» »

Ballon-Dilatation

d+olphCin7x9


Guten Morgen!

Ja, so ist es gedacht! Ich hatte meine OP auf einem Mittwoch, so dass ich noch das WE zum erholen hatte. Mir tat das sehr gut, da ich immer etwas brauche, ehe ich wieder fit bin.

MfirsXa*nmbir


OP abgesagt.

Ich bin grad ein wenig sauer, ein wenig? Ziemlich!

Also die OP hat bei mir wenig Sinn, das wurde heute nach einer Röntgenaufnahme festgestellt, mein Problem ist das vernarbte Ohr, das keine Luft durchlässt, mein Problem ist die chronische Entzündung, die immer noch im Mastoid ist und die Schmerzen wohl verursacht.

Es ist nicht sichtbar, ob bereits wieder ein Chole vorhanden ist, das kann man nur durch eine OP sehen. Und die soll ich machen lassen. Ich soll mein Ohr operieren lassen, soll die Entzündung und die Vernarbungen beseitigen lassen, soll mir eine Hörhilfe implantieren lassen und danach

TATATATAAAAAAAAAAAAAAA!!!

werde ich gut hören und der Herr Professor traut sich das durchaus zu, mein Ohr wieder schön und sauber herzurichten, er hätte noch nie Probleme gehabt und schon viele Ohren operiert.

Mein Ohr kann zwar so bleiben, wie es ist, aber wenn ich doch ein schönes, gesundes Ohr haben könnte,...

Nun gut, ich habe heute einfach nicht geschaltet, die Aussicht auf eine Ohrenop hat mich erst einmal erschlagen.

Dann habe ich immerhin nachgefragt und bin auf die Idee gekommen, man könnte doch mal alte Röntgenschichtaufnahmen mit der heutigen vergleichen, ob sich mein Ohr in drei Jahren verschlechtert hat. Wieso komme ich eigentlich auf so eine Idee und nicht der Arzt?

Nun gut, die Bilder glichen sich. Mein Ohr sieht so aus, wie seit Jahren, null Veränderung. Der Prof war sichtlich enttäuscht. Und ich schöpfte Kraft. Wenn es seit Jahren so aussieht, sieht es auch in zwei Jahren noch so aus und die OP ist unnötig.

Und nun hocke ich zuhause und frage mich, WIESO HABEN DIESE DEPPEN EIGENTLICH DIE ALTE AUFNAHME NICHT ANGESEHEN, BEVOR SIE MIR ZU DER TUBENOP RIETEN ???

Weil das hätte der schlaue Herr Prof. doch sehen können, dass eine Tubendilatation bei mir völliger Blödsinn ist, weil die Tuben zwar ein Problem sind, aber nicht das Problem im Ohr beseitigen.

Tut mir echt Leid, aber mein allererster Eindruck, dass es nämlich nur ums Geld geht, hat sich nun zutiefst verstärkt und ich werde mir einen anderen HNO suchen. Ich weiß nur nicht, welchen und ob ich jemals wieder irgendwie Vertrauen haben kann, keine Ahnung. DIE kommen jedenfalls so schnell nicht an mein Ohr. Das bleibt zu. Und wenn das Chole kommt, dann kommt es eben und dann muss eh operiert werden und wenn ich regelmäßig zur Kontrolle gehe, passiert nichts, dann sieht man es rechtzeitig.

Aber könnt ihr verstehen, dass ich echt sauer bin? Wozu der ganze Aufwand? Diese unnötige Aufnahme heute? Sind zwar nicht viel Strahlen (ist eine neue Technik) aber kostet super Geld. Völlig überzogen alles, ich hatte heute irgendwie den Eindruck, dem Herrn Prof. war die Dilatation nicht genug Geld, mit mir könne man noch viel mehr Reibach machen.

Nein, meine Herrn Professoren, NICHT MIT MIR!!!

d<olphixn79


Oh je, das sind ja mal Neuigkeiten!

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Du sauer bist. Bei mir wurde gar kein Röntgenbild gemacht. Es wurden lediglich die Messungen ausgewertet.

Ich würde mir auch noch einmal eine zweite Meinung holen. Aber wenn Dein Ohr sich nicht verändert hat, würde ich auch nichts machen lassen. Denn wie Du gesagt hast, wenn es kommt, dann kommt es.

Alles Gute! :)* :)*

M(irsanwmixr


Warst du inzwischen zur Untersuchung? Hat sich etwas Neues ergeben?

Ich war seitdem nicht mehr, muss aber bald gehen, mein Ohr meldet sich schon wieder und muss gesäubert werden, sonst wird eine Entzündung daraus. Nur ich hatte nullkommanull Lust, da wieder hinzugehen, bin immer noch enttäuscht.

Jternixe


Geh dahin, dann weißt Du woran Du bist! Ich glaube, das ist eine der letzten Instanzen!

[[www.mittelohr.de]]

:)^

M_i%rs^anmir


Danke für den Tipp, ich wohne zwar in Bayern, aber mir wäre es jede Anreise wert.

Heute Nacht habe ich von meinem alten Professor geträumt, dem, der das Wunder damals wahr machte und mein Cholesteatom entfernte, er sagte mir im Traum, er glaube es sei wieder da und man müsse operieren.

:°( :°( :°(

Ich hoffe mal, das sind nur meine Ängste. Ich muss sowieso einen Termin machen. Aber wenn, also im Falle wenn... ich bin auf der Suche nach wirklich fähigen Ärzten. Daher bin ich froh über jeden Tipp.

Jaoghur!tx 19


Bei mir sind beide Ohren zu habe schon alles ausprobiert nichts klappt Ohrenärzte finden angeblich auch nichts bin schon verzweifelt weiß nicht mehr was ich machen soll

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH