» »

Leben mit der Schwerhörigkeit und Hörgeräten

AQp?yrewnxa


Das Argument mit dem verkümmernden Hörreiz und den Folgen fürs Lexikon (Begriffe und Wortschatz) halte ich für sehr gewichtig. Denn auch wenn franz, Ratzefatz und ich mittelalt sind und es evtl. noch einigermaßen kompensieren KÖNNTEN, kann das in zwanzig Jahren ganz anders aussehen. Und nichts zu hören heißt nicht dabei zu sein. Da ist ein Hörgerät das VIEL kleinere Übel.

f&rankzi_znraxf


Hallo Apyrena, Nala, Ratzefatz,

habe mir gestern noch Gedanken gemacht und mir gedacht, es müsste doch einen Tongernerator

auf einer Webseite geben: gleich gefunden: [[http://onlinetonegenerator.com/]]

Dann habe ich Töne eingestellt und abwechselnd links und rechts probiert.

Passt wie die Faust aufs Auge mit dem Diagramm zusammen. Bis 2 KHz nöre ich es noch

deutlich, dann der Einbruch.

Was mir aufgefallen ist, dass nicht einfach nichts da ist, (zb bei 3 kHz beim linken)

Ohr sondern ein helles Rauschen, das umso stärker wird, je lauter der Ton, bis dass

ich den endlich höre.

Eigenartigerweise höre ich den Ton aber (wenigstens ein bisschen), wenn ich das

Handy (also die Stelle wo der Lautsprecher ist), nicht direkt an der Ohröffnung

ansetze, sondern zB ein wenig weiter hinten (auch wenn ich dann das rechte (gute)

Ohr zuhalte.

Mir kommt da schon was in Erinnerung, ist aber schon viele Jahre aus, ich weiss

nicht mehr genau wo, da war ein so lauter Knall, dass mir die Ohren drei Tage

lang klirrten. Ich glaube das war/ist die Ursache. Ich weiss nicht mehr wo,

wars auf Konzert, oder Feuerwerk, ... vielleicht auch beim Fortgehen (war wahrscheinlich Alkohl

im Spiel, weil ich mich nicht mehr genau erinnern kann)

AvpTyrexna


@ Ratzefatz

Kannst du mir das bitte näher erklären, dass der Hörreiz verkümmert?

Arpyr3exna


Heute haben wir die Schwiegerfamilie besucht: Neun Erwachsene und acht Kinder von drei bis sechzehn Jahren (beim Essen im gleichen Raum).

Ich habe gedacht, ich dreh durch. Es war mit den Hörgeräten so dermaßen laut, dass ich es nicht mehr ertragen konnte und sie raus habe. Dadurch habe ich aber meine direkten Nachbarn auch schlechter verstanden. Es ging also mit und ohne nicht gut.

Morgen rufe ich nochmal den Akustiker an, es knistert immer noch in allen möglichen Situationen, selbst wenn ich ruhig dastehe und keine Geräusche um mich herum sind.

d*jfranxzi


Man kann das Hören verlernen, wenn man auf beiden Ohren schlecht hört. Das heißt man weiß irgendwann nicht mehr wie was klingt und wenn man dann Hörgeräte bekommt tut man sich umso schwer umso länger man gewartet hat. Wenn jemand nur auf einer Seite schlecht hört dann verlernt diese Person eben das hören mit beiden Ohren zusammen, in wie weit das dann mit Hörgerät auf der schlechten Seite funktioniert ist ein andere frage.

Njalaa8x5


So hat mir das mein Anpasser auch erklärt. Er meinte die meisten Menschen kommen zu spät und haben das hören verlernt. Da dauert die Anpassung mehrere Monate.

@ Apyrena

Kannst du deine leiser drehen?

f/randz_zwnrxaf


Hallo,

ich möchte gerne nochmals nachfragen zu meinem letzten Posting. Kann das sein, dass das irgendwas aussagt oder bedeutet, wenn ich statt nichts stattdessen ein helles Rauschen im linken Ohr bei meinen "fehlenden" Frequenzen von 3 kHz bis etwa 8 khz höre? Oder ist das typisch, dass man statt "gar nichts" ein Rauschen hört?

Danke nochmals

R}atzeofatxz


Man kann das Hören verlernen

Irgendwo her weiß ich, daß einfach etwas verkümmert.

franz_znraf

Wenn es kein elektronisches Problem ist, dann nehme ich an, daß da einfach nichts zu hören ist. Muß der Hörakustiker beurteilen. Wenn vergleichsweise beim Rundfunk nichts zu hören ist, dann ist enteder der Sender zu schwach oder gar nicht ... ":/

f^ranz!_zCnraf


Hallo Ratzfatz,

ich meine nicht mit Hörgerät (so etwas habe ich noch gar nicht), sonderen wenn man bei eingestellten 3kHz Ton (den ich am linken Ohr noch nicht hören kann weil für linkes Ohr zu leise; am rechten kann ich den bereits hören), statt "nichts" ein helles Rauschen höre. Stelle ich den Ton ab, ist auch das Rauschen am linken Ohr (bei dieser Frequenz) weg. Besagt das etwas? Ist es ein Unterschied, ob ich ein Rauschen (so auf die Art: das Ohr registriert was, "interpretiert" es falsch oder kann es nicht verarbeiten) oder nichts (stumm) höre? Das würde mich sehr interessieren.

A9pyrpexna


@ djfranzi und Nala

Danke für die Erklärungen, das leuchtet mir ein.

Ich kann die Lautstärke leider nicht verändern. Morgen bin ich wieder beim Akustiker, mal schau'n, was er macht.

drjfr-anazxi


Ich würde an deiner Stelle schauen das du Hgs bekommst an denen du selber laut und leise stellen kannst. Ich finde das schon krass das dies nicht geht bei denen wo du hast.

N.alax85


Würd ich auch unbedingt. Bei mir ist es manchmal so dass ich schlechter höre weils zu laut ist. Zb in einem Lokal wo Musik ist usw. Dreh ich leiser ist mein Gesprächspartner besser zu verstehen.

AYp;yrexna


Der Akustiker hat mir jetzt nochmal eine andere Einstellung gemacht, aber bei ganz tiefen Frequenzen knistern / kratzen sie immer noch, z.B. wenn ich über eine Bodenwelle fahre oder im Autoradio tiefe Frequenzen gespielt werden.

Die Sache mit der Lautstärkeregelung werde ich nächste Woche nochmal ansprechen. Ich denke, dass ich dann sowieso nochmal neue Geräte testen muss, denn mit dem Kratzen kann ich nicht leben.

Akpyrexna


Jetzt habe ich die dritten Testgeräte. Sie sollen nur wenig Technik drin haben und daher nicht so empfindlich auf Außengeräusche reagieren, die ich dann höre. Der Akustiker meinte, dass mein Problem ist, dass ich zu gut höre. Hörgeräte werden für Leute mit "kaputten" Ohren gemacht. Nicht für Leute mit zentraler Hörstörung, deren Ohren in Ordnung sind. Es ist jedenfalls ziemlich kniffelig. Aber die jetzigen knistern wenigstens nicht mehr bei jeder tiefen Frequenz (Bodenwelle beim Autofahren, Bässe usw.). Mal schau'n, wie ich mit denen klar komme. Die Lautstärke kann man bei denen aber leider wieder nicht regulieren.

Nlalxa85


Da sist ja schade. Was waren es denn bisher für Geräte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH