» »

Seit Monaten vermehrte "Popel" in der Nase

e<ine Zmotixvierte hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, unangenehmes Thema, aber vielleicht hat jemand ne Idee dazu. Seit einem knappen halben Jahr, also seit Anfang März, habe ich ein Problem mit meiner Nase. Erst war sie immer so komisch zu, da dachte ich noch, es läge an der Heizungsluft. Dann tauchte bald das Problem auf, dass ich vermehrte "Popel" (ich hasse schon dieses Wort allein! {:( ) in der Nase bekam bzw. (sorry für die Details |-o ) sich so komisches Zeug an den äußeren Nasenwänden bildete, was mich störte und mir immer wieder den Impuls gibt, dies zu entfernen. Also bin ich seit Monaten quasi fast ständig am "popeln" – natürlich nur, wenn ich allein bin, sonst mit dem Taschentuch oder ich geh halt kurz raus und wasche dann natürlich auch meine Hände. Aber das nervt und will einfach nicht aufhören! Ich habe gehofft, dass es nur an dem langen Winter läge und im Frühjahr/Sommer besser würde oder wenigstens im Urlaub am Meer. Aber nein. Dort besserte sich zwar schlagartig der Morgenhusten, den ich seit Jahren habe, aber das Problem mit der Nase ist immer noch da und nun geht ja sogar der Sommer schon ganz langsam wieder zu Ende...

Kennt das jemand? Ideen, was man dagegen tun könnte? Ich hatte das vorher nie! Ideen, woher das kommen könnte? Ich habe zwar eine Idee dazu, will die aber nicht sofort schreiben, da etwas unkonventionell. Ich würde gern erstmal wissen, welche Erfahrungen andere damit haben. Danke!

Antworten
Eghe|maliger Nzutzer~ (#5330x10)


Kenne ich. Wüsste auch gerne, was das ist und kann die Belastung gut nachempfinden :)z ;-D

G|lindxa


Coldastop Nasenöl hat das Problem bei mir gelöst.

LMaufxgenie


Immer fleißig weiter popeln ;-D

eyi7nek motivgierxte


Glinda: Danke für den Tipp. :-) Werd ich mal ausprobieren und irgendwann berichten, ob es geholfen hat. Eine Ärztin hat mir ein angebliches Spezialnasenspray empfohlen, doch es half nichts – war nur teuer...

Ich schreib jetzt mal (auch @ lauschemaus) meine Vermutung, woran es vielleicht liegen könnte. Kurz bevor das anfing, hatte ich eine große OP mit Vollnarkose. Ich vermute, dass mir das Narkosegas irgendwie die Nasenschleimhäute verätzt hat oder so. Ich hatte das wirklich früher noch NIE und es fing wirklich ein bis zwei Wochen nach der OP an und hält bis heute (ein knappes halbes Jahr schon!) an. Außerdem habe ich seit der OP immer wieder mit Übelkeit und Magenproblemen zu kämpfen, was ich vorher auch nie hatte. Ich habe mal gehört, dass so genannte Narkosegifte bis zu einem halben Jahr oder länger im Körper bleiben können. Nur wenn ich danach google, finde ich nichts als Esotheriker-Seiten und da steh ich eher nicht so drauf... Hat da jemand Erfahrung mit dem Thema?

@ Lauschemaus:

Seit wann hast du denn das Problem mit der Nase? Hattest du zufällig auch vorher eine Operation? Oder etwas anderes, was der Auslöser sein könnte?

EThemali(gQer( Nutz%er9 (#5x33010)


Ja, ich hatte bei einer OP auch so eine art Narkose (dämmerschlaf), aber verätzte Nasenschleimhaut nicht ???

SYav)anne9nlöwe


Save the Popel! Make Popel, not War! ;-D

Was habt ihr alle gegen Popel? Solang man nicht mit dem Finger in de Naas dasitzt oder die in der Gegend rumschnippst ist das doch ne normale Sache?

-"viet(nawme^sin-


Lösung: Entweder eincremen drinne mit nem Ohrenstäbchen, einfach Nasencreme drauf, oder auch Bepanthen, Nase feucht halten mit 2 mal täglich Meersalsnasenspray..mir hilft das. Ich habe zwar dieses dauerpopel in der Nase Problem so nicht, aber ich habe so gut wie keine "Abfälle" mehr in der Nase, auch keine Krusten. Da man besonders mit dem Meersalznasenspray die Nase quasi reinigt, sie wird ja feucht gehalten und sollte dort Schmutz sein, was natürlich so ist, wird er ja runtergeschluckt in diesem Sinne. Erst später wenn an nichts tut, dann krustet es, trocknet es. Also ist es ziemlich einfach: Nase drinne feucht und geschmeidig halten. @:)

Szylxka


@ Savannanlöwin

Aber das nervt doch. ;-D

Ich empfehle Meersalznasenspay und Bephantenol Nasensalbe. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH