» »

Hochentzündetes, geschwollenes Gaumenzäpfchen nach Mandel-OP

TDaracmxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach Mandel-OP meiner 15-j. Tochter vergang. Wo. Mittwoch wurde sie vom Belegarzt bereits am Freitag! wieder entlassen. Medikamente: Diclofenac + Penicillin (noch in Klinik); Diclac (Fr.-Mo.)+ Decortin (nur Sa.+So.); Mo. Kontrolltermin; unerträgl. Schmerzen und alles so zugeschwollen, dass ca. 5 Std. kein Pieps über ihre Lippen kam. Also in Praxis gefahren! Dort hat sie ne kortisonhaltige Infusion erhalten – soll abschwellende Wirkung haben; Medizin: Tramadol-STADA 3x15Tr., weil die Schmerzen u n e r t r ä g l i c h (ab Mo.) - aber das wirkte nicht. Deshalb R' mit HNO: 3x30Tr. nehmen.

Meiner Tochter gings a b s o l u t schlecht - war total nb. der Spur (schwindelig u. übel!). Sie konnte nichts essen, nicht mal Eis; fatal – fatal! Trinken ja. Also wieder zur HNO-Praxis: Infusion gg. Schwindel u. Übelkeit. Die Wunden heilen lt. HNO gut ab, nur das Gaumenzäpfchen macht Probleme!!! Medizin: Diclofenac-Zäpfchen + Rivanol-Pastillen. Heute (1 Tag danach) nochmal ne Infusion; die war kortisonhaltig (lt. HNO, damit das übergroße Gaumenzäpfchen endlich abschwillt!). Jetzt geht es ihr g.s.D. wieder gut. Sie kann essen - trinken - ein wenig reden.

Mich interessiert,

 in wie fern Kortison abschwellend wirkt ?

 ist es gefährlich für ihren Körper/ die Organe (Gewicht: 70 kg) - mit solch starken Medikamenten? /Tramadol verweigert sie mittlerweile zu nehmen.

 Soll ich noch einen Internisten hinzuziehen?

Lg

Tarama

Antworten
SBimoKn_BerFlin


Re

Hallo. Ich hatte vor genau einem Jahr meine Mandel OP. Mein Zäpfchen war auch geschwollen. War auch in einer Belegklinik und bin nach 6 Tagen entlassen worden. So früh nach Hause zu gehen ist eh nicht gut und etwas verantwortungslos. Wegen Nachblutung etc.

Aber jetzt mal zu der Schwellung des Zäpfchens. Corstison wirkt schon entzündungshemmend und abschwellend. Nur der eine HNo verschriebt sowas, der andere wiederum nicht. War bei mir jedenfalls so. Und da habe ich keins genommen, auch wegen der Nebenwirkungen. Die Schwllung ging auch so zurück, hat zwar etwas gedauert, aber ging wie gesagt auch ohne Cortison.

Was die Schmerzen anbelangt habe ich Novalgin-Tropfen sehr gut vertragen und haben gut geholfen.

Zu dem Gewicht deiner Tochter: ich denke 70 kg ist ja nicht wenig, daher sollte sie vom Gewicht her gesehen das schon vertragen, aber ist ja bei jedem unterschiedlich u. auch nicht unbedingt abhängig vom Gewicht.

Ich würde ihr raten viel kaltes zu trinken. Das wirkt auch abschwellend. Natürlich am besten wenns fast unmittelbar nach der OP getan wird.

Gute Besserung deiner Tochter.

T+araxma


Hi Simon,

dank' Dir für die guten Wünsche!!!

... es geht aufwärts! :-) ... Am (ca.) 9. Tag nach OP gings der Tochter besser! Sie trinkt literweise (kühlschrankkalten - das Wetter passt ja zz) Kamillentee - außerdem lutscht sie fleißig Rivanol-Pastillen. Dann ist's mit'n Schmerzen einigermaßen auszuhalten.

Die starken Schmerztropfen (Tramadol) meidet sie wie der Teufel das Weihwasser! Sie empfand sich total nb. der Spur (wie Drogen eben; obwohl sie das ja nicht kennt!!!)

Hoffentlich kann sie bald wieder in Schule; was meist du, sollte sie mit (Leistungs-; Fussball) Sport noch ne Weile warten? ??

Lg

Tarama

S&imonq_Bxerlin


@ Tamara

Also mit Sport solte man lieber etwas länger warten, als zu kurz. Man sagt so frühestens nach 5-6 Wochen nach der OP. Sicher ist sicher, denn nichts wäre ärgerlicher, als wenn dann noch was passiert.

Wenn die Schmerzen noch sind sollte sie mal Novalgin ausprobieren. Die sind echt gut und ich bin auch empfindlich was Schmerzmittel anbelangt, aber die sind echt gut.

Gruß, Simon

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH