» »

Linksseitige Halsschmerzen – seit Monaten. Was soll ich tun?

C`ookie=_Buxnny hat die Diskussion gestartet


Hey zusammen!

Ich bin mittlerweile echt am Ende mit meinem Latein. Es geht um folgendes:

Ich habe linkseitige Halsschmerzen, die zum Teil ins linke Ohr ziehen. Das ganze habe ich schon seit Februar.

Folgende Sachen habe ich abgeklärt:

- Schilddrüse ist okay

- Zähne sind okay (keine Entzündung oder ähnliches, Kiefer ist auch in Ordnung)

- Auf Refluxverdacht habe ich eine Magenspiegelung gemacht. Dabei kam eine chronische Magenschleimhautentzündung Typ C raus (chemische Gastritis, aber aufgrund von zu vielen Medikamenten wohl. Die Ärzte haben mich vollgestopft mit Antibiotika) mit Vorstufe zum Magengeschwür

- HWS ist in Ordnung

- Rachen ist leicht gerötet, Bakterien sind laut Abstrich nicht vorhanden

- Blutwerte sind gut

- Hals-CT war ohne Befund

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Mein ganzer Hals pulsiert total und ist zum Teil auch heiß. Mir schlägt das mittlerweile total auf die Psyche, weil ich mich so eingeschränkt fühle. Die Krankheit kommt aber nicht durch meine Psyche, sondern eben weil niemand etwas findet, bin ich deprimiert :(

Kann mir wer Tipps geben, was ich noch machen kann? In 2 Wochen habe ich einen Termin beim Neurologen.

Vorgeschichte:

Im februar fing alles mit einer echt fiesen Bronchitis an. Ich bekam ein Antibiotikum, das aber nicht anschlug. in der zweiten Woche bekam ich ein anderes. Die Bronchitis ging langsam weg, 3 Wochen später hatte ich jedoch eine Kehlkopfentzündung. Ich bekam entzündungshemmendes Schmerzmittel. Wieder ein paar Wochen später ging ich zum Notdiesnt, weil ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Dort stellte der Arzt eine Seitenstrangangina an der linken Seite fest und verschrieb mir wieder ein AB. Das komische: Am nächsten tag war ich beim HNO, der sagte, an meinen Seitensträngen wäre gar nichts zu sehen.

Zwei Wochen wieder immense Schmerzen. Ich wieder zum Notdiesnt gegangen, ein anderer Arzt. Diagnose: Mandelentzündung und wieder ein AB. Und wieder das komische: Am nächsten Tag war ich im Krankenhaus bei einer Untersuchung, die unabhängig vom Hals war. Bei der Routineuntersuchung schaute mir der damalige Chef der HNO-Abteilung in den rachen und meinte, dass an meinen Mandeln aber gar nichts wäre.(dabei hatte der andere Arzt einen Tag vorher was anderes gesagt!)

Jedenfalls bin ich mir sicher, dass ich die chronische Gastritis von den ganzen ABs habe :( Mich macht es einfach so fertig, dass niemand findet, was ich habe. dabei fühle ich mich so abgeschlagen und müde und habe eben die ganze Zeit diese Schmerzen, die aber unterschiedlich stark sind. Wisst ihr, was ich noch abchecken kann?

Antworten
W}il0dkatexr


Hallo Cookie_Bunny !

Bei mir tut rechts der Hals weh, sollte zur HNO fahren dann zum Orthopäden.

Es könnte auch die Halswirbelsäule sein, du bist aber bestimmt in einem jugendlichen Alter, oder ? Habe 11 kg Gewicht verloren eigentlich beim selben Essen.

70,7 kg sonst hatte ich immer 80 +- 2 ?


besuche den Orthopäden !

MfG

gute Besserung :)_ *:) @:) :)*

CRookPie__Bunxny


Hallo Wildkater!

Ich bin 24 und war schon beim Orthopäden, mit der Halswirbelsäule ist alles in Ordnung.

Ich hab nur eine verkrümmte Wirbelsäule (aber das schon seit ich denken kann), das hat allerdings nichts mit dem Hals zu tun.

Liebe Grüße!

W9il9dkaxter


Hallo Cookie_Bunny !

Vorsicht ! Das ist bei mir genauso, nach Scheuermann. Mache Übungen für die ganze Wirbelsäule, Rückenschwimmen ist gut. Viele kleine Übungen die dann ein ganzes geben.

Nicht nur eine Sportart und die noch intensiv !

MfG gute Besserung :)_ *:) @:) :)* :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH