» »

Das berühmte Globusgefühl, Untersuchungen/ OP/ etc,

V4.Gx. hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle...

... habe hier schon 2/3 andere beiträge gelesen, die genau das beschreiben woran ich auch leide. Leider hab ich es nicht gescahfft in diesen beiträgen zu antworten, daher fang ich einen neuen an.

Also, "Globusgefühl".... sprich Fremdkörpergefühl im Hals.

Schon vor 3, 4 Jahren hatte ich dieses Problem aber sehr selten, und das nur morgens auf dem weg in die schule. Aber seit knapp 3/4-Jahr habe ich es ständig!!!

Andauern habe ich ein Kloß-Gefühl im Hals, wenn dies doch nur das einzige Problem wäre. Manchmal Verkramft mein hals sehr extrem begleitet mit heftigen Würgegefühlen, dies dauert dann knapp 1 minute an. Ich bin dann gezwungen ein Schluck wasser oder ein Hals/Husten/Salbei BonBon zu lutschen, da ich sonst weider mein Mund aufkriege, noch ein Wort sagen kann.

Ich war schon OFT beim HNO und bei meinem Hausarzt, habe auch diese Standart untersuchenen über mich her gehenlassen, Schilddrüse, Lungenfunktion, Allergietest, usw usw...

... Bis mein HNO-Arzt auf die Idee kam, das dieses Gefühl durch regelmäßige MUNDATMUNG kommt, er überwies mich darauf hin in ein KRankenhaus zur Septum-OP.

Meine Nasenscheidewand wahr sehr gekrümmt und die Nasenmuscheln waren sehr groß, sodass eine Nasenatmung kaum möglich war und ich deshalb immer durch den Mund atmen musste. Deshalb sei mein Hals immer gerötet und ich hätte dieses Gefühl.

Anfang Januar wurde ich Operiert und seit dem kann ich prima durch die Nase atmen, wirklich eine erleichterung....

.... nur leider hab ich das Globusgefühl, in verbindung mit extremen Würgreizen und Stimmversagen, weiterhin. Ich bin kaum noch Gesellscahftsfähig, kann kaum noch reden, lachen oder telefonieren, ich schleppe immer massenweise Bonbons und Wasserflaschen mit mir rum, nur damit ich normal reden kann.

Es ist wirklich schrecklich immer mit dieser Angst rumzulaufen das es jedenmoment wieder passieren könnte, auch wenn ich garnicht dran denke fängt mein Halsplötzlich aus dem nix an sich zu verkramfen und ich muss wieder extreme Würgreize über mich ergehen lassen. Seitdem ich dieses Problem habe komme ich GARNICHT mehr weiter im Leben, weder im Beruf noch Privat.

Also ich habe jetzt das volle programm, inkl. OP hintermir und ich habe es immernoch, ich habe sogar das gefühl es wird von tag zu tag schlimmer.

Hatte od. hat irgendjemand das gleiche problem oder einen Rat? ??? Ich bin extrem am verzweifeln, mittlerweile nimmt mich sogar mein HNO-Arzt nicht mehr ernst, ein "normales" Leben ist für mich derzeit absolut unmöglich!

Antworten
Dher #ChefkOoch


Glubus und Würgereiz

Ein Freund von mir hatte genau die gleichen Symptome wie du. Es stellte sich heraus, dass es Psychosomatisch bedingt ist. Wenn alle anderen Tests negativ ausgefallen sind, dann solltest du mal zu einem Psychologen gehen. Bei dir hört es sich echt nach einer Angststörung oder einer Depression an.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

CXolxe


Hallo

du solltest auf alle Fälle noch deine HWS auf Blockaden untersuchen lassen. Eine Blockade der Wirbelkörper ist oft die Ursache wenn alles andere bereits untersucht wurde. Ein Orthopäde oder Chirotherapeut kann die Blockade entdecken und lösen.

Gruß Cole

E`ilexen


Bei mir wurde festgestellt, das es psychosomatisch ist, ich bekomme diese Gefühl meist nur, wenn ich in bestimmten Situationen bin, zb. ich in der Bahn sitze, die ziemlich voll ist, ich unter Druck stehe..

Ich nehme seit zwei Wochen Insidon (Antideppressiva) - ich weiss, das ist auch keine Lösung auf Dauer - aber es geht mir dadurch besser. Sonst hatte ich jeden Tag diese beengende Gefühl im Hals und diese ständige Übelkeit. Dazu kamen bei mir diese Angststörungen.. überall wo ich mich nicht wohlgefühlt habe, ging es mir schlecht.. mein Leben ist dadurch sehr eingeschränkt, auch jetzt traue ich mich nicht zb. ins Kino zu gehen, weil dort die vielen Menschen sind, die mich einengen könnten. Bei mir ist dieses Kloßgefühl also rein psychisch.

Sprech doch nochmal mit deinem Hausarzt über dieses Problem, vielleicht bietet er dir ja eine Therapie in Form von Tabletten oder Gesprächsstunden bei einem Therapeuten an.

Alles Gute !!!

LG, Eileen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH