» »

Hals- und Ohrenschmerzen und Veränderung an Zungenansatz

Stolancxita hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich hatte schon die ganze vorige Woche leichte Halsschmerzen, das aber auf die Klimaanlage(n) geschoben. Am Donnerstag Morgen bin ich dann mit schrecklicher Übelkeit aufgewacht und habe auch festgestellt, dass sämtliches Essen und alle Getränke einen abscheulichen bitteren Geschmack im Mund auslösen. Ich kann seither kaum etwas essen, es ist wirklich extrem eklig.

Weiters hatte ich auch Kopfschmerzen, leichten Schwindel und fühlte mich total schlapp, sodass ich dann ab Donnerstag Mittag nur mehr im Bett war. Gestern ging es mir dann etwas besser bezüglich Kopfschmerz und Übelkeit, die Halsschmerzen sind aber kontinuierlich schlimmer geworden. Seit Freitag Abend tut das Schlucken sehr stark weh und es scheint sich alles auf der rechten Halsseite abzuspielen.

Seit gestern Abend zieht der Schmerz nun auch in das rechte Ohr und die Lymphknoten an der rechten Seite sind so dick angeschwollen, dass man es mit freiem Auge ohne Tasten erkennen kann. Meine Zunge hat Belag (war wohl zu erwarten) und ich dachte zuerst an eine Mandelentzündung oder so etwas.

Aber ich habe außerdem an der rechten Seite des Zungenansatzes, da wo es am heftigsten wehtut und wo auch immer dieser absolut eklige Geschmack am stärksten auftritt sobald irgendetwas ess- oder trinkbares in die Nähe kommt, eine Veränderung entdeckt. Es ist dort eine Verdickung zu sehen und das Gewebe ist eigenartig "ausgefranst" mit weißen Zottelchen oder Zäpfchen, sehr schwer zu beschreiben. Schlucken tut aber aber auch weiter hinten im Hals ziemlich weh und im Ohr verspüre ich immer mehr Druck.

Ich würde ja nun einfach morgen früh zum Arzt gehen, aber ich lebe im Ausland und hier kann man leider nicht einfach so zum Arzt. Der früheste Termin den ich bekommen habe ist Dienstag später Abend. Ich habe mich für diesen Termin eingetragen, aber nachdem sich die Halsbeschwerden kontinuierlich verschlimmern bin ich etwas verunsichert.

Eine andere Möglichkeit wäre, ins Krankenhaus zum Notarzt zu fahren. Das erscheint mir aber wiederum wegen Hals- und Ohrenschmerzen mit angeschwollenen Lymphknoten übertrieben, vielleicht würden die mich auch gleich wieder wegschicken. Atembeschwerden habe ich keine, Temperatur ist auch normal (meine Temperatur liegt immer um die 37 °C, im Moment so bei 37,2°, also bei mir im völlig normalen Bereich).

Diverse Hausmittelchen wie viel Tee, Honig, Hals- und Ohrenwickel, Eiswürfel lutschen usw. wende ich an, verschafft aber wenn dann nur kurzzeitig Linderung.

Was würdet ihr machen? Abwarten bis zum normalen Arzttermin? Manchmal frage ich mich, was für ein blödes System das hier sein soll mit den Terminen, bis man da einmal dran kommt, ist man entweder wieder gesund oder krepiert, um es mal übertrieben auszudrücken

Antworten
Nku@ffi


Ich würde nicht warten, sicherlich ein schlimme vereiterte Entzündung. Bevor du was verschleppst und dann womöglich lange deinen Spaß damit hast, würde ich lieber mal schauen lassen, zumal du ja auch schon diverse Hausmittelchen getestet hast.

Gute Besserung {:(

SFola|nckit'a


Hallo Nuffi,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Mittlerweile war ich auch wirklich beim Notdienst. Diagnose: Pilzinfektion (mit Papillenentzündung) die sich bereits auf den Rachenraum und wahrscheinlich auch auf die Speiseröhre ausgebreitet hat {:(

Sitze jetzt hier mit vier Schachteln verschiedener Medikamente, und hoffe damit die Beschwerden bald los zu sein. Mir wurde auch ein systemisches Antimykotikum verschrieben.

Ich wundere mich etwas, da solche Infektionen ja normalerweise nur bei Menschen mit extrem geschwächten Immunsystem auftreten ... aber ich hoffe jedenfalls sehr, dass es bald besser wird mit den Medis.

NMuCffxi


Du Arme, dann wünsche ich dir gute Besserung. Du kannst ja den Termin vielleicht am Sienstag trotzdem wahrnehmen und da kann vielleicht noch etwas genauer geforscht werden und vielleicht mal Blut abgenommen werden?!

S>olan*citxa


Das ist lieb, vielen Dank, Nuffi. Den Termin am Dienstag muss ich ohnehin wahrnehmen, weil das hier alleine schon wegen der Versicherung nötig ist (musste erstmal alles selber bezahlen und um einen gewissen Betrag zurückzubekomen muss man dann immer zum zuständigen Arzt, eine Art Hausarzt).

Und ich bin auch ganz froh dass ich den Termin habe, mir geht es nämlich trotz der teilweise starken Medikamente überhaupt nicht besser, eher im Gegenteil. Obwohl die Ärztin gestern meinte es müsste damit sehr rasch Besserung eintreten. So ein Mist, ich hoffe heute im Laufe des Tages schlägt das Zeug an.

Ob die mir beim Arzt am Dienstag Blut abnehmen würden weiß ich nicht so recht, generell wird hier gespart wo es nur geht ... wir werden sehen. Ich hoffe nur einfach, dass bald alles besser wird.

N+uffxi


Das hört sich ja nicht so toll an. Dann hoffe ich mal, dass dir morgen geholfen wird. Da schimpft man immer über das Gesundheitssystem in Deutschland, aber so schlecht ist es dann doch nicht. Wo lebst du denn, wenn ich fragen darf?!

W#iJldk7ater


f Hallo Solancita !

Na ja, das mit den Terminen hatte mich das Letztemal auch einfach in die Sprechstunde gemogelt !

Immer geht das auch nicht, ich tippe bei mir beim doch auf HWS.

Den Kopf ganz nach oben, ganz nach unten nach rechts das tut weh. Das Schlucken beim Essen und trinken tut weh.

Du hast jetzt einen Termin in 3 Monaten !!! %:| %:| %:| %:|


Am besten hinfahren und mit den Schwestern sprechen !!!

MfG gute Besserung :)_ *:) @:) :)* :)* :)* :)^ :)^

S)ol-anicita


@ Nuffi:

Ja, das deutsche Gesundheitssystem und die jammernden Leute ..., ich hab das immer schon gesagt, aber die Menschen realisieren meist nicht, wie gut sie es eigentlich diesbezüglich haben (Verbesserungspotenzial gibt es natürlich immer, das ist klar). Bezüglich meines Wohnorts schicke ich Dir eine PN!

@ Wildkater:

Ich glaube, Du hast Dich verlesen oder im Thread vertan. Der Termin bei meiner "Hausärztin" ist morgen Abend, zum Glück.

WMi"ladkaxter


sorry war so nicht gemeint, normal bekommt man nicht so schnell Termine !

sollte eigentlich auch einen Termin bei der HNO machen !

SGo-lancixta


Also soweit ich weiß kann man in Deutschland immer noch jederzeit zum Allgemeinmediziner gehen wenn man plötzlich krank wird, ohne mindestens eine Woche vorher einen Terminantrag stellen zu müssen.

Zum HNO könnte ich sowieso nicht, das kann nur der zuständige Allgemeinmediziner hier veranlassen, auf dessen Termin man eben erst warten muss. Das ist aber auch "bei euch" mit den vielen Fachärzten so, dass man da nicht einfach selbst Termine ausmachen kann.

Auf meinem Zettel von gestern steht dass ich bei Verschlechterung direkt ins Krankenhaus fahren soll, und irgendwie wirds echt nicht besser sondern schlimmer. Habe jetzt ständig ein Fremdkörpergefühl im Hals und mittlerweile tut auch das Atmen ziemlich weh (wegen dem "Luftzug" der an den entzündeten Stellen vorbeistreift). Aber ich denke ich halte besser bis morgen durch statt mich stundenlang wegen "Halsweh" ins Krankenhaus zu setzen. Fieber habe ich ja keines.

Aua {:(

W$ildka%ter


Also soweit ich weiß kann man in Deutschland immer noch jederzeit zum Allgemeinmediziner gehen wenn man plötzlich krank wird, ohne mindestens eine Woche vorher einen Terminantrag stellen zu müssen. :)z


Meinte doch die Fachärzte ! |-o

S^oilan~citxa


Soweit bin ich leider noch nicht da ich ja noch nichtmal zum Allgemeinarzt vordringen konnte, hier kann man da wie geschrieben nicht einfach hingehen, und schon gar nicht zum Facharzt. Meine Hoffnung ist dass mir morgen beim Termin der Allgemeinarzt irgendwie weiterhilft ...

Gute Nacht!

S}ol_anc:ixta


Update: Das Antimyotikum und die ganzen Medikamente die ich vom Notdienst bekommen hatte, haben überhaupt gar nicht geholfen, es wurde alles zusehends schlimmer umd die Schmerzen waren unerträglich. Essen und trinken absolut unmöglich, selbst atmen hat heftig geschmerzt. Auch die rechte Gesichtshälfte hat immer noch schlimmer wehgetan und ich hätte 24h nur mehr heulen können.

Bin dann daraufhin am Dienstag vor einer Woche zum Notdienst ins Krankenhaus wo mir gesagt wurde, dass ich nichts hätte (?!) und ein Antibiotikum bekommen habe (??!). Abends hatte ich dann endlich den Termin bei meiner Ärztin die sich keinen Reim auf das Ganze machen konnte, mich aber zum Zahnnotdienst schickte um ein Röntgen von meinem Weißheitszahn zu machen, der vor der ganzen Geschichte ja eine leichte Zahnfleischentzündung aufwies. Die Zahnärztin hat mir dann auf Beschreibung meiner Symptome hin ein extrem starkes Schmerzmittel verschrieben, welches dann auch endlich etwas Linderung verschuf.

Ein Panoramaröntgen wurde auch angefertigt, keine Entzündungen, perfekte Zähne. Die rechtsseitigen Gesichtsschmerzen haben sich trotzdem immer weiter ausgedehnt, mittlerweile auch bis zur Stirn und in den Bereich hinter dem Ohr. Bewegen des Ohres hat sehr starke Schmerzen verursacht. Fieber hatte ich nie (Temperatur etwa 37,6 aber habe ja auch Medis genommen die nebenbei Fieber senken).

Die Entzündung ging nicht weg, woraufhin ich dann am Freitag von meiner Ärztin ein sehr starkes anti-inflammatorisches Medikament bekam (Medikament Nummer acht). Mir war auch sehr oft sehr übel (wahrscheinlich von den vielen Medikamenten und kaum essen) und beim Übergeben kam auch etwas Blut mit (aus den entzündeten Regionen im Hals, denke ich). Mit dem neuen entzündungshemmenden Medikament klang die Entzündung dann langsam ab, aber dafür nahm meine Übelkeit stark zu, ich musste mich immer häufiger übergeben.

Ich habe dann aufgrund der starken Übelkeit alle Medikamente abgesetzt da die Schmerzen und auch die Entzündungen auf dem Weg der Besserung waren. Doch auch Tage später noch musste ich mich immer wenn ich aus dem Bett aufstand übergeben. Und jetzt immer noch, mehr als zwei Wochen bevor alles losging, ist mir ständig übel, vor allem morgens.

Die Gesichtsschmerzen sind fast weg, die Halsschmerzen ebenfalls. Schwindel besteht, und wie gesagt Übelkeit. Wenn ich etwas esse oder trinke, schmerzt die Stelle der Zunge wo die Papillen so stark entzunden waren immer noch sehr, vor allem bei kalten oder warmen Lebensmitteln die nicht ungefähr Körpertemperatur haben. Generell schmeckt immer noch alles anders als vorher und der Schmerz ist richtig stechend.

Wird das wieder weggehen? Es ist keine Entzündung mehr äußerlich sichtbar an der Stelle der Zunge. Fällt sonst jemandem etwas zu dem Ganzen ein? Meine Ärztin hat absolut keine Idee was los sein könnte. Zumindest habe ich es geschafft, dass nun ein Blutbild gemacht wurde, Ergebnisse bekomme ich morgen.

S!olanEcitxa


Niemand eine Idee? :-(

Erbrechen wird weniger, dafür sieht seit gestern meine Zunge wieder ganz schlimm aus. Werde wohl nochmal in die Apotheke gehen um mir nochmal das Zeug zu holen das ich anfangs bekam ...

Die Laboranalyse die gemacht wurde war nicht sehr sinnvoll. Es wurde neben den Blutzellen nur Cholesterin (gesamt), Glucose, Eisen und TSH angeschaut. Die letzten beiden weil ich seit Monaten immer extrem müde bin und sehr starken Haarausfall habe, der sich seit dem Infekt noch einmal verschlimmert hat (es war aber davor schon so schlimm, dass die mich zB. vom Friseur heimgeschickt haben weil die Friseurin Angst bekam bei so viel Haarverlust).

Werte laut Ärztin alle perfekt. Mehr Untersuchungen machen die nicht mit mehr hier, und wenn ich mich auf den Kopf stelle. Mir gehts ja auch besser, aber lange nicht gut. Bin verzweifelt und weiß nicht mehr was ich machen soll.

K`rähxe


Tut mir Leid, dass es immer noch nicht richtig gut ist! Wo lagen denn die Werte, die genommen wurden? Wenn du die bei der Hand hast oder dir geben lassen kannst, stell alles mal ins Forum.

Versuch doch noch mal chronologisch und stichpunktartig alle Symptome und Medikamente aufzuzählen, sonst verliert man den Überblick. Vielleicht auch ein Foto von deiner Zunge?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH