» »

Finger mehrmals bis in Kehlkopf gesteckt

Dnigexdag hat die Diskussion gestartet


Werte Community,

ich habe eine unglaubliche Dummheit begangen: Es war eine Feier, ich war schon etwas betrunken und so, und naja, bei mir ist der Würgereflex beim "Finger-in-den-Hals-stecken" so gut wie nicht vorhanden.

Durch einige Umstände, die ich hier nicht näher erläutern möchte, ist es jedenfalls dazu gekommen, dass ich mir mit meinen Fingern tief in den Hals gefahren bin, so tief, dass ich meinen Kehldeckel bewegen konnte und dann auch in den Kehlkopf rein bin. Das habe ich nicht nur einmal gemacht, sondern mehrmals.

Nunja, und jetzt tut natürlich alles weh, ich habe permanenten Husten- und Räusperreiz und starke Schluckbeschwerden. Ich habe Angst, mir etwas Schlimmes zugezogen zu haben durch diese Aktion.

Sollte ich zum Arzt gehen oder wird sich das alles wieder von selbst beruhigen?

Die meisten Leute, denen ich das erzählt habe, glauben mir allerdings nichtmal, dass man bis in den Kehlkopf kommen kann. Es ist aber wahr, ich weiß, dass das der Kehldeckel war, den ich da zur Seite geschoben habe und wo ich reingegangen bin.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen. :)

Antworten
M|oll^ieJnchen


Das ist jetzt keine medizinisch fundierte Antwort, aber ich tippe darauf, dass sich das Ganze durch schlichtes Abwarten erledigen wird. Es ist halt jetzt etwas gereizt da drin. Wenn es sich in drei Tagen immer noch genauso anfühlt, würde ich neu überlegen.

CZleo EZdwardsQ v. Diavonpo6ort


Ich hätte ja jetzt auch vermutet, dass sich das von alleine beruhigt, der Innenteil des Körpers ist halt jetzt nicht unbedingt Abhärtung oder irgendwelche Berührungen gewohnt. Gibt ja auch draußen auf der Haut, die Stellen die mehr Berührungen gewohnt sind, als andere. ":/

So meine völlig laienhafte Antwort.

Aber gewisse tieferliegende Problemchen hast du schon wenn du so einen Unsinn treibst. %:|

M]olli4enchxen


Nun ja, ich habe auch schon, wenn ich zu viel getrunken hatte, das Bedürfnis gehabt, einen Teil davon wieder loszuwerden, bevor er ins Blut wandert… Da muss nicht immer was dramatisches hinterstecken.

Crleo EdwMards iv. DavIonpoDoxrt


Wenn der Reflex fehlt, würde ich aber nicht hinten rumfummeln sonder eher auf anderen Schwachsinn wie Salzwasser umsteigen, hätte ich das Bedürfnis das Gesöff wieder loszuwerden :-/

Ich mein halt, wenn ich weiß, es geht nicht, bringt ja auch die Fummelei nix. :-@

So meinte ich das :)D

MXolnlienc%hen


Achso, okay, verstehe. :)z

GSooqfZy-BS


Die beste Methode ist natürlich es gar nicht so weit kommen zu lassen, dass man das Gefühl hat einen Teil dessen wieder loszuwerden, den man getrunken hatte :=o

Muoll{iencJhexn


Hinterher ist man immer schlauer... :=o ;-D

GRoofTy-BxS


Wieso meinst du sage ich das wohl *:) ;-D

p(anYdarexx


Wenn ich auf meinen Mandel rumdrücke wegen Mandelsteinen tut das auch mal am nächsten Tag weh, aber das legt sich wieder. Bezweifle, dass es bei dir anders sein wird!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH