» »

"Verstopftes" Ohr nach dem Duschen

Ö!ndur0dGís


@ Fit&Healthy:

Nee, da hatte ich denn Sinusitis oder einfachen Schnupfen. Den Rest der Jahres heuschnupfen.

Ich weiss garnichtmehr wie es ist, durch BEIDE Nasenlöcher zu atmen... :-D

Jaja, immer diese Simulanten ;-)

*Ironie on*

Trag doch gefälligst deinen Kopf unter dem Arm oder säg dir die linke Hand mit einer Kettensäge ab, wenn du Mitleid willst

*Ironie off*

Sowas schlaucht, wenn einem keiner glaubt, weil man ja nichts sieht... :|N

F_it&Hhealthy


Doch sieht man wenn mein Tshirt total durchschwitzt ist nur vom sitzen und wenn ich schneutze das ganze Tempo gelb ist und das jede paar Min^^ dazu dann noch 4 Medikamente in die Schule mitnehme und ich fast immer einschlafen könnte.

Naja rechtfertigen vor den Lehrern muss ich mich ja wohl nicht täglich, habe es oft genug gesagt >:(

S9chn:attix-8


Zu dem Thema Wasser im Ohr gab es letztens im TV einen Bericht und das klappt wirklich.

Ich wasche nämlich meine Haare jeden Tag und da habe ich auch immer im rechten Ohr Wasser.

Das herumgespringe funktioniert bei mir auch nicht, aber der Tipp aus dem TV.

Man soll einfach den Kopf auf die Seite, also auf die Schulter legen.

Angenommen ich habe Wasser im rechten Ohr, so lege ich meinen Kopf auf die linke Schulter.

Dann muss man mit dem linken Arm über dem Kopf zum rechten Ohr greifen.

Dort fässt man dann den oberen Bereich des Ohres an und zieht ihn zu sich nach links.

Man hat das Gefühl das Wasser läuft dann in die richtige Position und kommt sofort wieder heraus. Einfach mal probieren.

Zu der Sache mit der Sinusitis, da muss man ganz schön aufpassen. Bei mir hat sich dadurch eine Stirnhöhlenentzündung entwickelt und ich musste ins Krankenhaus. Da kam noch der Bereitschaftsarzt zu mir nach Hause und meinte alles ok – sie haben aber eine schöne Aussicht ! Er war wohl mehr begeistert von meinem Fenster als von allem anderen. Am Montag lag ich dann im Krankenhaus, da dann die Nieren auch schon angegriffen waren und mein Auge zuschwoll.

XYxFqlowerxxX


Ich hab in dem Thread "chronische Sinusitis" schon ein bisschen gestöbert. Die Betroffenen zeigen ja wirklich heftige Symptome bzw. fühlen sich wirklich krank und haben bereits seit einiger Zeit die Probleme.

Bei mir zeigen sich ja die Symptome wirklich nur sehr subtil. Ich hab keine verstopfte Nase oder Druckgefühl an den Nasennebenhöhlen.

Ich hab nur dieses vermeintliche Wasser im Ohr. Der Arzt hat mir aber erklärt, dass das Wasser nicht direkt das Problem ist, sondern das mein Gehörgang durch die Nasennebenhöhlenentzündung zugeschwollen wäre. Das Wasser wäre nur der Tropfen auf dem heißen Stein.

Der Arzt hat mir viel erklärt, teilweise zu viel, weil ich irgendwann "überfordert" war |-o Ich hab mit nem simplen verstopften Ohr gerechnet.

Dadurch, dass ich keinerlei Krankheitsgefühle habe wie eine verschleimte Nase oder Hals oder Druckgefühl an den Nasennebenhöhlen habe, kann ich mir nicht so recht vorstellen das ich eine Nasennebenhöhlenentzündung habe.

Ich war ja in den letzten Jahren noch nicht mal wirklich krank... Ich wurde im März operiert und hab dazu ein Blutbild machen lassen müssen. Die Werte waren alle ok.

@ Schnatti-8

Danke für deinen Tip mit dem Wasser im Ohr. Ich hab es gerade ausprobiert, aber leider funktioniert das bei mir nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH