Schnappen (ohne Schmerzen, Enge etc.), beim Seitwärtsdrehen des Kopfes nach rechts leichte Schmerzen (nicht jeden Tag, aber sehr häufig).

Auf dem MRT war nichts zu sehen, der HNO meinte, der Kehlkopf wäre ein recht bewegliches Gebilde, und da könnte es sein, dass mit der Zeit das eine oder andere schnappt.

Woher das kommt, weiß weder er noch ich.

abgnexs


Warum hast Du das Bedürfnis, so oft trocken zu schlucken?

b,ell=a161


Ich hab so was auch es ist wie ein 'knacksen' im Ohr und tritt auch vermehrt abends auf. Teilweise ist es richtig nervig weil es so laut ist aber es geht auch durch nichts weg bzw. Nur von selber nicht durch eine besondere Tätigkeit von mir.

S,marFagd}augxe


Also bei mir ist das Knacken nicht im Ohr sondern direkt im Bereich des Kehlkopfs. Und beim Drehen des Kopfes nach rechts tut es seitlich neben dem Kehlkopf weh. Auf dem MRT war nichts zu sehen.

G,eBsundCheit3x0


Das es im Ohr leichte Geräusche gibt, wenn man schluckt, ist völlig normal.

Wie Smaragdauge aber auch bereits sagte: Bei uns kommt das Geräusch direkt aus dem Bereich des Kehlkopfs. Und das war vorher nicht da. Hinzu kommen die sehr leichten Schmerzen, wie von mir im ersten Post beschrieben.

S`maragKdaugxe


Ich wollte Dir gerade eine PN schicken, ist bei Dir aber deaktiviert. Dann eben hier im Thread, ich hätte ein paar Fragen, da mich das Thema ja auch betrifft.

Hast Du HWS-Probleme (z.B. eine Skoliose)? Starke Nackenverspannungen? Kieferverspannungen?

Rauchst Du?

Hast Du noch Deine Mandeln, wenn ja, sind sie noch okay oder eher nicht?

Putzt Du Dir regelmässig die Zähne? Wenn ja, wie oft am Tag? Trägst Du Zahnersatz?

Hast Du Probleme mit den Nasennebenhöhlen?

Bist Du öfter erkältet?

Wieviel Flüssigkeit trinkst Du am Tag?

Hast Du Übergewicht?

Kannst mir gerne eine PN schicken. Ich bin an der Thematik sehr interessiert.

Gxesundh'eitx30


Der Thread ist schon älter, das Thema jedoch immer noch aktuell. Das im OP beschriebene Problem wird mich wohl für den Rest meines Lebens begleiten. Laut HNO sieht man nichts. Ihm ist die Problematik aber durchaus bekannt: Und zwar bekommen die Menschen das häufiger mal nach einer Schlägerei. Brauche wohl nicht zu erwähnen, dass ich mich zuletzt in der Grundschule geschlagen habe.

Wenn es neue Erkenntnisse gibt, was das sein könnte, gerne immer her damit.

B(osoh


Hey leute ich kämpfe auch seit monaten mit dieser dämlichen geschichte kein arzt kann mir helfen:( es ist so das ich beim schlucken das gefühl habe das meine halsmuskem seitlich(rechts) hart wird und ich den kopf zur rechten seite drehen muss damit er wieder frei wird:/ ich weiss komisch aber ich kann es leider nicht anders erklären .. es tut mich psychisch seeeehr arg belasten was zu panik führt*schnäuz*

BKosh


Ich weiss gar nicht mehr wie man normal schlucken kann das tut mir einfach im inneren weh egal wie sehr ich versuche normal zu schlucken es geht einfach nicht ich glauve ich werde nie wieder normal schlucke. Können wie alle anderen auch :(

B<esagQteFraxu


Ich rate zu einer Manuellen Schlucktherapie. Das bekommt man bei einem Logopäden, der diese spezielle Fortbildung hat. Da muss man viel rum telefonieren und nachfragen. Auch manuelle Stimmtherapie hilft, auch wenn der Name auf etwas anderes hindeutet aber die Überschneidungen sind so groß, dass beides hilft. Fragt nach MST nach Gaby Münch oder Manueller Schlucktherapie. Man braucht dann vom Arzt eine Verordnung für Logopädie.

Ich wünsche euch viel Glück, dass ihr jemanden findet, denn diese Therapie ist die beste Chance das loszuwerden.

B;o!sh


Ich hab irgendwie das gefühl das meine zunge beim schlucken rausscheuert aber oder snd es wirklich die muskeln am hals

nOacxu


Meine Theorie:

Es ist eine Verkrampfung der Schluckmuskulatur, ausgelöst durch das ständige leer schlucken. Dadurch verklemmt sich der Kehlkopf und stösst an.

Muskelentspannende Mittel versuchen,

Silomat Hustenstiller Kapseln haben mir die erste Linderung gebracht.

Habe von einer Patientin gelesen die ein Mittel gegen Epilepsie gegen die Verkrampfungen nimmt (Lamotrigin) und damit ihre Lebensqualität zurück gewonnen hat.

Wenn es noch schlimmer wird, werde ich das auch versuchen.

F!riedpbertx26


Hallo!

Ist schon einmal eine CT der Schädelbasis angefertigt worden? Evtl. könnte es auch eine Verlängerung des Griffelfortsatzes (Proc. Styloideus) sein. Bei starker Verlängerung bzw. Verknöcherung des Bandes kann es am Zungenbein zu solchem knöchernen Reiben bzw. Knacken kommen.

Viele Grüße und alles Gute

Friedbert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH