» »

Leben mit der Schwerhörigkeit und Hörgeräten

N4a)la8x5


Kennt ihr das auch dass ihr anfangs beim fernsehen laut dreht damit ihr es versteht und nach 10-20 min faellt euch auf wie laut es eigentlich ist? Ich kann nach einiger zeit wieder leiser drehen vermutlich weil die konzentration steigt.

Ich kann zb auch morgens mit lautstaerke 18 fernsehen und abends brauch ich fast 30 weil meine ohren tagsueber wohl auf taub stellen weils zuviel ist.

Moebllie_7x8


ja das kenne ich, ähnliches Fänomaen bei mir ist mir eher unterbewusst aufgefallen. Das gleiche war früher mit der Brille, wie meine Stärken noch nicht so stark waren. Konnte morgens relativ gut ohne Brille schauen, aber in Laufe des Tages ging es nur noch mit Brille, jetzt sowieso nur noch ab morgens. Denke das die Sinne überlastet sind und sich dann als überanstrengt zurückziehen, vielleicht wollen sie sich schonen aber dagegen musst du mit der Lautstärke entgegen wirken, eine andere Erklärung hätte ich nicht.

dtjfSranzxi


Wenn du morgen TV schaust bist du ja noch Fit und alles, sofern du augeschlafen bist. Wenn du am Abend TV schaust hast du meistens einen harten Tag hinter dir, wenn es dann auch noch laut war,dann ist das Gehirn schon an eine gewisse lautsträke gewöhnt und somit wird der TV am Abend lauter gemacht als nötig, dazu kommt das du am Abend müde bist.

Es seh das an mir wenn ich von der Arbeit heimfahre ist das Radio eingestellt das ich hören/verstehen kann was da gesprochen wird, wenn ich dann ausgeschlafen zuarbeit fahre erschreck ich mich oft wie laut das Radio ist.

Hören und verstehen hat auch sehr viel mit Konzentration zutun, den vieles wird unbewusst vom Gehirn zusammen kombiniert wenn man einen satz eingendlich nicht richtig verstanden hat, macht das Gehirn oft das passende daraus. Daher auch diese missverständnise.

L(aalxe18


Genau die Erfahrungen habe ich auch gemacht :)^

Nun sitze ich ohne HGs vorm Laptop mit eingeschaltetem Radio. Das steht aber 1,5m von mir weg und hat Zimmerlautstärke, ist ganz in Ordnung ;-)

Ich habe heute mit Erschrecken festgestellt, dass ich links wirklich weniger höre. Hab Musik mit Kopfhörern gehört, habe mich dabei gewundert, wieso ich links kaum was höre. Dachte erst, das läge am Kopfhörer, aber rechts habe ich dann was gehört.

War sehr komisch..

Aber das Audiogramm vom Juni hat das ja schon bestätigt..

Im Oktober kommt das nächste.Da der test um ungefähr 20db schlechter ausgefallen ist als im Mai '12 (zwischendurch wurde kein Hörtest gemacht), soll ich im Oktober nochmal zum Akustiker.

Wenn das dann noch so ist ( oder noch schlechter) geht's nochmal zum HNO, aber das Thema hatten wir hier irgendwo schon mal..

Was könnte das eigentlich für Gründe haben, dass nur ein Ohr sich so "rasend" verschlechtert?

M#ano}n4x3


Laale18

ich denke das ist genetisch festgelegt dass es sich zumeist verschlechtert....

Kenne einige Kinder/Jugendliche, bei denen es ebenso war.

Mach regelmässig Deine Hörtests, ganz wichtig!

LG

NNala8A5


Ich glaub auch wenn die Hörschwaeche angeboren bzw. genetisch bedingt ist dass oft eine Seite staerker betroffen ist. Meine schwester hat zb tolle ohren aber braucht eine brille. Und da ist das rechte auge 5x staerker betroffen als links. Mein Papa ist rechts fast blind.

Meine augen sind top aber hab eben rechts die hoerschwaeche. Linksist es noch in einem recht normalen rahmen.

dBjf!ranzxi


Keine ahnung woran das liegt warum ein ohr sich schneller verschlechter wie das andere. Bei mir war links schon bei der festellung der Schwerhörigkeit schlechter als das Rechte. Beide haben sich verschlechter das linke schneller als das rechte. Daran kann man leider nichts machen.

L|aalex18


Zu Beginn waren meine beiden Ohren gleich gut bzw. schlecht.

Mag sein, dass das genetisch bedingt ist. Links ist bei mir aber alles schlechter als rechts ;-D

Keine Ahnung wieso ]:D

f~le;ur_de_xlys


wenn ich dann ausgeschlafen zuarbeit fahre erschreck ich mich oft wie laut das Radio ist.

Das kenne ich auch! Also dass ich mich morgens über TV oder Radio erschrecke. Mir fällt aber auch auf, dass ich am späteren Abend, wenn ich schon ziemlich müde bin, wieder empfindlicher werde gegenüber Lautstärke und z.B. mein Badezimmer-Radio leiser drehe.

Kürzlich hatte ich Werbepost vom Hörakustiker im Briefkasten. Da wurde so ein TV-Hör-Gerät "angepriesen". Also, so schlichte Kopfhörer, die anscheinend zu einer Station gehören, die man mit dem TV verbinden kann, um dann unabhängig vom normalen TV-Ton zu hören. Wäre mir jetzt zu teuer, klingt aber interessant ;-) Habt ihr damit Erfahrungen? Hier wurde ja schon diese Anlage erwähnt, die den Ton direkt an die HG weitergibt ... Solche HG habe ich mal getestet, war dann aber aus verschiedenen Gründen nicht ganz zufrieden. Jedenfalls ist das TV-Sehen mit anderen (z. B. mit meinem Freund, der sehr sensible Ohren hat) für mich so ein Thema und ich würde es gerne irgendwann in Zukunft für die anderen noch angenehmer machen, indem man es eben nicht so laut stellen muss.

Ich versuche mich aber schon, von euch inspirieren zu lassen und meine persönliche Ruhe mehr zu genießen ;-) Es ist ja wirklich praktisch, wenn man die HG beim Lernen einfach abstellen kann! Oder sich fast nie über lärmende Nachbarn aufregen muss ;-D

N@ala8x5


Sowas?

[[http://www.hoerhelfer.de/Fernsehen-Musik/Fernseh-Kopfhoerer/Funk-Kopfhoerer-Geemarc-CL-7400.html]]

Also, so schlichte Kopfhörer, die anscheinend zu einer Station gehören, die man mit dem TV verbinden kann, um dann unabhängig vom normalen TV-Ton zu hören. Wäre mir jetzt zu teuer,

Bestimmt teuer auch wenns eigentlich simpel klingt, weil der Ton für Normal-Hörende trotzdem ausgegeben werden muss ...

ffleurw_dde_`lyxs


Ahja, das klingt natürlich logisch! Ist ja wirklich toll, wenn sowohl am Kopfhörer als auch am TV selbst die Lautstärke eingestellt werden kann :)z

In der Werbung waren es eher solche: [[http://www.hoerhelfer.de/Fernsehen-Musik/Fernseh-Kopfhoerer/Sennheiser-RS-4200.html]] ;-) Also, keine dicken Kopfhörer, sondern so kleine Ohrstöpsel.

dOjf+ranozi


Diese Anlage wo du oben genannt hast gibt es auch bei anderen anbietern mit einer Schlinge, da kann man dann die Hgs drinn lassen und auf T-spule umstellen sofern die Hgs diese funktion haben und sie aktiviert ist.http://www.hoerhelfer.de/Fernsehen-Musik/Fernseh-Kopfhoerer/Induktiver-Funk-Kopfhoerer-Amplicomms-TV-2410-NL.html

L|aaRle18


Hallo ihr Lieben *:)

man beachte mal die Uhrzeit ;-)

Hier ist Dorffest, Luftlinie zu mir Ca. ein Kilometer.

Ich hab's Fenster zu und höre, dass da Party ist.

Nun hab ich das Fenster auf, damit ich hier halbwegs kühle Luft ins Zimmer bekomme und verstehe sogar Texte :-o

Nicht viel davon, aber einzelne kleine Häppchen.

Ob das wohl daran liegt - ich erkenne Lieder hauptsächlich an der Melodie und am Bass.

Wenn ich das dann einem Lied zugeordnet hab, weiß ich auch den Text dazu.

Ohne das Lied zu identifizieren, verstehe ich auch keinen Text.

Komisch komisch ;-D

Z]ambagramba


ich habe festgestlelt, dass man Vater (70 Jahre) mittlerweile gar nicht mehr gut hört und wirklich im Alltag Probleme hat. Er ist aber viel zu stur, um sich mal durchchecken zu lassen. Mittlerweile ist es nur noch anstrengend mit imhm zu reden und Freunde haben sich schon etwas abgewandt weil flüssige Gespräche so nicht möglich sind. er verkriecht sich nur in sich selbst aber das kann doch nicht die Lösung sein? seine Lebensqualität könnte viel höher sein!!

Habt ihr vielleicht einen Tipp?

L7aTalxe18


Hast du ihm den mal klipp und klar gesagt, dass man gegen die Schwerhörigkeit was machen kann?

Ohne sich groß durchchecken zu müssen, kann man einen Hörtest bei vielen Akustikern kostenlos durchführen lassen, meiner zum Beispiel bietet sowas auch an.

Wenn das dann wirklich auffällig ist und er es von einer 3. Person gesagt bekommt, zeigt er vielleicht Einsicht und denkt drüber nach.

Schwerhörigkeit im Alter ist sehr normal, da braucht keiner Scham oder Angst empfinden.

Kannst ihm gerne von mir erzählen, hab mit 16 Hörgeräte bekommen, das ist schon anders als wenn man im Alter Hörgeräte bekommt.

Mein Akustiker kann dank der Technik an Beispielen zeigen, wie schlecht ich überhaupt höre. Das hat mich echt zum Umdenken gebracht.

Vielleicht ist es bei deinem Opa dann ja auch so ;-)

Ich drücke die Daumen :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH