» »

Komisches Druckgefühl auf dem Ohr, aber es ist kein Druck..

A4ylalyxa hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe seit ein paar Monaten ein Problem mit meinem linken Ohr...

Ab und zu wenn ich gerade garnicht damit rechne passiert es auf einmal das es eine art "knetsch"-geräusch macht und dann plötzlich mein linkes Ohr sich anfühlt als wäre Druck darauf..

Allerdings ist es kein Druck in dem Sinne, sondern es fühlt sich nur gleich an – also ich höre alles von aussen normal, allerdings meine eigene Stimme und Atemgeräusche nehme ich auf dem Ohr sehr viel Lauter und "blecherner" wahr als auf dem anderen, bzw. als normal.

Ich habe schon versucht einen Druckausgleich zu machen (Nase + Mund zu und Ein/Ausatmen), hilft aber nichts..

Das einzige was hilft wie ich das weg bekomme ist, wenn ich meinen Kopf vorbeuge so das er etwas runter hängt oder mich hinlege. Dann dauert es keine 3 Sekunden und ich höre wieder alles normal.

Sobald ich mich dann aber wieder normal aufrichte, macht es auch nach ein paar Sekudnen wieder plopp und es ist wieder da..

Dauerhaft weg bekomme ich es NUR indem ich mich 10-20min flach hinlege.. dann ist es dannach beim Aufstehen meist weg.

Ich war letztens schon beim HNO Arzt deswegen, allerdings hatte ich an dem Tag die beschwerden nicht weswegen der nur eine normale Untersuchung gemacht hat wobei er nichts festgestellt hat (wirkte auf mich aber irgendwie nicht sehr fähig der Arzt).

Er meinte es könne sein das bei mir dieser kleine innere Gehörgang wohl manchmal offen bleibt und sich nicht wieder schließt, und ich dadurch das ich mich vorbeuge den Druck in meinem Kopf erhöhe wodurch der gang zugedrückt wird und sich wieder schließt – daher hilft wohl auch der Druckausgleich nicht, da der dafür sorgen würde das der Gang auf geht.

Jedenfalls meinte der Arzt das man da nichts machen kann gegen, und ich halt damit leben muss – bzw. ich weiß ja wie ich das Problem gelöst bekomme.

Allerdings ist eine halbe Stunde hinlegen meist nicht möglich.. jetzt gerade habe ich das Problem wieder seit 10min und bin aber an der Arbeit..

Das ganze nervt mich extrem, da ich sobald ich das habe kaum noch rede, weil ich mich selbst halt extrem blöd höre.. auch habe ich das gefühl ich Atme wärend dessen anders, verkrampfter..

Und wie gesagt, wenn ich mich jetzt vorbeuge und den Kopf zwischen meine Beine stecke ist es weg.. sobald ich wieder normal sitze ist es direkt wieder da :(

Kann mir jemand einen Tipp geben was ich tun kann? :(

Danke,

Ayl

Antworten
PVhysoustiQgminxe


Versuche es mal mit Kaugummi kauen oder mit Aufsperren des Kiefers ähnlich dem Gähnen.

Da ich früher oft Mittelohrentzündungen hatte, kenne ich dein Problem zum Teil.

Mein HNO-Arzt hatte mir den Typ mit dem Kaugummi gegeben.

MfG

Awy5lalyxa


Aufsperren wie beim Gähnen hilft leider überhaupt nicht.. und Kaugummis habe ich nicht zur Hand, habe aber mal einfach so was normales gegessen und gekaut, hat leider auch nichts gebracht :(

AWylalPyxa


Ich habe eben noch kurz was getestet:

Wenn ich normal sitze und einfach nur meinen Kopf hängen lasse geht es auch weg, solange ich den Kopf vorgebeugt lasse – also ich muss den Kopf nichtmal niedriger als meinen Oberkörper halten.. das heißt, es kann ja nicht am steigenden Blutdruck liegen das es dann weg ist, oder?

Denn wenn der Kopf höher ist als die Schultern, dann ist der Blutdruck da ja nicht höher als normal..?

P$hysNos=tigmVine


Dann versuche mal, tiefst möglich einzuatmen, dir dann die Nase zuzuhalten und die Luft dennoch durch die Nase ''durchzupressen''. Das ist ein Trick bei Tauchern zum Druckausgleich. Der muss eigentlich helfen (wenn ich das mache tut das sogar schon leicht weh).

P*hlyso-stigmixne


Oh, habe deinen Post erst jetzt gelesen, aber das kannst du trotzdem mal versuchen ob es hilft.

A5y!lalyxa


Hab es gerade nochmal probiert, aber wie gesagt.. Druckausgleich funktioniert nicht.

PXhysost6ijgmixne


Sind bei dir irgendwelche Probleme mit dem Kiefer bekannt? Sowas kann auch zu solchen Beschwerden führen, wobei diese Methoden auch keine Wirkung versprechen.

APylaleya


Mhh ne ist nichts bekannt mit meinem Kiefer – sollte ich da auf irgendwas spezielles achten oder mal testen lassen?

Pphysost5igmixne


Na ja wenn diese Methoden eben nicht helfen, dann muss man davon ausgehen, das es hierfür nicht die übliche Ursache ist.

Solche Probleme können nämlich sehr viele Ursachen haben z B. wie eben beschrieben Beschwerden des Kiefergelenks (knackt der Kiefer manchmal? Schmerzen unterhalb des Ohres?) oder aber du hast Verspannungen im Bereich der HWS (evtl. Zervikalsyndrom).

Grund zur Besorgnis besteht, wenn sich Schwindel und Übelkeit dazugesellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH