» »

Leben mit der Schwerhörigkeit und Hörgeräten

NHala8x5


Ich würde ihm auch die persönlichen Auswirkungen klarmachen. Nämlich isolation, der Verlust von Freunden und viele Mißverständnisse im Alltag.

Mein Freund ist auch manchmal grantig wenn er 2 mal nachfragen muss was ich gesagt hab oder etwas falsch verstanden hat, wo ich mich dann frag "warum ist er jetzt grantig, weil er mich schlecht versteht" :=o Manchmal stellt er auch ne Frage, ich antworte was normales, aber er hats nicht ganz verstanden. Manchmal hinterlässt ja ein Satz einen völlig anderen Eindruck wenn man nur ein Wort weglässt. Und so kommts manchmal dass er in meiner Antwort irgendwas übellauniges vermutet, was aber garnicht war und darauf reagiert er dann wieder grantig.

Also ich weiß sehr gut wie das schlechte Hören das Zwischenmenschliche stören kann :-|

f,leur_`de_lMys


Hallo!

Kommt zwar etwas spät, aber ich wollte auch noch was dazu sagen :-) Also, ich kann nur bestätigen, was schon geschrieben wurde! Hier in dem Faden sind ja alle relativ jung, in einem Alter, das man nicht mit Schwerhörigkeit verbindet! Und trotzdem sind wir es, da muss sich dein Vater mit seinen 70 Jahren keine Gedanken machen. Für mich hört es sich so an, als würde er sich schämen. Dabei gibt es dafür gar keinen Grund! Wenn er erstmal Hörgeräte hätte, würden das vermutlich gar nicht viele Leute bemerken (außer vielleicht dadurch, dass er wieder besser hört ;-) ). Mittlerweile gibt es sehr viele kleine unauffällige oder auch modisch ansprechende Hörgeräte.

Ich kenne das auch so, dass man eigentlich bei jedem Hörakustiker einen kostenlosen Hörtest machen kann. Und sich eben auch ganz unverbindlich beraten lassen kann. Vielleicht kannst du ihm das mal vorschlagen? Bei meinem allerersten Akustiker-Termin bin ich in eine andere Stadt gefahren, weil mir das auch alles so peinlich war und ich dann sichergehen wollte, dass ich niemanden treffe, den ich kenne |-o Das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit!

Naja, und wahrscheinlich nimmt sein Umfeld noch viel mehr wahr als er selbst, wie schlecht er hört. Versuche doch, ihm das nochmal deutlich zu machen. Er wird sicher überrascht sein, wie groß der Unterschied ist, wenn er mal HG testet!

Viel Erfolg *:)

L[aaGle1x8


:)^

Ich bin momentan leider etwas angeschlagen, weshalb ich nicht so Lust hab, viel zu schreiben. Blöder Brummschädel dank Erkältung :-( Verzeiht mir bitte ;-)

Zu allem übel ist der Nachbar jetzt zu der Zeit mit seiner Flex in der Garage während der andere Nachbar den Bass aufgedreht hat ]:D

Was mich dennoch interessiert ist die Reaktion des Vaters auf unsere Vorschläge, sofern er davon bescheid weiß ;-)

dqjfroa9nzi


Gute Besserung Laale!!

Ich bin derzeit recht eingespannt daher bin ich wenig online.

Es ist ein weiter weg die Schwerhörigkeit anzunehmen es bedarf ab und an trauer arbeiit. Manche weinen um ihr gehör, ich hatte auch so ne phase wo ich um mein gehör geweint habe und seit dem kann ich auch viel besser mit meiner schwerhörigkeit umgehen.

L"aalex18


Danke, Franzi :)^ @:)

Ich hatte letzte Woche so eine Phase, in der ich wegen meiner Schwerhörigkeit heulen könnte. Ich hatte das Gefühl, ich höre echt schlecht Und die Gedanken sind immer um"Was ist, wenn du beim nächsten Termin noch schlechter abschneidest?"

Aber zurzeit freue ich mich auf den Akustikertermin ;-)

Erstens habe ich dann Gewissheit, zweitens finde ich meinen Akustiker total genial, der ist Top (In wahrsten Sinne ;-) )

Mein Termin ist Mitte Oktober, wann müsst ihr wieder hin ???

d|jfraxnzi


Ich denke das ich im Oktober noch mal hin muss aber Termin steht noch nicht fest. Ich mach das meistens wenn ich denke das es sinnvoll ist und wenn es notwendig ist. Ich mach derzeit gar nicht gerne hörtests ich merk auch so das es schlechter ist oder auch nicht schlechter ist.

N4ala8x5


Beim HNO war zwar alles unverändert, aber zum Hörgeräte einstellen sollte ich dennoch :-/

Wirklich stressen und zum weinen bringen tun mich nur die Tinnitus-Töne. Wenn man eh schon 3 versch. auf einem Ohr hat und dann plötzlich im anderen einer zum Kreischen beginnt krieg ich echt Panik. :°(

L2aaRlqe18


@ Franzi

Merken tue ich auch, wenn ich schlechter höre. Dennoch muss dann ja ein Test sein, damit der Akustiker das einstellen kann ;-)

Was ich ja so "toll" finde – einen Hörtest machen, während man sämtliche Geräusche hört. Da musste mein Akustiker schon 'n paar Stecker ziehen, damit es für mich richtig leise ist ;-D

@ Nala

Ohhja, Tinnitus. Das kenne ich. Wenn ich eine richtige "Depriphase" hab, dann treiben mich diese zwei blöden Töne in den Wahnsinn. Ansonsten im normalen Alltag nehme ich sie hin und höre sie zum Teil nicht.

Aber ich kann mir durchaus vorstellen, wie das ist, wenn man plötzlich einen Ton mehr hat :°_

Gibt es bei dir denn eine Ursache?

Bei mir kommt das wahrscheinlich vom Kiefergelenk..

fXleur_d+e_lyxs


Oh je, ihr Armen! :)_ :)* Da kann ich ja anscheinend froh sein, dass ich keinen Tinnitus hab ... Mir hat mal jemand gesagt, sie sei mittlerweile so an ihren Tinnitus gewöhnt, dass er eine gewisse beruhigende Wirkung auf sie ausübe und dass sie ihn quasi ganz gerne habe. Aber sowas in der Richtung haben ja manche von euch auch schon geschrieben. Das hilft nur wahrscheinlich nicht so sehr, wenn man gerade eher genervt davon ist :-/

Manche weinen um ihr gehör

Das ist echt schön gesagt, ich habe auch viel geweint deswegen! @:) Im Moment ist eigentlich alles ok, außer dass ich denke, das könnte noch besser klappen mit den HG. Aber ich habe schon eine ewige Testphase hinter mir :-/ Und ich finde meinen Akustiker auch super, also eigentlich traue ich dem auch ziemlich viel zu ;-) Ich war länger nicht mehr da und weiß auch gerade gar nicht, wann ich eigentlich das nächste Mal hin sollte :=o Gemacht werden muss eigentlich nichts, aber ich soll, glaub ich, pro Quartal einmal kommen, damit er gucken kann, ob die HG noch in Ordnung sind, und irgendwas an den Ohrstücken austauschen kann. Macht ihr das auch so?

Dann alles Gute für eure nächsten Tests! @:) Dass hoffentlich nichts schlechter geworden ist :)z

LdaalAex18


Ich musste im ersten Jahr alle 3 Monate kommen. Und nach einem halben Jahr ein Hörtest ;-)

Ich schreibe später weiter, sitze in der Schule ;-)

Ohne Hörgeräte :(v

N-ala8x5


dass er eine gewisse beruhigende Wirkung auf sie ausübe und dass sie ihn quasi ganz gerne habe

So gehts mir mit meinem "ersten". Erst hatte ich 1 Monat lang Panik und Angst dass ich so nicht leben kann und mich umbringen werde :-/

Dann hab ich mich gewöhnt und manchmal benutze ich ihn wenns ringsum laut ist oder mich etwas stresst um mich wieder zu fokussieren.

Bei neuen Tönen geht das aber nicht, die machen einem nur Angst dass man irgendwann 10 versch. Töne hat und man sich von der Brücke stürzen wird. Einfach sehr beängstigstend.

Gibt es bei dir denn eine Ursache?

Bei mir kommt das wahrscheinlich vom Kiefergelenk..

Einen Großteil hat sicher meine Schilddrüsenunterfunktion damit zu tun gehabt. Aber manchmal kommts auch von der Halswirbelsäule. Eine zeitlang nachm urlaub (anderes Kissen und das Fliegen) hatte ich das Gefühl es wird ganz furchtbar. Ich hatte noch 3-4 Mal am Tag so einen kreischenden Ton zusätzlich und das Gefühl mein Ohr wird nicht durchblutet ... Da muss ich mehr Nackenübungen machen.

dFjfraJnzi


Tinnitus hab ich auch, kann mittlerweile ganz gut damit leben. Ich nutz ihn sogar als hilfe, sprich wenn er ganz laut ist ist das ein Zeichen für mich hey stop mach mal langsam, also bau ich ne Pause wenn möglich ein. Ich habe auch tage wo ich ihn gar nicht höre.

Ich werde dem nächste einen Termin beim Chiropraktiker oder wie man den schreibt machen, um gugen zulassen ob der Tinni evtl. mit der Wirbelsäule zusammen hängt. Ich hab meinen Tinnitus seit der C |-o p, und eine Freundin von mir meinte vlt. wurde ja bei der Op irgendwas in der Halswirbelsäule plockiert, ich muss dazu sagen das die Freundin auf den Osteopathen schwört. Den Osteopathen muss man aber selber Zahlen und das ist nicht ganz ohne.

Zum Akustiker gehen muss man eingendlich nur wenn etwas nicht stimmt. Wenn ich nichts merke, also das Hg tadenlos arbeitet und das Gehör nicht schlechter geworden ist dann geh ich auch nicht zum Akustiker. Ich denke wenn man einigen Zeit hgs trägt merkt man auch ob das Hg auch tadenlos arbeitet.

Ntalax85


Ich war letztens bei einer Cranio sacralen Behandlung weil ich das Gefühl hatte 10 Tinnitustöne gleichzeitig zu hören und als würde das Blut in meinem Halswirbel stauen.

Im Endeffekt war die Behandlung recht unaufregend – aber bei meiner Hüfte hats nen richtigen Hüpfer gemacht. Ich hab zwei ungleich lange Beine und meine Hüfte steht dadurch schräg und scheinbar richtet sich der ganze Körper schon so aus und ist nun bei meinem Nacken angelangt. Danach hatte ich das Gefühl das Blut fließt wieder besser.

d4jpfranYzxi


Ansonsten falls das ganze nicht helfen sollte werd ich halt wenn es ganz arg wird mit dem Tinni weiterhin Mandals bei Entspannender Musik malen. Das hilft mir.

Schönes Wochenende noch!

fPleuhrJ_"de_lyxs


Nala85

Gibt es nicht mittlerweile sogar spezielle therapeutische/psychologische Beratungen für Tinnitus-Patienten, eben weil es manchmal so belastend ist? Hast du das mal ausprobiert?

Aber mit anderen Betroffenen austauschen, so wie hier, ist ja auch immer schon gut :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH