» »

Nasen-OP-Bericht Dr. Robbers + Fragen

j?adeF777 hat die Diskussion gestartet


an alle nasen!

es wurde hier schon viel über nasen ops geschrieben...auch viel über dr. robbers aus düsseldorf...

trotzdem möchte ich hier meine erfahrungen schildern, da ich selbst eine menge aus diesem forum gelernt und erfahren habe und auch hier an dr. robbers "drangekommen" bin....

als dank sozusagen möchte ich jetzt anderen helfen, falls es jemandem was bringt.

meine op ist jetzt 1 monat her, bei mir wurde das volle programm gemacht, nasenscheidewand, muscheln, höcker, spitze und nasenflügel.

ich kann jedem die angst davor nehmen, es ist wirklich nicht so schlimm.

ich kann allerdings noch nicht sagen, ob ich mit dem ergebnis 100% zufrieden bin, da es noch ziemlich angeschwollen ist, vor allem eine seite nur und extrem innen angeschwollen.

hier auch schon meine 1. FRAGE an die bereits operierten:

---- wenn ihr versucht mit den fingern leicht in die nase reinzugehen, empfindet ihr die nase, bzw. die nasenflügel auch als ziemlich hart, nicht nur angeschwollen, aber richtig hart und drinnen unregelmäßig angeschwollen, so als ob dort gewebewucherungen bzw. knubbel oder sowas entstanden sind ???

----- dann habe ich auch noch auf augenhöhe auf der nase auf beiden seiten unter der haut so komische "kügelchen", die zu spüren sind....es beunruhigt mich etwas....es wurde hier irgendwo schon mal erwähnt, dass es jemand hatte, ich wüsste gerne mehr darüber, wenn es jemand kennt ??? ??

soviel erstmal, damit die augen vom lesen nicht wegtun... ;-)

wäre für antworten dankbar!!!

ebenso falls ihr fragen habt, was meine op etc. betrifft, stehe ich z. Verfügung...

gruss an alle nasen!

Antworten
j@aVde77x7


hab noch was vergessen...

weiss jemand, wann man in urlaub fahren kann? ich meine, wie viele wochen nach der op?

falls man länger warten muss, warum eigentliich? wg. der sonne? was passiert, wenn man in der sonne liegt?

p5atxti


Hallo Jade.

Auch ich wurde von Robbie operiert, vor 2 Monaten: Nasenscheidewand, -muscheln, Höcker weg und Nasenspitze angehoben. Ich bin mit seiner Art und Weise sehr zufrieden. Er hat mir alle Angst genommen und war immer sehr vorsichtig. So hatte ich auch gar keine Schmerzen. Zum Glück!!!

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Zwar nicht 100%ig, aber den Unterschied zu vorher kann man nicht leugnen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und bin wesentlich selbstbewußter. Das Ergebnis ist insgesamt gut geworden.

Die Kügelchen zwischen den Augen, die du merkst, hatte ich auch. Ich dachte erst, da wäre ein Nagel oder so drin wegen dem Nasenbruch. Keine Ahnung, was es war, es geht aber weg. Bei mir sind sie nicht mehr zu sehen oder spüren. Also keine Panik.

Was die "Wucherungen" angeht: bei mir hat sich oben in den Nasenflügeln, direkt am Eingang auch was abgelagert. Durch kräftiges eincremen ging diese Entzündung oder was es war weg. Das rechte Nasenloch ist nun völlig ok, beim linken merke ich noch einen kleinen Rest, hoffe aber, dass das wie rechts bald weggeht.

Die Nasenflügel kann ich auch mittlerweile wieder bewegen. Nur die Nasenspitze ist immer noch etwas taub, das kann aber noch etwas dauern. Ansonsten sind die Schwellungen schon lange weg, bis auf eine im linken Nasenbereich über dem Nasenflügel.

Was die Sonne angeht: mir hatte der HNO-Arzt gesagt, dass es zu Verfärbungen der Haut kommen kann, wenn man der Sonne direkt ausgesetzt ist. Deshalb sollte man lieber so 3-4 Monate auch nicht auf die Sonnenbank gehen. Make-up wäre aber ok. Ach ja, und keine Sonnenbrille, da Knochen und Gewebe noch nicht fest sind. Deshalb auch dies für längere Zeit meiden.

Ob Du in Urlaub fährst ist doch egal. Mit Sport und zu starken Anstrengungen sollte man aufpassen, da dies die Nase anschwellen läßt oder so ähnlich. Wenn Du also nicht gerade Badeurlaub oder Abenteuerurlaub gebucht hast, ist das kein Problem.

LG,

Patti

pPaxtti


Hallo Jade.

Auch ich wurde von Robbie operiert, vor 2 Monaten: Nasenscheidewand, -muscheln, Höcker weg und Nasenspitze angehoben. Ich bin mit seiner Art und Weise sehr zufrieden. Er hat mir alle Angst genommen und war immer sehr vorsichtig. So hatte ich auch gar keine Schmerzen. Zum Glück!!!

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Zwar nicht 100%ig, aber den Unterschied zu vorher kann man nicht leugnen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und bin wesentlich selbstbewußter. Das Ergebnis ist insgesamt gut geworden.

Die Kügelchen zwischen den Augen, die du merkst, hatte ich auch. Ich dachte erst, da wäre ein Nagel oder so drin wegen dem Nasenbruch. Keine Ahnung, was es war, es geht aber weg. Bei mir sind sie nicht mehr zu sehen oder spüren. Also keine Panik.

Was die "Wucherungen" angeht: bei mir hat sich oben in den Nasenflügeln, direkt am Eingang auch was abgelagert. Durch kräftiges eincremen ging diese Entzündung oder was es war weg. Das rechte Nasenloch ist nun völlig ok, beim linken merke ich noch einen kleinen Rest, hoffe aber, dass das wie rechts bald weggeht.

Die Nasenflügel kann ich auch mittlerweile wieder bewegen. Nur die Nasenspitze ist immer noch etwas taub, das kann aber noch etwas dauern. Ansonsten sind die Schwellungen schon lange weg, bis auf eine im linken Nasenbereich über dem Nasenflügel.

Was die Sonne angeht: mir hatte der HNO-Arzt gesagt, dass es zu Verfärbungen der Haut kommen kann, wenn man der Sonne direkt ausgesetzt ist. Deshalb sollte man lieber so 3-4 Monate auch nicht auf die Sonnenbank gehen. Make-up wäre aber ok. Ach ja, und keine Sonnenbrille, da Knochen und Gewebe noch nicht fest sind. Deshalb auch dies für längere Zeit meiden.

Ob Du in Urlaub fährst ist doch egal. Mit Sport und zu starken Anstrengungen sollte man aufpassen, da dies die Nase anschwellen läßt oder so ähnlich. Wenn Du also nicht gerade Badeurlaub oder Abenteuerurlaub gebucht hast, ist das kein Problem.

LG,

Patti

j7ow


Kenne

ich auch .War ebenfalls bei Dr.Robbers und hatte auch eine "steife" Nasenspitze .Hat bei mir 1,5 Jahre gedauert!!

Allerdings hatte ich im April 2003 eine Nachop , weil sie an den Bruchstellen Knorpel gebildet hatte .Da kann aber der Arzt nichts für .Sowas ist normal bei Brüchen und bei einigen sieht man es und bei anderen nicht !!

Anonsten bin ich sehr zufrieden und über eine dicke NS würde ich mir keine Gedanken machen .DAS GEHT WEG!! Ich habe auch manches Mal dran gezweifelt , aber ich wurde nicht enttäuscht .

Übrigens : Diese gazen Tabletten , die man gegen Schwellungen nehmen soll :Vergesse sie !!

Die ersten paar Wochen einfach nur die Nase schonen und keinen Ballsport .ich selber mache garkeinen BS mehr .Ist mir zu gefährlich !!!

Bnon;ita


"Harte" Nasenflügel

Das mit den harten, also quasi komplett steifen, Nasenflügeln hat mich auch gewundert nach der OP. Dachte, ich könnte die Bepanthen-Salbe mit dem kleinen Finger besser in die Nase bringen als mit einem Wattestäbchen. Von wegen! Die Nasenflügel gaben überhaupt nicht nach! Deshalb bin ich wieder zu den Wattestäbchen zurückgekehrt (meine OP ist jetzt fast 6 Monate her). Mit den Schwellungen muß man wirklich geduldig sein, aber ich freue mich auch schon über kleine Teilerfolge. Man kann sagen, die Nase fühlt sich von Tag zu Tag "normaler" an......

jxow


Genau

Nach der Op war es bei mir aich extrem !

Wenn ich meine Lippen angefasst habe , dann hat es in der Spitze gekribbelt!!! Hatte auch diese Knoten an den Augen .Weiß jemand was das ist ??

Gruss

jzadeX777


hallo patti, jow, bonita

schön, dass ihr geschrieben habt...

naja, dann bin ich ja schon mal mit meinen "kügelchen", wucherungen, harten nasenflügeln und wat weiss ich noch alles auf jeden fall beruhigt,...da es wohl bei euch auch so war und weggegangen ist...

man muss anscheinend echt viel geduld haben,

...1,5 jahre ist schon heftig!!!

-jow, hat man die knorpel aussen gesehen? oder irgendwie von innen oder nur gefühlt? ist jetzt alles OK? wie lange nach der ersten op hat sich das denn gebildet?

meine nasenspitze ist nicht so angehoben wie ich es wollte, aber es sieht nicht schlecht aus oder so...nur weiss ich nicht, wie es sein wird wenn sie noch ev. etwas absinkt...

wollte eigentlich ende märz in urlaub fliegen (sonnenurlaub), das wird wohl jetzt nix mehr, das wären ungef. 6 wochen nach der OP, ist wohl zu früh oder?

übrigens nehme ich zum schmieren auch immer nur wattestäbchen...vor allem da meine n-flügel verkleinert wurden, geht es jetzt nur so...

j1adex777


vielleicht haben die "knoten"/"kügelchen" irgendwas mit dem gips zu tun...ich glaube der 2. und kleinere gips hat an der stelle bei mir aufgehört...irgendetwas wurde wohl zusammengedrückt und hat sich angestaut...frage wohl den doc nochmal deswegen....

wart ihr eigentlich schon alle beim nacher-fotos machen? wie war's als ihr die unterschiede gesehen habt?

ich muss in ein paar wochen...

grüsse...

jxow


Hi!

Er hat mich auch gefragt ,aber ich mag keine Fotos !!

Bin aber wie gesagt sehr zufrieden .Er meinte mal ,dass er auch mal "Mang-Nasen" operiert hätte .Kein Wunder , wenn man immer nur im Fernsehen ist , kann man sich wahrscheinlich auch nicht auf seine Arbeit konzentrieren .

pmatxti


Hallo Jow,

wie war denn die Nachkorrektur?

Ich merke nämlich auch, dass an der Bruchstelle auf der rechten Seite evtl. wieder der Höcker leicht durchkommt. Zwar nicht so extrem wie vorher, aber ich spüre es deutlich und man sieht es etwas.

Vor der OP war der Höcker an der rechten Seite auch etwas ausgeprägter als an der Linken.

Wird die Nachkorrektur ambulant gemacht, muss man wieder einen Gips tragen? Und wie wird der Höcker abgetragen?

Hab Ende März einen Termin bei Robbie.

LG, Patti

j?ow


HAllo

Ich hatte einen Gips .Wurde am 8.4 operiert und bin am 9.4 entlassen worden .Du bekommst auch Tamponagen .Allerdings nur einen Tag .So war es bei mir zumindest .Ich habe wohl keine rosa TAblette bekommen und war kurz nach der Narkose wieder fit .Beim ersten Mal war ich den ganzen Tag total breit!!

p+itxi


Re: Kügelchen/ Jade+Jow

Hi,

habe mich auch mal wieder hier hin verirrt!

Bin auch Dr.Robbers verwöhnt - 1.Op + 1 Nachkorrektur - seit Oktober 2003 kompl. Beschwerdefrei.

Das mit den Kügelchen kann ich Euch erklären - hatte ich auch!

Das ist Knorpel,der zur Verstärkung des Nasenrückens/Seite eingesetzt wurde. Wahrscheinlich habt Ihr an der Stelle einen relativen dünnen Bereich gehabt. Keine Angst - das gibt sich und ist hinterher nicht mehr zu sehen - geschweige denn zu fühlen!

Hi Jochen - alles klar bei Dir - was macht das Näschen?

Gruß

Pitti

jKoww


Alles

ok!! Kann nicht klagen !

HAbe pitti mit patti irgendwie verwechselt!

jgade7x77


patti

wie kann es sein, dass der höcker wieder durchkommt?! der knochen kann doch nicht wieder wachsen, oder ???!

zu den kügelchen....ganz schön gruselig ;-)

knorpel eingesetzt....?? nur so klein in form von "kügelchen"?

da wäre ich aber nicht drauf gekommen....

gruss an alle, jade

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH