» »

Ohrenknacken seit halbem Jahr verschwindet nicht!

M=eDi e/r9N3 hat die Diskussion gestartet


Tach.

Ich probiere es jetzt mal übers Internet, da mir vor Ort bei keinem Arzt geholfen werden konnte.

Ich habe seit einem halben Jahr so ein ekliges Ohrenknacken. Dieses befindet sich meistens nur im rechten Ohr, ab und zu auch mal linken, oft auch gleichzeitig in beiden und ganz selten ist es mal ein paar Minuten komplett weg.

Das Knacken tritt in der Regel nur beim Schlucken und Gähnen auf.

Beim Schlucken versuche ich deshalb meist den Speichel einfach "runterzudrücken", damit es nicht oder zumindest nicht so stark knackst, weil mich das einfach verrückt macht.

Beim Gähnen knackts auch immer.

Ich habe das ganze seit Oktokber. Damals hatte ich eine bakterielle Nbenhöhlenentzündung, die ich erst spät erkannt hatte und dementsprechend hartnäckig war. Da ich zuvor nie Probleme mit den NNH hatte, dachte ich, das Knacken kommt daher.

ALs ich die Enztzündung aber los war, hats jedoch immer noch geknackt.

Dann kamen die Ärzte mit so Antworten wie als ob das normal wäre etc.

Aber wenn das normal ist: Warum haben meine Eltern, Freunde und Bekannte das ganze nicht? Und warum hatte ich das früher auch nie bis Oktober letzten Jahres?

Ich bin jetzt in physiotherapeutischer Behandlung, vielleicht liegts ja an irgendwelchen Verspannungen, ich hoffe es ja sooo sehr... bisher hats noch nichts gebracht.

Ich hoffe, dass ich hier vielleicht noch einen Tipp bekomme, woran das liegen könnte.

HNO-Ärzte haben in meine Ohren geguckt, nix gefunden.

Ich bin echt verzweifelt, denn dieses Knacken nagt an der Psyche..

Danke schon mal,

der Meier

Antworten
Sychlit~zauge67


In der Regel ist dann die Eustach'sche Röhre dicht. Kann man in einigen Kliniken durchmessen lassen (ein HNO-Arzt besitzt solche Meßgeräte überhaupt nicht) – und wenn sich das bestätigt, auch durchpusten lassen. Wird mit hohem Druck in Vollnarkose gemacht, je Seite ca. 3 – 4 Minuten.

Verhindert auch Druck beim Landeanflug in Flugzeugen.

Habe ich mit sehr großem Erfolg machen lassen.

S?chli9tzaulge67


Ich war in einer Uniklinik.

SJyno7nyQmerixn


Hallo!

Ich hatte dasselbe Knacken nach einer heftigen Grippe mit Ohrenentzündung. Wie bei dir hat es damals beim Gähnen / Schlucken laut geknackt im rechten Ohr.

Das Ganze hielt dann auch einige Monate danach noch an.........mir ging es wie dir; zeitweise bin ich fast durchgedreht.

Das Einzige, das mir geholfen hat, ist die Ablenkung.

Heute habe ich das Knacken nach wie vor, jedoch derart schwach, dass ich es nicht mehr wahrnehme.

Ich denke, Physio oder evtl. auch Osteopathie / Cranio können ein guter Ansatz sein, um dem etwas entgegenzuwirken.

Gute Besserung und bedenke, dass solche "Begleiterscheinungen" manchmal ungeheuerlich viel Zeit benötigen, bis sie sich verabschieden.

MYeier%9x3


Ok, danke schon mal für eure Antworten.

ALso wenn die Physiotherapie definitiv nix bringt, dann werde ich mich mal um einen Termin in der Uni-Klinik kümmern.

Kein Wunder, dass jeder "normale" HNO-Arzt da nichts machen kann..

Aber normal ist das defintiv nicht, ich frage mich nur, warum das einem die Ärzte immer so verkaufen wollen.

Wenn ich andere Leute frage, sagen die mir, dass bei ihnen überhaupt nichts knackst..

Endmxund


Es war bis zum Lesen deines Beitrags nie ein Problem, aber jetzt – nachdem ich darauf achte – knackst es! Und nu? :-o

PHirMah050x9


Also bei mir knackst es auch bei jedem Schlucken und beim Gähnen.

Wenn ich es beachte, dann nehme ich es auch sehr laut war. Ansonsten merk ich das garnicht mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH