» »

Apnoe-Hypopnoe-Index

wNhoopxi 63 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

letzten Freitag hatte ich eine Polygraphie wg. meiner Ein-und Durchschlafstörungen.

Heute kam der Befund vom HNO-Arzt.

Und da steht folgendes drin,

AHI (Apnoe-Hypopnoe-Index) 28 (mit zahlreichen zentralen Apnoen, häufig jedoch in der von mir als "wach" gekennzeichneten Phase.

mittlere Sauerstoffsättigung 94%

tiefste Entsättigung 65%.

Ich hab in dieser Nacht nur 3 Std. geschlafen und lag dementsprechend lang wach und außerdem hab ich immer ne total niedrige Atemfrequenz von durchschnittl. 3-4 Atemzügen/min. in Ruhe.

Termin zur Besprechung hab ich am 7.- 1.

Wäre nett, wenn mir jemand den Befund ein bißchen erklären könnte.

whoopi 63

Antworten
m]oonnxight


AHI von 28 ist eine mittelschwere obstruktive Schlafapnoe. Dafür würde auch die tiefste Entsättigung sprechen. Das Gerät misst normalerweise nur das, wo du auch schläfst. Denke, es wird auch ein Schlaflabor zur weiteren Abklärung laufen.

w0hooopi* 6x3


Dank dir schon mal.

Ja, in dem Bericht steht auch was von nem Schlaflabor.

Warum misst aber das Gerät eigentl. nur die Schlafphase?

avgnes


Hast Du Normalgewicht?

w\hoop:i N6x3


Ja,

65 kg, 173cm.

BMI 22

mmoonn\ight


weil es da ja um die nächtlichen Erkrankungen geht. Es erkennt die Wachphase und die Schlafphase.

w6hoRopi9 6Y3


So wie ich das aus dem Befund raus les, hab ich aber diese Aussetzer hauptsächl. in der Wachphase gehabt.

Ich bin damals um 22.30 ins Bett, hab um 1 Uhr immer noch nicht geschlafen und das 1. Mal um 2.15 auf die Uhr geschaut, war dann wieder ne Std. wach, hab dann wieder ne Std. geschlafen, bis ich erneut wach wurd und so ging das die ganze Nacht.

1 Std. geschlafen, 1 Std. wach, um 6 50 bin ich aufgestanden.

Was mich nur wundert, trotz dem wenigem Schlaf, bin ich tagsüber topfit und leistungsfähig, das spricht doch eigentl. gegen eine obstruktive Schlafapnoe.

E%hemalSigevr Nutz#er (#325B731x)


Na ja wenn du nicht geschlafen hast sind die Ergebnisse wohl so nicht verwertbar. Da wird man wohl nochmal im Schlaflabor nachmessen müssen und dann schauen wie es tatsächlich IM Schlaf ist ...

whhmoo\pi 63


Dann bräucht ich aber ne Schlaftablette, damit ich mal richtig "schlafen" kann, wenn's überhaupt zu nem Schlaflabor kommt.

Ekhemaligerg Nutzer G(#325731)


ich denke nicht das du im Schlaflabor eine Schlaftablette bekommen wirst, weil da auch wieder alles verfläschen wird ...

mpoonJnighxt


Stimmt. Wenns hoch kommt, bekommst du evtl. Baldrian. Mehr aber auch nicht. Das beste was man machen kann, 1 Tag davor sich den Schlaf zu rauben, kein Mittagschlaf und kein Koffein. Es gibt (jedenfall bei uns) sehr wenige Patientin, die kaum schlafen.

EThemaligerJ Nutuzer (#3325731x)


Irgendwann schläft jeder, und wenn er noch eine 3. oder 4. Nach wiederkommen muss

mGoonUnigxht


:)z

wFhoonpi x63


Dank euch schon mal für die Antworten,

noch ist es ja nicht soweit.

Mal schaun was der HNO-Arzt am 7.1. spricht, vielleicht komm ich um's Schlaflabor rum.

E2hemalEigero Nutwzer (w#325J73x1)


Denke ich eher nicht bei den falschen Ergebnissen. Wenn er gründlich ist wird er dich hinschicken, ansonsten wird er dir direkt ein Schlafapnoe gerät rezeptieren ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH