» »

Meine Erkältung bringt mich um: Wie lange "darf" so was dauern?

LtisSa407x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Dienstagabend begann es mit Frieren und Abgeschlagenheit. Mittwoch dann ein permanentes Kribbeln in der Nase und bestialische Halsschmerzen. Donnerstag bin ich wegen der Halsschmerzen zum Arzt. Nase war frei und das Kribbeln war auch weg. Die Ärztin diagnostizierte eine beginnende Mandelentzündung, kein Eiter, nur eine vergrößerte und leicht belegte Mandel (ohne Abstrich oder so). Ich bekam AB (Pen 1,5 Mega) für zehn Tage. Direkt nach der ersten Einnahme waren die Halsschmerzen verschwunden. Bisher nehme ich das AB aber noch.

Dafür begann meine Nase erneut zu Kribbeln und zu Laufen. Seit Freitag ist sie komplett verstopft, ich bekomme gar keine Luft mehr. Zudem fühle ich mich extrem schlapp und wackelig auf den Beinen. Fieber habe ich aber keins. Zusätzlich merke ich, wie alles in den oberen Atemwegen dicht ist. Meine Ohren jucken und quietschen und sind total dicht, meine Nebenhöhlen tun weh und Kopfschmerzen (überwiegend im Hinterkopf) habe ich auch. Zudem tut mein Nacken ganz schön weh (Verspannungen) und ich fühle mich wie von einem Laster überfahren. Appetit oder gar Hunger habe ich überhaupt nicht, ich muss mich regelrecht zwingen, um wenigstens ein bisschen was zu Essen.

Normalerweise dauert der Zustand der komplett verstopften Nase bei mir maximal zwei Tage, dann wird es besser. Doch nun tut sich überhaut nichts, im Gegenteil ich fühle mich eher schlechter. Wie lange darf so eine Erkältung dauern? Ich mache mir langsam Sorgen, denn normalerweise nimmt mich eine normale Erkältung nie so mit.

Ich nehme im Moment das AB, Gelomyrtol, Sinupret, inhaliere fünf Mal am Tag, trinke sehr viel und mache Rotlicht (alles seit Donnerstag) und nutze eine Nasendusche. Auch abschwellendes Nasenspray nehme ich. Das hilft aber nur kurz und dann muss ich meine Nase ungelogen alle zehn Sekunden putzen, weil sie so läuft. Das Sekret ist durchsichtig, also keine Bakterien. Aber richtig befreien tut das Nasenspray auch nicht, Kopf und Ohren bleiben dicht. Und ich will es auch nicht so oft nehmen. Habe andererseits aber das Gefühl, sonst keine Luft mehr zu bekommen.

Was kann ich noch machen? Wie lange dauert der Mist noch?

Dankeschön!

Antworten
LiisaT4077


Meint ihr, dass ich das AB absetzten kann? Denn ich bin mittlerweile sehr sicher, dass es keine Mandelentzündung ist, sondern eine viral bedingte Erkältung und das die extremen Halsschmerzen nur Vorboten waren.

Aber es heißt ja immer, AB bis zum Ende nehmen. Auch wenn es nichts Bakterielles ist? In der Packungsbeilage steht, dass man es mindestens zwei bis drei Tage nach Abklingen der Beschwerden nehmen soll. Das wäre ja gegeben...

ToinaLa%ndsfhut


Allergie? Heuschnupfen? Wegen der nasalen Symptome meine ich.

RPigh7teNow


Meint ihr, dass ich das AB absetzten kann? Denn ich bin mittlerweile sehr sicher, dass es keine Mandelentzündung ist, sondern eine viral bedingte Erkältung und das die extremen Halsschmerzen nur Vorboten waren.

Aber es heißt ja immer, AB bis zum Ende nehmen. Auch wenn es nichts Bakterielles ist? In der Packungsbeilage steht, dass man es mindestens zwei bis drei Tage nach Abklingen der Beschwerden nehmen soll. Das wäre ja gegeben...

Nimm das AB auf JEDEN FALL bis zum Ende. Sonst kann dein Körper eine Resistenz gegen diese Art des Antibiotikums entwickeln und das ist das Letzte was du möchtest.

Hkinwatxa


Sonst kann dein Körper eine Resistenz gegen diese Art des Antibiotikums entwickeln und das ist das Letzte was du möchtest.

Quark. Der Körper wird sicher nicht resistent, sondern wenn, dann die Bakterien.

cxhi


ich würds auch zu ende nehmen. allerdings wundert es mich nicht, dass der grippale infekt, oder was du da hast, nicht in wenigen tagen verschwindet. mein freund ist ein Kandidat, der Erkältungen immer in 3 tagen erledigt hatte. dieses Jahr Hats ihn nach mir erwischt un brauchte über 2 Wochen, bis es endlich wirklich besser war. irgendwas hartnäckiges geht zur zeit rum^^

Lgis\a40x77


Allergie wurde letztes Jahr ausgeschlossen, leichte Symptome hab ich manchmal aber trotzdem. Jetzt ist das aber eindeutig eine Erkältung, so matschig, wie ich mich fühle. Wobei, die ständigen Niesanfälle...

RightNow, kann man denn eine Resistenz auch entwickeln, wenn man gar keine bakterielle Infektion hat? Ich dachte immer, man entwickelt Resistenzen, wenn man eine bakterielle Infektion hat und das AB zu früh absetzt. Resistenzen will ich natürlich nicht entwickeln, dann nehme ich das Zeug weiter, auch wenn es mir widerstrebt.

L%isaO40x77


Chi, mach mir keine Angst ]:D . Mehr als 14 Tage so fühlen wie jetzt? Das überleb ich nicht {:( . Meine Eltern hat es dieses Jahr auch heftig erwischt, das dauerte auch, bis die wieder fit waren. Ist aber schon länger her und ich hab mich nicht angesteckt. Und jetzt das >:(

D{.otriEs Lx.


Meine letzte starke Erkältung hat fast 2 Monate gedauert , mit allem drum und dran . Manchmal ist das so .

Koch Dir Erkältungstee oder Thymiantee .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH